1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Lewanna am 19.11.2017, 13:34 Uhr

Lesen lernen

So, bei uns geht’s jetzt ums lesen lernen.
Wir sollen mit den Kindern jeden Tag lesen.
Leider bekommt mein Sohn es noch nicht hin. Er kennt die Buchstaben, aber das zusammenziehen zu einem Wort kriegt er (noch) nicht hin.

Habt ihr Tipps wie ich ihm helfen kann? Oder muss ich überhaupt was machen?
Er wird schnell frustriert, wenn er etwas nicht kann und wird dann bockig. Nicht dass er die Lust am lesen verliert bevor er es überhaupt kann.

Wie läuft das bei euren Kindern?
LG

 
14 Antworten:

Re: Lesen lernen

Antwort von Melli2011 am 19.11.2017, 13:52 Uhr

Bei meiner Tochter war es genauso (geht seit August diesen Jahres in die 1.Klasse). Sie saß immer vor dem Blatt oder Lesebuch und hat nichts gesagt.
Habe ich ihr versucht zu erklären wie es funktioniert wurde sie wütend und hat dicht gemacht. Sie hat auch oft Fantasiewörter oder Fantasiesilben gelesen nur um ganz schnell fertig zu sein.

Ich habe ihr dann Bögen unter die Silben gemalt und sie hat sie jedes mal mit dem Finger nachgefahren beim Lesen. Und dann ist der Knoten geplatzt und sie hat begeistert mitgearbeitet. Es passiert zwar immer noch das sie Buchstaben liest die nicht da stehen, aber das ist weiterhin nicht schlimm. Dann wird sie halt gebeten sich die Silben bzw. das Wort noch mal genau an zu schauen ob das wirklich so da steht. Funktioniert prima.

Mein Rat immer wieder üben und wenn er bockig wird einfach mal eine Pause machen. Ihm ganz viel Vorlesen, um ihm dabei ein Gefühl zu vermitteln das selber Lesen können ganz viel Spass macht. Meine Tochter liebt es wenn ich ihr vorlese und z.b. den Figuren im Buch verschiedene Stimmen gebe oder so.

10 Minuten Lesen üben reicht vollkommen aus am Anfang.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Lesen lernen

Antwort von SStine am 19.11.2017, 15:13 Uhr

10 Minuten finde ich schon viel zu lang für ein Kind, das Schwierigkeiten hat.
Immer einzelne Wörter lesen lassen, die schon in der Schule dran waren.
Dann nach und nach erst als Satz lesen lassen.
Hier wäre es zum Beispiel: Mama mit Imo am See.
oder : Lola malt Oma.
Das dauert mitunter etwas länger, aber der Knoten wird platzen.
Aus Leselernbüchern würde ich erst lesen lassen, wenn das Zusammenziehen der Buchstaben funktioniert.
Und einige Wörter pro Tag finde ich reichen in diesem Stadium. Der Frust soll ja nicht überhand nehmen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Lesen lernen

Antwort von lubasha am 19.11.2017, 17:21 Uhr

Ich würde auch üben, mit große geschriebenen Wörtern bzw Silben.

Meine große hat mit 4,5 lesen gelernt, mit einer einfachen Fiebel. Ich habe mit ihr jeden Tag eine Seite gelesen, wenn es nicht klappte (bestimmte Buchstaben vergesseb) dann zurück auf die Seite mit dem vergessenen Buchstaben (3x musste sie springen, dann flutschte es). Zu ihre z. Geburtstag las sie sinnerfasend und fast fließend.

Der Kleine hat mit 3 3/4 lesen gelernt. Irgendwann ging die gleiche Fiebel wie bei der großen nicht mehr, da die Buchstaben viel kleiner geworden sind. Ich habe eine neue speziel für die kleinen Kinder gekauft, und die hatte er schnell durch. Mit 4 las er alles, zwar stockend und nicht so schnell, Sinnerfassunf funktionierte auf der Ebene von 3-4 Wörter, die längere Sätze waren zu lang, er wusste am Satzende nicht mehr, was er am Anfang gelesen hat.

Ich würde eine ähnliche aber nicht die gleiche Fiebel wie in der Schule nehmen. Ich würde da täglich eine Seite bearbeiten (ggf mit Springen zurück). Am Anfang ist das Kind keine 5 Minuten damit beschäftigt. Die restlichen 5 Minuten könnte man mit einer Seite Liesmal fühlen. In dem ersten Heft sind die Wörter ganz einfach (Oma, Ufom Bus, Limo....) und müssen den Bildern zugeordnet werden. Den Kindern macht es meistens Spaß und das können sie recht schnell (auch ohne Silben zusammenziehen).

Und vorlesen, vorlesen, vorlesen.

Viel Spaß. Ich finde es nicht mühesam, eher spannend und winderschön, wie die ersten wackeligen Schritte des Kindes, nur eben nicht auf dem Boden, sondern in der Welt des Buches.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Lesen lernen

Antwort von DanniL am 19.11.2017, 19:00 Uhr

Meine Tochter ist jetzt in der zweiten Klasse.
Sie hat sich auch erst sehr schwer getan. Habe teilweise beim Zuhören gedacht, dass kann echt nicht sein.
Wir haben nur aus dem Lesebuch geübt. Da wo sie gerade waren.
Irgendwann ist der Knoten geplatzt und sie fing an Straßenschilder zu lesen oder Beschriftungen auf LKWs. Hattet ihr schon Sprechtag? Die Lehrer können sicher auch noch gute Tipps geben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Lesen lernen

Antwort von Lewanna am 19.11.2017, 19:10 Uhr

Der Sprechtag ist kommenden Mittwoch.
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Lesen lernen

Antwort von Lewanna am 19.11.2017, 19:11 Uhr

Ich danke euch. Wir bleiben auf jeden Fall dran. Wir werden es dann auch mal mit Silben versuchen.
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Lesen lernen

Antwort von Akira am 20.11.2017, 8:58 Uhr

Ich dachte im ersten Schuljahr auch...oh mein Gott, das wird nie was....ABER ich glaube wir verlangen den Kindern auch viel zu viel ab...mir hat mal jemand gesagt.

Stell dir mal das Chinesische Alphabet vor....so, da lernst du jetzt jede Woche einen Buchstaben und auch wenn du noch nicht alle kannst, dann fang trotzdem schon mal an zu lesen. Na klappt es auf Anhieb?

Nein, natürlich nicht. Die Buchstaben sind für uns einfach so selbstverständlich dass wir vergessen, dass die Kids sich das erste mal damit auseinander setzten. Es sind für die Kinder erstmal Hyroglyphen (wird das so geschrieben?!) und das Gehirn muss erst mal überlegen, was ist das jetzt für ein Buchstabe, wie könnte er mit dem danach zusammen ausgesprochen werden, wenn ich weiß was das für einer ist.

Manche Kids sind schneller als die anderen und können hier anscheinend schon mit 3 3/4 lesen ( was die wenigsten sein werden).

Wir haben dann eine Leseraupe bekommen. Jeden Tag 10 Minuten üben, dafür gibt es eine Unterschrift und wenn die voll ist eine Urkunde und Gummibärchen. Das funktionierte ganz gut. Jetzt sind wir im zweiten und bekannte Texte klappen schon ganz gut, unbekannte sind noch eher schleppend.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Lesen lernen

Antwort von nils am 20.11.2017, 10:40 Uhr

Bei mir haben beide Kinder mit ganz einfachen Silben lesen gelernt.
Wir haben zuerst nur MO, MI, MA, MU,... gelesen.
Erst wenn das klappt, dann mal mit anderem Buchstaben LA, LI, LE,...
Längere Wörter oder Sätze erst lesen, wenn das klappt!

Ich habe meinen auch erklärt, dass das "M" von der Rutsche runter zum "O" rutscht. Im Buch hatten sie auch so eine Rutsche aufgezeichnet und dann haben wir das "M" runterrutschen lassen und haben es laut vorgesagt. Irgendwann hatten sie es dann wie man das zusammenzieht.

Und wenn mal 2 Buchstaben gemeinsam klappen, dann klappten mehrere auch.
Das wird schon!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Lesen lernen

Antwort von Lewanna am 20.11.2017, 17:09 Uhr

Gestern habe ich ihm vorgelesen und ihn dann kurze Wörter wie "du, zu, an" lesen lassen. Klappte noch nicht so richtig. Werde es heute auch mal mit der Rutsche versuchen zu erklären.
Danke und LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Lesen lernen

Antwort von Lewanna am 20.11.2017, 17:12 Uhr

Ich finde es auch sehr früh, aber das ist ab jetzt jeden Tag Hausaufgabe.
Die Buchstaben kennt er. Das macht er wirklich toll.
Wird schon werden.
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Lesen lernen

Antwort von ak am 20.11.2017, 17:27 Uhr

Hallo,

ich weiß noch, ich wurde recht früh eingeschult.

Meine Eltern haben immer mit mir das Lesen geübt, da ich den Dreh auch nicht so schnell raus hatte.
Nach kurzer Zeit aber ist dann der Knoten geplatzt.

Bleib nur dran... das wird.. ( und ich behaupte jetzt auch mal ganz frech... ich kann auch noch schell lesen )

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Lesen lernen

Antwort von Maari am 20.11.2017, 23:26 Uhr

Dieses Jahr wurde auch eines meiner Kinder eingeschult.
Anfangs tat sie sich auch sehr schwer.
Sie kannte schon alle Buchstaben und hat sie einzeln auch ohne Probleme erkannt.
Wir haben anfangs täglich ca. 10 verschiedene kurze Wörter geübt 2-3 Buchstaben. Dann mal welche mit 4-5 Buchstaben.
Wenn ich ihr vorgelesen habe, habe ich etwas langsamer gelesen als normal und bin immer mit dem Finger mitgegangen. Wenn sie Lust hatte, habe ich die kurzen Wörter nicht mitgelesen und sie las diese, dafür musste sie die ganze Zeit gut aufpassen. Nur eine Seite oder ein paar Minuten, so wie sie wollte.
Seit Anfang diesen Monats liest sie relativ flüssig und wagt sich auch selbständig an Bücher heran.
(Dadurch das meine 4 jährige alles mitbekommen hat, kann sie jetzt auch schon lesen. Das war nicht geplant. Sie konnte es sogar schneller als ihre Schwester.)
Wichtig, jedes Kind ist anders und hat sein eigenes Tempo, auch beim lesen lernen.
Unsere Grundschullehrer haben alle, unabhängig voneinander gesagt, bis Ostern sollten die Kinder lesen können. Bis dahin ist ja noch Zeit.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Lesen lernen

Antwort von nils am 21.11.2017, 10:13 Uhr

Versuche zuerst immer den selben Konsonanten zu nehmen - also nicht du, zu,... - sondern mal die Vokale zum selben Konsonant.

Wir hatten dazu einen Silben-Lift, wo man immer nur die Vokale änderte.
Dann müssen sie wenigstens beim Anfangsbuchstabe nicht immer zusätzlich denken.

DU
DI
DA
DE
DO

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Lesen lernen

Antwort von Brummelmama am 21.11.2017, 14:30 Uhr

wir hatten Anfangslernbücher....und das waren ganze Sätze mit Lücken....unser Sohn war aber sehr schnell gelangweilt von diesen Anfangssätzen, so dass ich dann dazu übergegangen bin, kleine Bücher zu kaufen, die ihm Spaß machten....z.B. die Olchis.....eine Zeile ich und eine Zeile er. Ich habe auch Kinderbücher die ich ihm vorgelesen hatte zum Üben genommen.....am Anfang ist es immer mühsam und ich kann wirklich nur sagen, wir haben es regelmäßig und täglich durchgezogen. Er konnt dann relativ schnell lesen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Forum 1. Schuljahr:

