kostenlos anmeldenLog in
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Tom2 am 14.09.2007, 12:52 Uhr zurück

Re: Schulranzen

> also ich denke mir es gibt immer
> unterschiede der Qualität der
> Schulranzen... Welche gehören zu der
> höheren Preis und Qualitätskategorie

Was verstehst Du unter Qualität?

Wichtig ist, das der Schulranzen der DIN 58124 entspricht. Das ist aber keine Frage des Preises: es gibt sehr billige Ranzen, die alle Anforderungen erfüllen, sogar mit TÜV-Prüfung und GS-Zeichen - und es gibt sehr teure Ranzen, die den Mindestanforderungen nicht entsprechen. Man kann sich hier nicht an der Marke oder am Preis orientieren, sondern nur an der Kennzeichnung "DIN 58124".

Nachdem die DIN-Norm nur die Mindestanforderungen festlegt, gibt es natürlich noch Unterschiede z. B. hinsichtlich Robustheit und Stabilität. Das ist aber auch nicht unbedingt eine Frage der Marke oder des Preises, sondern eher eine Frage der Bauform und des Gewichts.

So hält ein "Samsonite Sammies" wesentlich mehr aus als ein "Herlitz Safe Light", einfach weil dickeres Plastik verbaut wurde. Deshalb sind die Herlitz-Ranzen nicht unbedingt schlechter, dort wurde halt der Schwerpunkt auf ein möglichst geringes Gewicht gelegt, was ja auch wichtig ist.

> z.b Speigelburg Schulranzen? oder
> mittlere Preis und Qualität: Scout?
> und unsere preis und Qualität:?

Scout-Ranzen sind teure Exklusivprodukte und die Qualität ist sicherlich gut, aber sie haben auch ihre Schwachpunkte und sind nicht ganz so "unkaputtbar" wie ihnen nachgesagt wird.

Andere Markenranzen wie Samsonite Sammies und McNeill sind qualitativ auf jeden Fall gleichwertig.

Zu Spiegelburg kann man schlecht was sagen, das ist ja eigentlich kein Schulranzenhersteller, die Ranzen werden wahrscheinlich irgendwo zugekauft, vielleicht auch aus verschiedenen Quellen. Deshalb müssen die Ranzen nicht schlecht sein, ein Felix-Modell von denen war ja im letzten Test sogar unter den besten, ob das auf andere Modelle übertragbar ist kann man aber schlecht sagen.

Letztlich muss man auch sehen, dass so ein Schulranzen höchstens vier Jahre verwendet wird, oft auch weniger. Sonderliche Anforderungen an die Qualität muss man daher eigentlich nicht stellen, auch ein DIN-gerechter Noname-Ranzen müßte vier Jahre halten, wenn er halbwegs gut behandelt wird.

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Postfach Mein Postfach 
Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht