kostenlos anmeldenLog in
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Svenni am 23.09.2008, 11:41 Uhr zurück

Paul

Hallo,
nun ja, die Dinge, für die er sich interessiert, hat er ja irgendwoher, oder? Kommen ja nicht angeflogen . Vermutlich hat Paul einfach intelligente, interessierte und gebildete Eltern, da finde ich es relativ normal, dass er auch Interessen entwickelt, die die anderen Kinder (noch) nicht haben. Kinder sind unser Spiegel, ich bin davon fest überzeugt. Meine Tochter, 6,9 Jahre alt, liest wesentlich mehr und viel, viel flüssiger, als ihre (meist älteren, da sie vorzeitig eingeschult wurde) Mitschüler/innen. Logisch, denn ihr Vater und ich lesen auch überdurchschnittlich viel und bewerten Literatur sehr hoch.
Natürlich könnte man bei Paul auch an eine Hochbegabung denken.
Was mir jedoch in deinen postings auffällt, ist, dass du immer regelrecht "aufschreist" (entschuldige, ich will dir damit nicht zu nahe treten) und ganz erstaunt über die Begabungen deines Kindes bist. Ganz normal, natürlich bist du stolz. Meine Frage: Bekommt dein Sohn deine Begeisterung, dein Erstaunen mit? Ich hielte es dann nämlich für möglich, dass er dir auch gern ein wenig gefallen möchte und mancher Wunsch, manches Interesse von ihm darin begründet ist.
Nimm´s mir nicht übel; ich übertrage nur meine Beobachtungen an mir selbst und in meinem Freundeskreis auf eure Situation.

Ich halte es für kontraproduktiv, wenn sich ein Kind in der Schule langweilt. Was sagt die Lehrkraft? Wie wäre es mit einem Sprung in Klasse 3? Wenn er dort auch schon Anschluß hat - was spricht dagegen?

LG Svenni

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht