1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von SimoneB am 08.01.2008, 19:49 Uhr

Lesen von sp bzw. st

Hallo, mein Sohn ist in der 1. Klasse und liest mittlerweile ganz schön. Allerdings stolpert er immer mal über die Aussprache bei z.b. st - manchmal wird es scht gesprochen wie bei Stern und manchmal st wie bei gestern. Gibt es da eine Regel oder muss er das einfach mit der Zeit lernen?
Danke und Grüße von Simone

 
7 Antworten:

Re: Lesen von sp bzw. st

Antwort von fabianmama25 am 08.01.2008, 21:19 Uhr

Hallo!
Wir haben es unseren Sohn folgendermassen beigebracht:
St wird als "scht" ausgesprochen wenn es vorne ist z.B.richtig ausgesprochen Schtefanie (und nicht wie geschrieben Stefanie)es wird nur als "st" ausgesprochen wenn es in der Mitte vorkommt z.B.gestern seitdem haut das Lesen super hin.

LG Steffi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Lesen von sp bzw. st

Antwort von Eleanamami am 08.01.2008, 21:20 Uhr

Das ist aber auch schwierig ;-) Aber mach dir keine Sorgen, mit mehr Leseerfahrung wird sich das Problem legen. Er liest dann das ganze Wort und nicht Buchstabe für Buchstabe......Das Problemchen kommt oft vor ;-))))

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Lesen von sp bzw. st

Antwort von SimoneB am 08.01.2008, 21:37 Uhr

Hallo, Sorgen mache ich mir keine - dachte eher an eine kleine Hilfestellung. Die Tipps hier mit dem Lesen vom kleinen d und b haben ihm sehr gut geholfen. Aber du hast schon recht - kommt Zeit, kommt auch Erfahrung und das sind eher die kleinsten Sorgen. Wobei ich einige Male bereits kurz davor war, den Verlagen für Erstlesebücher mal eine kurz E-Mail zu schicken. Wie kann man ein Kind in einem ersten Buch den wirklich so einfach zu lesenden Namen "Celine" geben? Und das ist nur ein Beispiel für manche doch sehr schwierig Wörter in vielen Büchern für Leseanfänger.
Viele Grüße von Simone

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Simone

Antwort von glückskugel am 09.01.2008, 8:01 Uhr

Huhu,

das habe ich auch schon oft gedacht mit den Erstlesebüchern. Gerade die ganz am Anfang in Lesestufe 1 mit den Bildern finde ich immer putzig. Das Haus, der Bär, die Blume etc. ist als Bild im Text aber solche Wörter wie "gleich", "zurück" oder "zwischen" sollen die Kinder lesen. Das ist doch Blödsinn. Weiß auch nicht, wer sich sowas ausdenkt.

Ich schreibe meinem Kind jetzt immer selbst kleine Texte zum lesen. Oder sie liest eben im Alltag. Die Bücher haben wir erstmal weggepackt. Ich denke in ein paar Monaten machen die mehr Sinn und dann gleich die ohne Bilder im Text.

Die Einzige, die die "Bilderbücher" gut findet, ist die Kleine Schwester (2,5). Die "liest" jetzt immer ganz begeistert mit, d. h. sie sagt die Wörter für die Bilder. ;-)

LG,
Stefanie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Simone

Antwort von +emfut+ am 09.01.2008, 8:18 Uhr

Temi liebt diese Bücher mit Bildern im Text. Am Samstag hat er sich zwei aus der Bibliothek geholt, am Montag hatte er sie durch. Er sucht sich in der Bücherei immer bewußt diese Sorte Bücher aus, keine Ahnung warum. Denn auch ich denke, daß die nächste Stufe - ohne Bilder im Text - für ihn kaum schwerer ist. Ich vermute, er genießt diese "Pausen" im Text, und das raten, welches Wort sich wohl hinter dem Bild versteckt - er schaut nämlich immer hinten nach.

Und daher gleich mein Tipp: Geht in die Bibliothek! Dort kann das Kind einschätzen lernen, welche Bücher es gut lesen kann, und welche nicht. Und wenn ein Buch mal ein Fehlgriff war, ist es kein Problem, kostet ja nix.

Gruß,
Elisabeth.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

St und Sp

Antwort von mamkeperser am 09.01.2008, 9:24 Uhr

Ich erkläre meiner Tochter immer, dass es korrekt wäre, die Worte wirklich so auszusprechen, stolpern, spitze Steine, nicht schtolpern etc. Meine Großmutter spricht immer noch so und korrekt hochdeutsch ist es auf jeden Fall (grins, hier im Hesseländle bekomme ich die Oberkrise und könnte mich immer wegschmeißen, wenn der Chorleiter sagt, sie sollten mal vergessen, dass sie Hessen seien: Es hieße ICH, nicht isch, Guten Morgen, nicht Mor"sche" usw.).

Aber zurück zu Deinem Sohn: Das wird schon!

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

emfurt

Antwort von glückskugel am 09.01.2008, 9:57 Uhr

Huhu,

machen wir ;-) Habe hier auch schon oft Werbung für die Bibliothek gemacht. Wir holen alles mögliche von dort: Bücher, Filme, PC-Spiele, Brettspiele, CDs etc.

Finde das voll Klasse und kann nicht verstehen, warum das so viele (auch hier in der Großstadt) nicht nutzen.

LG,
Stefanie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Forum 1. Schuljahr:

Hurra, endlich kann sie schön lesen! Freu mich so

Hallo an euch, meine Tochter konnte vor zwei Wochen noch nicht so richtig lesen. Wir hatten jetzt Ferien und da haben wir in der Lesemaus "Kücken auf dem Bauernhof" ab und zu mal immer geübt. Und heut kam sie nach der Schule heim und hatte wieder ein neues Leseblatt dabei. ...

von 24112000 07.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lesen

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.