An die bei denen lesen lernen durch schreiben praktiziert wird

Mein Sohn hat bisher folgende Buchstaben gelernt: A E I O U L W R T S F K N M Dazu kann er auch von sich aus andere. Aber lesen kann er nur gaanz kurze Wörter. Ist das bei euren Kindern auch so? Wir sollen viel mit Gebärden üben oder dass er eben nach Gehör Wörter ...

von Gingi81 28.12.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lesen lernen

Stern-TV: Diskussion lesen lernen

Irgendwie würde mich interessieren, nach welcher Methode Eure Lehrer/innen vorgehen. Bei uns gibt es eine Kombination aus Lautschreiben und Fibelunterricht. Gar nicht geht es um Silben. Die Kinder müssen viel hören, was für Laute in Worten vorkommen und diese zuordnen und ...

von anouschka78 08.11.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lesen lernen

Lesen lernen - Erfahrung

Hallo, meine Älteste ist nun im 1. Schuljahr und begeistert vom Lesen, allerdings ist sie abgeschreckt, wenn es längere Texte sind. Daher sind z.B. die Erstlesebücher noch nicht wirklich geeignet. In der Schulbibliothek hat sie sich mal ein Heft mitgenommen ca. 16 Seiten, ...

von Lian 22.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lesen lernen

lesen lernen bayern??

mein sohn geht nun seit mitte sept. in die 1. klasse. (bayern), irgenwie sollen sie so nach anlautsymbolen lesen lernen. da steht für ein A die Ameise und für ein S die Sonne usw. das wir dann aneinandergereit und dann sollen sie das lesen. schreiben können sie die buchstaben ...

von Astrid73 28.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lesen lernen

Lesen lernen - Anlauttabelle - bin ratlos!!

Hallo, meine Große geht jetzt seit 4 Wochen in die Schule, haben Buchstaben M, A, O, T durch, groß und klein geschrieben. Heute kam ein Zettel mit einer für mein Kind schwierigen Aufgabe: Ein Igel-Bild, daneben 4 leere Kästchen, sollte als jetzt allein vom hören ...

von ziegelstein 13.10.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lesen lernen

Lesen lernen ohne Fibel

Angeregt durch meine Umfrage unten. Wie habe ich mir das denn vorzustellen. Ich habe davon noch nie gehört. Ich dachte immer eine fibel gehört dazu. Ich muß euch natürlich recht geben, das die "Texte" am Anfang recht hohl sind und für "weitere" Kinder langweilig. Aber: ...

von liha 22.09.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lesen lernen

lesen lernen mit gebärdensprache DFK (Förderklasse)

hallo, hat jemand von euch damit erfahrungen? unsere kids werden in eine förderklasse einer grundschule eingeschult sie lernen den stoff der ersten klasse in Zwei schuljahren und machen dann die zweite klasse in ihrem klassenverband wobei dann schon eine probebeschulung ...

von dkteufelchen 04.07.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lesen lernen

Probleme beim lesen lernen

Guten Morgen an Alle, bei unserer Großen (7) ist der Knoten beim Lesen noch nicht geplatzt. Sie zieht die Buchstaben noch nicht zusammen, liest noch Buchstaben weise. Da sie zu der ungeduldigen Sorte Kind gehört, verliert sie verständlicherweise schnell die Lust und ...

von Heike-SU 13.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lesen lernen

Lesen lernen. Schwierigkeiten?

Unsere älteste Tochter (im Juli 6 geworden) wurde im September eingeschult. Nun haben sie die Buchstaben Aa, Ii, Oo, Ll, Mm durch. Sie schreiben schon Mimi ist im ......... Gestern hatten wir ein neues Heft in der Schultasche, ein Leseheft. Und die Nachricht das wir zu ...

von Dreli 28.10.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lesen lernen

Lesen lernen

Meine Tochter geht in der Schweiz in der ersten Klasse. Gestern hatte ich ein Gespräch mit der Lehrerin wegen Lesen üben. Kommentar, wir sollen nicht mit ihr üben, damit ihr die Lust nicht genommen wird. Sie lernen erst schreiben, dann wird es schon klick machen. Wie ist es ...

von Kalle05 30.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lesen lernen

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.