1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von lulu6 am 27.04.2005, 20:44 Uhr

Lesen

Hallo Ihr!
Ich lese täglich eure Beiträge und hole mir auch manchmal einen Tipp. Jetzt habe ich mal eine Frage, und vielleicht könnt ihr mir einen Tipp geben. Meine Lisa (7 Jahre ) geht jetzt in die erste Klasse und kommt gut klar. ( So was ich sehe). Wo sie etwas Schwierigkeiten hat, ist beim rechnen. Sie löst alle Aufgaben immer richtig, ist aber viel zu langsam. Oft steht ein Satz unter den Rechnenaufgaben, das sie schneller arbeiten muß oder das es mal wieder sehr kanpp war mit der Zeit. Wie bringe ich ihr das bei? Sie sagt immer zu mir, Mama ich rechne eben langsam, dafür mache ich aber keine Fehler.
Dann fällt mir im Moment auf, das sie beim Lesen das d und b öfters verwechselt. Lisa schreibt in Schreibschrift und liest in Druckschrift. Beim Schreiben hat sie keine Probleme. Sie schreibt das d und b immer richtig. Ist das noch normal? Legt sich das noch? Oder sind das erste Anzeichen von Legastenie?
Bin über jeden Rat dankbar!

 
7 Antworten:

Das mit dem D und B KÖNNTE

Antwort von Biene am 27.04.2005, 21:16 Uhr

eine Winklefehlsichtigkeit sein....Habs nur gehört, hab aber keine Erfahrung. Guck mal ins 'Kranke und beh. Kinder' da findest du was drüber. Denke, dass da ein Posting drüber war...*grübel*...

Nur als Info. Bekommst ja sicher noch mehr Tips.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Lesen

Antwort von dreireicht am 27.04.2005, 21:16 Uhr

Mein Sohn, 7 Jahre, verwechselt d und b auch oft; das würde sich geben.
Rechnen meine ich soll richtig sein, wenn auch langsam; schnell und falsch wäre ja unsinnig. Wenn sie es dann richtig kann wird sie auch schneller. Wenn man sie jetzt unter Druck setzt kann das nur schaden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Lesen

Antwort von sonnenwunder am 27.04.2005, 22:47 Uhr

Hallo!
Ich habe mal ein Seminar mitgemacht über Edukinestetik, da haben wir auch eine Übung gemacht für Kinder, die d und b noch nicht sofort gut unterscheiden.
Ist ja auch nicht sooo einfach und es haben wirklich viele damit zu kämpfen.

LRS hätte viel eindeutigere Anzeichen.
Der Freund meines Sohnes hat das und der schreibt nun in der 2.Klasse geübte Diktate mit 15 Fehlern in 3 Sätzen...

Bei dem Seminar ging es auch viel darum, die Körpermitte zu überqueren.Hast Du schon mal was von der liegenden acht gehört, die man malt!?
So ähnlich gehen die Übungen mit dem d und b auch.Guck doch mal in der Bücherei oder google zum Thema Edukinestetik oder Kinesiologie für Kinder.

Echt interessant, wobei ich ansonsten eher kritisch gegenüber alternativen Heilmethoden und Co bin.

Viele Grüße
Sonja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Lesen

Antwort von bine* am 28.04.2005, 7:36 Uhr

Hallo,

meine tochter ist jetzt in der zweiten Klasse und hatte das Problem mit dem d und b genauso, das hat sich verloren....Es war eine Phase die irgendwann vorbei war- nochinnerhalb des ersten schuljahres *gr*
zum rechnen, es ist jetzt schwer zu beurteilen ob sie so lange braucht weil sie noch Mühe hat das richtige Ergebnis rauszubekommen, dann könnte Übung helfen. Oder ist sie einfach der Langsamere, bedachtere Typ, dann würde ich mal mit ihr sprechen wie ihr das ganze beschleunigen könntet, ohne sie unter Druck zu setzen. zB wenn die Lehrerin nach der Hälfte der Zeit darauf hinweist, oder so....

lG bine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Lesen

Antwort von ajnam75 am 28.04.2005, 12:03 Uhr

hallo!
ich wäre froh wenn mein sohn langsam rechnen würde. bei ihm ist es genau umgedreht und er hat dadurch viele schusselfehler. ich finde auch lieber langsam und alles richtig als schnell und viel falsch. wenn es dann noten gibt hätte sie einen großen vorteil.

b und d verwechseln ist normal, ich denke auch das legt sich. halt viel üben, jeden tag lesen.

lg manja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: DANKE!!!

Antwort von lulu6 am 28.04.2005, 19:15 Uhr

Hallo Ihr!
Vielen Dank für Eure Beiträge. Bin schon ein bißchen beruhigter. Ich treibe sie gar nicht zum schneller rechnen, das macht deer Lehrer. Er setzt die Kinder echt unter Zeitdruck.
Vielleicht wird sie mit der Zeit automatisch schneller.
Also, wünsche Euch alles Gute!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Lesen

Antwort von melli1972v am 29.04.2005, 22:42 Uhr

Ich denke man darf nie vergessen das die
Kinder in der ersten Klasse sind. Sie werden schon den Dreh bekommen wann und wie sie ihre Aufgaben am besten machen können.
Der Lehrer sollte es nicht vergessen das es sich hierbei um Erstklässler handelt und nicht um Studierte

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Anzeige
Saulus - Eisen für Kinder

Anzeige

Scout Ultra

Anzeige

DerDieDas
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.