1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von biggi71 am 13.04.2010, 11:39 Uhr

Schulbewerbung...

hallo,
hat jemand von euch eine schulbewerbung für sein kind geschrieben?
unsere tochter kommt nächstes jahr zur schule. ich möchte gerne das sie in eine schule kommt, die ein super pädagogisches konzept hat. da sie aber ein hauptkriterium nicht erfüllt, muss ich eine schulbewerbung schreiben und hoffen das sie in den "lostopf" kommt. kennt dieses jemand?
lg
biggi

 
7 Antworten:

Re: Schulbewerbung...

Antwort von Biankaline am 13.04.2010, 12:42 Uhr

Nein das habe ich so noch nie gehört, von einer Grundschule zumindest nicht.
Welches Kriterium erfüllt sie denn nicht und was ist so besonders an der Schule?
Wenn ich mal so neugierig sein darf.....

Über google hab ich jetzt spontan nur was für die Weiterführenden Schulen gefunden.
Vielleicht hilft dir das aber dennoch weiter.
http://www.gutefrage.net/frage/bewerbung-schreiben-fuer-weiterfuehrende-schule

LG

Re: Schulbewerbung...

Antwort von biggi71 am 13.04.2010, 15:03 Uhr

hallo,
diese grundschule hat ein sehr gutes pädagogisches konzept und ist zusätzlich die einzige ganztagsgrundschule in der stadt.
das kriterium um an dieser grundschule ohne bewerbung und losen aufgenommen zu werden: man muss katholisch sein! unsere tochter ist nicht getauft.
lg
biggi

Re: Schulbewerbung...

Antwort von Merry am 13.04.2010, 22:41 Uhr

Na, und warum lasst Ihr sie nicht taufen?????????

LG Merry und viel Glück

Re: Schulbewerbung...

Antwort von Gucci75 am 14.04.2010, 8:26 Uhr

Vllt. weil sie ihrer Tochter die Entscheidung selbst überlassen wollen und eine Taufe evtl. auch nicht die von der Schule geforderte Konfession zur Folge hätte.
Ist bei ums nämlich auch so: Nicht getauft und wenn, dann ev.

Re: Schulbewerbung...

Antwort von Caot am 14.04.2010, 10:37 Uhr

Es gibt zumindest bei uns Schulsprengel. Wenn du in eine andere staatliche Schule willst, musst Du eine antrag stellen, welcher im Sekretariat abzuholen ist. Sie Sprengelschule muss Dich gehen lassen, die neue Schule muss dich aufnehmen. Argumente sind eigentlich nur die, das Du eine Betreuung im Ort hast, eine Oma oder eine Tagesmutter. Diesen Beweis musst du schriftlich vorlegen. Wenn deine SprengelSchule nur halbtags offen hat und du die Betreuung ganztägig benötigst, muss du das auch beweisen, anhand eines Arbeitsvertrages oder Schriftstück des Arbeitgebers. Bei Privatschulen ist es etwas anderes. Da bewirbt man sich und braucht nicht die Bestätigung der Sprengelschule. Alles etwas kompliziert und wahrscheinlich überall ein bisschen anders. Ruf in beiden Schulen an und frage nach, wie das bei Euch gehandhabt wird. viel Erfolg und gute Nerven.

vielen dank und zur taufe....

Antwort von biggi71 am 14.04.2010, 12:54 Uhr

danke für eure antworten. wir lassen unsere tochter nicht taufen, da sie die möglichkeit bekommen soll selber zu entscheiden, ob sie getauft werden möchte und welche konfession sie annehmen möchte. und im übrigen sind wir evangelisch (vater und mutter)
lg
biggi

Re: @Merry

Antwort von montpelle am 14.04.2010, 15:17 Uhr

Ein Kind taufen lassen, nur damit es auf eine bestimmte Schule gehen kann, obwohl man sich ja eigentlich ganz bewusst gegen eine Taufe entschieden hat, ist ja wohl mehr als inkonsequent und falsch.

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.