1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von mäusekinder am 31.01.2009, 21:28 Uhr

schulrückstellung bei besonderem kind erfahrungen gesucht

hallo ihr lieben,

ich muß mich einfach mal auslassen, das wird bestimmt lang tut mir leid.

mein sohn tom ist letztes jahr mit 5 jahren, auf meinen einsatz in die sprachheilvorschule gekommen. ( hier gibt es keine sprachheilkindergärten)
nun ist tom letzte woche 6 jahre alt geworden und kann eingeschult werden, in die erste klasse sprachheilschule.
Tom ist in diesem schuljahr 4 wochen zur reha in werscherberg gewesen und hat auch so einige tage durch krankheit gefehlt.
Ich würde Tom einfach noch gerne ein jahr in der vorschule geben. erstens ist die konzentration noch nicht ausreichend. und ich mag ihm einfach noch ein jahr zeit geben, bevor wieder eine neue situation auf ihn zukommt. wenn alles klappt werden wir evtl. nochmals 4 wochen nach werscherberg fahren, das hieß auch gleich wieder einen ausfallzeitraum.
nach rücksprache mit seiner lehrerin begrüßte sie meinen vorschlag und hat dies auch unterstützt das tom einfach mal zeit hat zum anzukommen. nun schrieb mich das schulamt an, das tom getestet wird ob er wirklich in der vorschule bleiben kann oder eingeschult wird.

ich verstehe nicht, wenn doch die eltern und die lehrerin sich einig sind warum tom nun beutachtet werden muß.
gestern rief mich die Frau die das gutachten erstellen soll an. eine sehr nett jüngere frau ( sie hat nach eigener auskunft noch nie ein sprachheilgutachten erstellt besucht aber diese woche noch eine fortbildung) sie hat mir erzählt, das sie einmal mich hier zuhause besucht ( ist total inordnung sie kann gerne sich ein bild von uns machen), dann kommt sie 2 mal in die schule um ihn dort zu erleben und dann wird noch ein nonverbaler intelligenztest gemacht.danach erstellt sie ihr gutachten. ich hab sehr offen mit ihr gesprochen und meine bedenken erklärt. sie hatte noch nie was von einer sprachheilreha gehört etc. war aber sehr offen. sie nimmt sich zeit, wenn sie am freitag kommt toms berichte durchzulesen bzw. werd ich ihr die akte kopieren damit sie dies in ruhe tun kann.

warum vertraut man nicht den leuten die tom tag täglich sehen und wenn wir uns doch einig sind das er noch ein jahr vorschule bräuchte ( dann kann er immer noch in die sprachheilschule gehen) warum muß dieses kind diese ganzen verwaltungsabläuf mitmachen?????

ich hab einen dicken aktenordner an therapieberichten etc. das sollte doch genügen. ich arbeite selber auf einer behörde und weiß das die leute am wenigsten dafür können.

tut mir leid das ich euch jetzt damit zu werfe, aber viele die einfach "nur" kinder haben ohne besonderheit wissen gar nicht was ich meine.

wie war das bei euch ? habt ihr euer kind auch zurückstellen lassen und wenn ja wie habt ihr das angestellt?

bin für alle beiträge offen


vielen dank sandra
_________________
Sandra (03/75) Christoph (01/73), Max (01/01) gesund, Tom (01/03) sprachentwicklungsverzögerung, phonologische Störung, Dyslalie,Wahrnehmungsstörungen und ein toller Kerl, , Jule (05/07) gesund

 
7 Antworten:

Re: schulrückstellung bei besonderem kind erfahrungen gesucht

Antwort von 3wildehühner am 31.01.2009, 21:46 Uhr

wo wohnt ihr?
wir kommen aus nrw und zwei meiner freundinnen wollten ihre kinder letztes jahr zurückstellen lassen. den einen jungen auch wegen logopädischer probleme, den anderen wegen entwicklungsverzögerung und beide kinder wurden trotz gutachten von psychologen und kiga eingeschult!
ich kenne beide kinder und den mit der entwicklungsverzögerung seit seiner geburt und es war sonnenklar für alle, dass er noch nicht schulreif war. leider wurde er ja dennoch eingeschult und schon nach 8 wochen wurde meiner feundin mitgeteilt, dass er die 1. klasse noch mal wiederholen muss. auch der andere junge wir jetzt wiederholen.
ich finde das auch unmöglich; bei euich wird es ja wenigstens noch mal überprüft, aber bei uns reichte die 15 minütige schulärztliche untersuchung (die so leicht gehalten ist, dass sie ein 4-jähriges normal entwickeltes kind schaffen kann...) es ist allerdings vom schularzt abhängig. dieses jahr war es ein anderer und das kind einer freundin wurde jetzt ganz problemlos zurückgestellt... so kann es gehen...
ich hoffe, dass die dame, die zu euch kommt, auf die meinung der lehrer vertraut! allerdings weiß ich nicht, was die intelligenz mit der schulreife zu tun haben soll....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: schulrückstellung bei besonderem kind erfahrungen gesucht

Antwort von dhana am 31.01.2009, 23:39 Uhr

Hallo,

es ist halt einfach mal vorgegeben, das jemand vom Schulamt (Amtsarzt) als neutrale Stelle das Kind begutachten muß.

Bei uns haben sie voll nach den Elternwünschen gefragt, die Frau hat sich die Unterlagen von meinem Sohn angeschaut und ihn ein paar einfach Sachen machen lassen. Und in dem Gutachten stand dann genau das was ich wollte.

Ich denke wenn die merken, das die Eltern engagiert sind und das Wohl des Kinder im Vordergrund steht, stellen die sich nicht gegen Erzieher und Eltern.

Grüße Dhana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich kämpfe auch gerade...

Antwort von Dini am 01.02.2009, 9:39 Uhr

meine kleine ( wird im Juni 6 ) möchte ich wegen Ihrer Sprachverzögerung auch noch zurückstellen lassen ,Sie braucht höchstens noch 1 Jahr dann ist Sie soweit um in eine "normale" Grundschule zu gehen,diesen Sommer wäre es definitiv zu früh.
Die Chancen stehen 50:50 ,die KIGA Leiterin meinte das dass Gesundheitsamt letztes Jahr Kinder in die Schule geschickt haben die noch garnicht bereit dazu waren.
Meine grosse hatte auch eine Sprachverzögerung aber das Glück das Sie im Juli 6 wurde und noch 1 Jahr hatte was Sie auch gebraucht hatte und ist eine der besten in der Klasse.
Werscherberg ist bei uns um die Ecke,wo wohnt Ihr denn?
Ich wünsche Euch viel Glück!!!!

LG Nadine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: schulrückstellung bei besonderem kind erfahrungen gesucht

Antwort von Pebbie am 01.02.2009, 9:47 Uhr

Hallo !

Als Mutter eines "besonderen" Kindes ( Entwicklungs- und Sprachverzögerung, 1. Klasse Sprachförderschule ), kann ich mich in Deine Problematik rein versetzen. Allerdinsg stelle ich mir so einige Fragen.

Du schreibst er wäre in der Sprachheilvorschule. Und kann soll in die 1. Klasse kommen.

Bei uns in NRW beginnen die KInder in der Schule mit der "E"-Klasse und kommen dann in die 1. In der E-Klasse wird bereits der Unetrrichtsstoff der 1. Klasse Regelschule gelehrt, sie haben eben nur 2 Jahre Zeit ( E+1. Klasse ) den Stoff zu bewältigen.
Wie läuft das denn bei Euch ??

Es ist normal, das der Amtsarzt über die Schulfähigkeit eines Kindes befindet. Wenn Du aber Stellungsnahmen und Atteste beibringst die besagen, das er noch nicht schulreif ist, sollte das kein Problem sein.
Wie wird seine Konzentrationsfähigkeit geschult ? Bei meinem Sohn hat die Ergotherapie Wunder vollbracht, aber ich denke Ergo bekommt Dein Sohn sowieso. Davon mal abgesehen ist der Schulbeginn so spielerisch und einfach, besonders abgestimmt aiuf unsere Kinder. Es sind ja alles Sonderpädagogen.
Wenn Du nochmal zur Reha fährst, ist das eigentlich kein Problem, wenn Du Material von der Schule bekommst.

Berichte mal wie es weiter geht !!

LG ute

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: schulrückstellung bei besonderem kind erfahrungen gesucht

Antwort von wickiemama am 01.02.2009, 16:42 Uhr

in Bayern zählt die Entscheidung der Eltern! Auch wenn das die Schulen nicht so gerne hören.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: schulrückstellung bei besonderem kind erfahrungen gesucht

Antwort von Wesly am 01.02.2009, 16:53 Uhr

Hast Post

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: schulrückstellung bei besonderem kind erfahrungen gesucht

Antwort von Mistinguette am 02.02.2009, 11:39 Uhr

Auch wenn ich die Situation nicht habe, kommt sie mir bekannt vor. Bei uns war unsere Kann Tochter auch besten in der Vorschulearbeit im KIGA und die KIGA Leitung war auch für eine Einschulung als Kann Kind. Troztdem sollte unsere Kleine etliche Teste machen, beim Schularzt, bei der Schulleitung und an dem Probetag. Erst dann wurde entschieden. Hätte die Schule war dagegen gehabt, hätten wir nichts dagegen machen können, weil die Schule das Letzte Wort.

Ich wünsche Euch viel Erfolg und dass das Beste für deinem Tom entschieden wird.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.