kostenlos anmeldenLog in
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Heike-SU am 30.09.2008, 11:06 Uhr zurück

Re: Oma-Enkelin-Gespräch?

Hallo Fischerl,
Du hattest doch schon gute Erfahrungen damit gemacht, wenn die Oma mit Nina gesprochen hat. Vielleicht ist mal wieder der Zeitpunkt für ein ausführliches Oma-Enkelin-Gespräch gekommen. Vorher solltet Ihr (Du oder Dein Mann) die Oma aber "impfen", damit sie auf dem Laufenden ist und Nina es auch gut und verständlich (und richtig) erklären kann.
Aber als erstes würde ich mit der Klassenleherin über das Problem sprechen. Dann kannst Du der Oma noch mehr Infos geben. Vielleicht ist die Dame ja schwerhörig (sie scheint ja schon älter zu sein...) und dann könnte da ein Ansatz sein: "Schau mal Nina, die Frau XY hört nicht mehr gut. Und Menschen die schlecht hören, die reden automatisch lauter. Das ist dann nicht böse gemeint. Du musst mit ihr doch auch lauter reden."
Vielleicht gelingt es Dir ja auch, das ganze etwas ins Lächerliche zu ziehen, so dass Nina drüber lachen kann.
Oder sie stopft sich Watte in die Ohren, dann ist die Stimme nicht ganz so laut. Das packt das Übel zwar nicht an der Wurzel, aber es bringt ihr vielleicht etwas Erleichterung.

Im Übrigen scheint bei den Kindern mit "schwerem" Schulstart Rückfälle üblich zu sein ...
Wir hatten letzte Woche nämlich auch wieder einen. Da ist Stephanie mal wieder umgesetzt worden - genau neben ein Mädchen, das das genaue Gegenteil zu ihr ist. Die beiden hatten zuvor auch noch nicht viel miteinander zu tun. Und dann landet sie genau neben der, was Stephanie schon als Strafe empfunden hat. Und dann lacht die auch noch über ihre 8-ten!!
Da war der Bock mal wieder fett!

Zum Glück sind bei uns schon Ferien. Stephanie ist diese Woche in der Fereinbetreuung in der OGS (worauf sie sich ganz dolle gefreut hat - die machen auch klasse Sachen mit denen) und nächste Woche hat sie dann ganz "frei" - und Geburtstag!
Ich hoffe, dass sie sich in den 2 Wochen noch mehr festigt, so dass sie dann in der Schule weiter "robuster" wird.
Ein Hightlight hat sich schon für den Schulbeginn: Die Klassenlehrerin hat ihr versprochen, dass sie sich nach den Ferien aussuchen darf, wo sie sitzen möchte (hoffentlich stimmt das auch so, wie sie mir das erzählt hat...).
Halt die Ohren steif und Nina ihre Beschütz-mich-Maus!!
LG
Heike

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht