1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von MuddiHoch2 am 11.12.2011, 10:28 Uhr

Lesen und Belohnungssystem

Hallo zusammen,

ich habe zwei kurze Fragen, die meinen 1.Klässler betrifft .
Habe auch schon im Grundschulforum gepostet, weil ich dieses eben erst gefunden habe - sorry, bin Neuling.

nun sind schon einige Wochen in der Schule vergangen und die Kinder haben eifrig erste Buchstaben gelernt. Hin und wieder sollen auch einzelne Wörter zu Hause geübt und gelesen werden. Mein Kind erkennt die gelernten Buchstaben und kann sie auch lesen. Aber wenn es mal lesen soll sagt es immer, dass es dazu keine Lust hat und es doof findet.
Ist das normal und wie motiviere ich mein Kind dazu mehr zu lesen? Kommt die Freude erst noch, wenn die Kinder mehr können?
Kind ist seit August in der Schule.

2.Frage: mein Kind hat immer wieder verschiedene Stempel (meistens Tiere) in seinen Deutsch- und Matheaufgabenheften. Ist das eine Art Belohnung weil die Aufgaben gut und richtig erledigt wurden und zeigt dies an, dass das Klassenziel erreicht wurde?

Danke schon einmal für Eure Antworten.

E.D.

 
20 Antworten:

Re: Lesen und Belohnungssystem

Antwort von IngeA am 11.12.2011, 11:03 Uhr

Hallo,

die Empfehlung unserer Schule was lesen anlangt:
Mit dem Kind jeden Tag in einer gemütlichen Kuschelecke zusammensetzen, gemütlich ne Tasse Kakao trinken, etc. und VORlesen (nicht vorlesen lassen, es sei den das Kind will das selbst). Also aus dem Lesen/Vorlesen ein angenehmes erstrebenswertes Event. Das Kind verbindet damit Lesen eher mit etwas Schönem als mit "Arbeit" und wird auch selbst eher zum Buch greifen wenn es so weit ist, als wenn es schon vorher durch ständiges Üben abgeschreckt wurde:

http://wir-foerdern-lesen.de/

LG Inge

Re: Lesen und Belohnungssystem

Antwort von kati1976 am 11.12.2011, 11:27 Uhr

unsere lehrerin sagt die kinder sollen täglich lesen üben, die Seite in der fibel die aktuell behandelt wird

stempel gibt es hier auch
Lesewurm---für gutes lesen
Rechenfuchs---fehlerfreies rechnen
Mimi(katze)---fehlerfreies schreiben

dann gibt es noch verschiedene Prima oder gut gemacht stempel

Re: Lesen und Belohnungssystem

Antwort von MuddiHoch2 am 11.12.2011, 11:59 Uhr

Super, danke für die hilfreichen Antworten! :-)

Re: Die beste Leseförderung ist Vorlesen...

Antwort von Mijou am 11.12.2011, 12:28 Uhr

Hallo,

die Stiftung Lesen, die sich die Leseförderung auf die Fahnen geschrieben hat, betont immer: Freude am Lesen entwickelt sich beim Kind vor allem durchs Vorlesen. Wenn ein Kind ungern liest, sollten Eltern zweimal täglich vorlesen. So entwickelt ein Kind im Kopf allmählich die Fähigkeit, innere Bilder zu den gehörten Geschichten zu entwickeln. Es spürt: Geschichten sind etwas Spannendes.
Dabei kann man immer mal wieder ein Wort auslassen und es vom Kind selbst lesen lassen, bevor man fortfährt. Später lässt man das Kind kurze Sätzchen selbst lesen, später ganze Abschnitte, immer abwechselnd. Natürlich sollte man das Kind vor allem an spannenden Stellen zum Selbstlesen animieren, weil es dann wissen will, wie es weitergeht.

Das Vorlesen sollte man ruhig bis weit ins Schulalter hinein beibehalten, auch wenn das Kind selbst längst gut liest. So bleibt die Freude an spannenden Geschichten immer frisch und das Selbst-Weiterlesen reizvoll. Ich mache das bei meinen Kindern auch so. Meine 12jährige liest längst dicke Kinderromane selbst, genießt es aber trotzdem ab und zu, noch vorgelesen zu bekommen. Mein Jüngerer (6) braucht das Vorlesen momentan noch mehr. Denn Leseanfänger lesen noch so holprig, dass sie sich den Sinn der Texte oft noch nicht erschließen können. Um Texte nicht als langweilig zu empfinden, müssen die Kleinen immer wieder erfahren, dass flüssiges Lesenkönnen schön ist, weil man dann einer Geschichte richtig folgen kann.

LG

Re: Lesen und Belohnungssystem

Antwort von montpelle am 11.12.2011, 12:51 Uhr

"Ist das eine Art Belohnung weil die Aufgaben gut und richtig erledigt wurden und zeigt dies an, dass das Klassenziel erreicht wurde?"

Frag doch die Lehrerin, was die Stempel bedeuten, denn hier kann das keiner wirklich wissen.

Re: Lesen und Belohnungssystem

Antwort von glückskinder am 11.12.2011, 18:48 Uhr

Das Stempelsystem handhabt jeder anders. Da musst du die Lehrerin fragen.
Und mit dem Lesenwollen lass ihr Zeit. Sie wird es schon noch machen. Je mehr du drängst, umso schlimmer wird es.

Re: Lesen und Belohnungssystem

Antwort von MuddiHoch2 am 11.12.2011, 21:20 Uhr

Danke für diesen wirklich wertvollen Beitrag!

Stell Dir vor, so doof bin ich auch nicht, dass ich nicht wüsste, dass man den
Klassenlehrer auch mal fragen kann.
Aber da das ja jetzt nicht sofort geht (kann ja deshalb schlecht anrufen) habe
ich eben hier gefragt.

Re: Lesen und Belohnungssystem

Antwort von Sabine mit Amelie am 11.12.2011, 22:46 Uhr

Hallo,

ich habe hier auch so einen Lesemuffel, aber nur, was die Fibel an geht. Das mag sie nicht. Ich lasse sie dann einfach alles andere, was sie von sich aus lesen will, lesen. Natürlich ist es wichtig, dass die Kids die Wörter von der Schule wiederholen, aber auf der anderen Seite lasse ich sie dann lieber fremde Wörter lesen, als dass sie gar nicht liest. 2 mal dieWoche muss sie aber dann doch in der Fibel lesen.
Das mit den Stempeln solltest du die Lehrerin fragen. Bei uns gibt es das nicht.

Liebe Grüße

Sabine

Re: @MuddiHoch2

Antwort von montpelle am 12.12.2011, 14:21 Uhr

"Stell Dir vor, so doof bin ich auch nicht"

Aber du denkst ernsthaft, dass hier jemand weiß, wozu die Lehrerin die Stempel verwendet ..... !

Re: @MuddiHoch2

Antwort von MuddiHoch2 am 12.12.2011, 15:40 Uhr

Montpelle,

Du solltest unbedingt etwas für Dein inneres Gleichgewicht tun, denn dann fällt es einfacher auf andere Mitmenschen freundlicher zuzugehen.

Ich habe nicht behauptet, dass mir hier jemand Auskunft darüber erteilt, was speziell unsere KL mit den Stempeln bezweckt!
Vielmehr hatte ich mir erhofft, dass das bei anderen hier eventuell auch so gehandhabt wird und wozu dort die Stempel dienen.

Wenn Du dazu keine Auskunft geben kannst, dann schreibe doch lieber gar nicht, anstatt die anderen User hier doof anzumachen!

Du solltest ernsthaft über die Sache, die ich Dir oben geschrieben habe nachdenken. Das wirkt sich bei Dir sicher SEHR positiv aus!

Re: Lesen und Belohnungssystem

Antwort von Snaffers am 12.12.2011, 16:49 Uhr

Mit den Stempeln frag die Lehrerin, denn das handhabt jede Lehrkraft anders. Bei uns gibts smileys und schon an der Anzahl der Haare kann man die Qualität der Arbeit unterscheiden. Stempel gibst z.B. nur selten und nur für wirklich super Arbeit.
Zum Lesen: Mein Junior kann lesen, bekommt seit er ein halbes Jahr ist auch viel vorgelesen und motzt trotzdem rum (er müsste aber wirklich üben, denn am lauten Vorlesen hapert es noch ordentlich und er wird jetzt die Klasse überspringen).
Bei uns ist seit den Herbstferien Hausaufgabe jeden Tag 10 min zu lesen.
Bei ihm ist die Motivation sehr stark vom Text abhängig. Mit den Leseblättern der Lehrerin oder den Fibeltexten muss ich ihm nicht kommen. Laaaangweilig. Magisches Baumhaus findet er zwar spannend - ABER: nur wenn Mama vorliest. Er selber liest lieber Sachtexte. Wo er in Leseanfänger-Büchern über Wörter wie Krötenschleim stolpert, kann er in Sachbüchern doppelt so lange Wörter, die wesentlich schwieriger aufgebaut sind, problemlos lesen.
Vielleicht habt ihr einfach die 'falschen' Texte?

Re: Lesen und Belohnungssystem

Antwort von Tweetyleeni am 12.12.2011, 17:39 Uhr

Meine Große arbeitet mir Antolin. Sie muss jeden Tag 10 Minuten lesen üben, dann bekommt sie eine Unterschrift von uns. Haben wir die ganze Woche bestätigt gibt die Lehrerin das in das Antolin-Programm ein. Wenn wir uns dort einloggen, dann hat meine Tochter eine Blumenwiese, wo jede Woche etwas neues hinzukommt. Eine neue Blume, einen Maulwurfhügel etc. Das ist für meine Tochter Motivation genug, wenn sie sagt, dass sie keine Lust hat, dann sage ich ihr, dass sie keine Unterschrift bekommt und dann liest sie doch.

Re: @MuddiHoch2

Antwort von montpelle am 12.12.2011, 19:19 Uhr

Wenn man keine anderen Meinungen zulassen und nicht mit Kritik umgehen kann, sollte man nicht in einem öffentlichen Forum schreiben.

Aber als "Neuling" wusstest du das ja vielleicht noch nicht.


"Ich habe nicht behauptet, dass mir hier jemand Auskunft darüber erteilt, was speziell unsere KL mit den Stempeln bezweckt!"

Doch, das hast du.
Es ist schon schwieirg, wenn man seine eigenen Fragen nicht versteht oder nicht in der Lage ist, Fragen eindeutig zu formulieren.

Re: @MuddiHoch2

Antwort von MuddiHoch2 am 12.12.2011, 21:05 Uhr

Zu Argument 1: das ist keine andere Meinung und aussagekräftige Kritik, sondern ganz einfach unseriöses Geschreibsel, damit man seinen Senf auch dazugegeben hat.
Da ist für mich persönlich weder etwas geistig Hochwertiges noch Verwertbares dabei!

Zu Argument 2: ich bin kein Neuling - bin seit 2004 dabei!

Zu Argument 3: wenn man nicht so naiv ist und ein bisschen Hirnmasse besitzt, dann erübrigt es sich, auch noch für den Dümmsten extra zu schreiben, dass es eigentlich logisch ist, dass der Beantworter die Absichten und Gedanken einer dritten Person weder wissen noch erahnen kann!

Re: @MuddiHoch2

Antwort von montpelle am 13.12.2011, 13:04 Uhr

Um mit deinen Worten zu schreiben: Wenn man ein bisschen Hirnmasse besitzen würde, würden sich die von dir gestellten Fragen aus dem Ausgangsbeitrag erübrigen.

Und wenn man kein "Neuling" ist, dann schreibt man das auch nicht. Aber das hat wohl auch mit der fehlenden Hirnmasse zu tun.

@montpelle

Antwort von fisch1010 am 13.12.2011, 13:14 Uhr

was bist Du eigentlich für ein Mensch? Was ist den dein Problem?
Hast Du kein Leben, oder warum musst Du hier immer nur beleidigende Worte von Dir geben.
Du bist doch mega frustriert. Was suchst Du eigentlich hier? Da Du ja offensichtlich keine Fragen hast, Du stellst ja nie welche, warum lässt Du die Leute, die dieses Forum nutzen um Fragen zu stellen, nicht einfach in Ruhe.
Außer oberlehrerhaft stänkern, kannst Du doch nichts.

Re: @montpelle

Antwort von Maxikid am 13.12.2011, 13:37 Uhr

Du wirst nie eine Antwort erhalten. Da kannste lange warten.

Gruß maxikid

Re: @mosel1

Antwort von montpelle am 13.12.2011, 13:42 Uhr

Meinst du, als Fisch bekommst du mehr Zustimmung ?

Re: Lesen und Belohnungssystem

Antwort von Suki am 13.12.2011, 17:46 Uhr

warte, ich hole mal meine kristalkugel raus ....


hmmm, nee ... die stempel sagen mir gar nichts.

was sagt denn dein sohn dazu? hat der lehrer es den kindern vielleicht erklärt?

was heißt denn "wenn es denn mal lesen soll"? klingt nach 1-2 pro woche?
mein kind hat spätestens mit den büchern der serie "erst ich ein stück dann du" spaß am lesen gefunden. kannst ja mal gucken, ob das was für dein kind und dich ist.

lg

Re: Lesen und Belohnungssystem

Antwort von Maroulein am 14.12.2011, 11:00 Uhr

Hallo
bei uns heißt der Stempel lediglich das die Aufgaben vollständig erledigt wurden-als Motivation und Ansporn die Hausaufgaben immer zu erledigen-Lesen ist bei uns auch so ne Sache,meine Kleine hat LRS,sie ist schon zum 2.mal in der 1.Klasse-bei ihr klappts am besten wenn wir vesuchen im Alltag das Lesen einzubauen(ich hab ne Tafel am Kühlschrank da schreiben wir auf was wir einkaufen-manchmal steht dann da ein Affe oder ähnliches drauf-spornt sie selber auch an was zu schreiben-letzens hat sie einen AFL bestellt-klar kreativ geschrieben aber nach den System sollen sie ja lernen-oder wir versuchen einfache Schilder zu lesen-letzens kam sie sie hätte nen Asterix Comic gelesen(lesen wir alle gern)sie hat immerhin die Wörter Zack,Wuff,Tür zu und Ende gelesen-macht selber vor das Lesen spaß macht,meine Tochter bekommt die wörter übrigens am besten gelesen wenn wir sie so zerlegen

M
Ma
Mal
Male
Malen

und sie soll in jeder Zeile nicht die einzelnen Buchstaben lesen sondern zusammenziehen und so lesen wie es da steht,das klappt weil in jeder Zeile ja nur ein Buchstabe dazukommt

liebe Grüße
Marou

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Forum 1. Schuljahr:

2/3 der Klasse lesen

Hallo zusammen, wir hatten Elternsprechtag. NRW, Einschulung 12.09. Die Lehrerin meinte, dass 2/3 aller Kinder bereits lesen könnten. Darüber bin ich sehr erstaunt. System ist "Lesen durch Schreiben", Allerdings wurde fast noch gar nichts geschrieben, fast nur ...

von LuiCarMa 23.11.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lesen

Viele viele Prinzessinen- und Lillifee-Zeitschriften etc. zum lesen üben?

Erstmal sorry, ja ich weiß, das Verkaufsforum ist Suche und Biete ABER es passt hier im 1. Schuljahr-Forum finde ich besser. Ich habe endlos viele Prinzessinnen und Lillifee-Zeitschriften, die meine Tochter 1x gelesen und dann gehortet hat. Ich schätze mal ca. 40 ...

von AllesOK 11.11.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lesen

lesen

hallo, wir wurden erst mitte sept. eingeschult und lernen mit der anlauttabelle lesen. mein sohn kann alle Anlaute, aber er hat noch probleme das ganze wort flüssig zu lesen. wie könnte ich im helfen, daß das besser wird?? wir üben wirklich jeden tag ca. 10 wörter ( ist das ...

von Astrid73 15.10.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lesen

Zu Hause Lesen und Rechnen üben?

Bei uns ist als Hausaufgabe oft in der Fibel zu lesen und best. Zahlen/Mengen zu verinnerlichen. Mein Sohn macht das aber nicht bzw. hat keine Lust dazu! Ich habe das heute bei der Lehrerin angesprochen und sie meinte: Er brauch das auch nicht er kanns ja! Es gibt Kinder die ...

von Pampersmami 10.10.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lesen

HILFE meine Tochter kann/will nicht lesen und schreiben

Hallo, Meine Tochter wurde vor 7 Wochen eingeschult und sie haben bisher 8 Buchstaben gelernt . Am Anfang ging ja noch alles,aber jetzt kommt sie ständig mit Einträgen heim,das sie nicht zuhört und nicht schreiben kann. Lesen kann sie die Wörter auch nicht. Dabei üben ...

von Pipilotta1412 05.10.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lesen

lesen lernen bayern??

mein sohn geht nun seit mitte sept. in die 1. klasse. (bayern), irgenwie sollen sie so nach anlautsymbolen lesen lernen. da steht für ein A die Ameise und für ein S die Sonne usw. das wir dann aneinandergereit und dann sollen sie das lesen. schreiben können sie die buchstaben ...

von Astrid73 28.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lesen

Geschriebenes lesen können

Wir sind jetzt die 5. Woche in der Schule und es wurden schon 6 Buchstaben durchgenommen, geschrieben und auch schon Worte geschrieben (Oma, Mama, Lama und so). Nur mit dem lesen klappt es nicht so richtig. Wird das bei euch in der Klasse auch geübt oder werden die Worte nur ...

von Muckmaus 23.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lesen

Lesen.........

Meine Maus hat jetzt die dritte Wochen Schule hinter sich und macht ihr Sache gut! Gestern hatte ich die Auswertung der Leseanalyse im Muttiheft , wir sollen unbedingt mit ihr Lesen üben! Sie haben die Buchstaben Mn, Ii und Aa, sie kennt die Buchstaben, kann sie nennen aber ...

von joleen-timea 17.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lesen

Unser Kind kann lesen hat aber keine Lust es selber zu machen.

Unser Sohn kann seit längerem schon die Großbuchstaben und hat jetzt seit einigen Monaten auch die Kleinbuchstaben drauf. Ich habe sie ihm nicht unbedingt freiwillig beigebracht da ich dachte er langweilt sich sonst in der Schule aber was soll man machen... Auch das ...

von dietrichsan 04.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lesen

lesen lernen

Hallo zusammen, ich bin sehr sehr verzweifelt mein Sohn ist 7 und hat das erste Schuljahr schon hinter sich aber er kann immer noch nicht lesen es macht ihm auch keinen spass ich kann machen was ich will er weigert sich oder braucht für ein Wort 10 Minuten ich weiß das er ...

von kleinerniclas 04.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lesen

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.