1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Kaffee15 am 28.02.2012, 13:57 Uhr

Lehrerin behandelt mein Kind wie Luft...

sie sagt der Klasse, dass mein Kind Luft sei und sie ihn alle nicht beachten sollen.
Sitzordnung ist in U-Form und mein Sohn sitzt ganz hinten, also ausserhalb dieses U-Forms im Raum.

Er leidet an ADHS und hat Konzentrationsschwierigkeiten.
Schulleistung ist allerdings nahezu perfekt.

Er fühlt sich dabei sehr traurig, wenn sie so redet.
Ich persönlich empfinde es als Mobbing vor der Klasse.
Wie seht ihr das? bin ich zu empfindlich?

zuvor saß er ganz vorne, schaute aber mehrmals nach hinten und daher war das hinten sitzen für die Lehrerin wohl eine Lösung.
Aber die Aussage finde ich hart für nen 1. Klässler.

 
10 Antworten:

Re: Lehrerin behandelt mein Kind wie Luft...

Antwort von Birgit67 am 28.02.2012, 14:34 Uhr

sprich mal mit der Lehrerin über Dein empfinden. Aber wie ich aus Deinem Text entnehme kann es auch sein dass die Lehrerin gemeint hat als sie sagte er muss Luft für Euch sein dass sie sich nicht umdrehen und ihn beachten wenn er wieder etwas unkonzentriert ist.

Ich denke das ist auch der Grund warum er außerhalb sitzt.

Geh hin und lass es Dir genau erklären - denn Kinder nehmen viele Situationen komplett anderst wahr als sie sind.

Und wenn sie wirklich nichts mit Deinem Sohn anfangen kann ist ein klärendes Gespräch ruhig und ohne ausfallenden Worten sicher auch angebrachter als das aufregen zu Hause über die Situation.

Auch ich habe schon ein Gespräch mit der Lehrerin geführt weil mein Sohn absolut nicht neben seinen Freund sitzen durfte - als sie mir erklärte warum habe ich es auch verstanden- davor fand ich es nur unmöglich.

Gruß Birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Lehrerin behandelt mein Kind wie Luft...

Antwort von ccat am 28.02.2012, 15:19 Uhr

Ich würde immer um ein Gespräch bitten, wenn mein Kind sich ungerecht behandelt fühlt. Einfach um auch die andere Seite zu hören...

lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Lehrerin behandelt mein Kind wie Luft...

Antwort von Sally_98 am 28.02.2012, 15:27 Uhr

Hallo!
Mein erster Gedanke war auch: Reden ist Gold wert.

Das ist jetzt das 3. Posting, welches mir von Dir auffällt. Und ich finde Deinen Bogen interessant.
Beim ersten Mal war keine Rede von ADS. Da ging es nur um das Gehör.
Dann ein paar Tage später hieß es er hat ADS und es gab die Unsicherheit, ob ihr der Lehrerin die Diagnose mitteilt.
Und nun handelt die Lehrerin, wohl auf Grund der Diagnose, aber weiterhin ist es kompliziert.



Die Situation ist kompliziert. Redet miteinander. Am besten auch mit einem weiteren Berater am Tisch, vielleicht Arzt oder Therapeut Eures Kindes.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Lehrerin behandelt mein Kind wie Luft...

Antwort von Sabine mit Amelie am 28.02.2012, 15:35 Uhr

Hallo,

also als selbst betroffene Mutter eines ADS Kindes kann ich dir nur den Tipp geben, dass du das Gespräch mit der Lehrerin suchst. Ich kann und mag mir nicht vorstellen, dass die Lehrerin allen ernstes die Kinder gegen deinen sohn aufhetzt. Ich denke auch eher, dass es so gemeint ist, wie es meine Vorschreiberin geschrieben hat. Meine Tochter hatte auch ADS und es war anstrengend für die Lehrerin. Ich hatte auch das Gespräch mit ihr gesucht und ihr unsere Situation erklärt. Sie ist darauf eingegangen. Du solltest der Lehrerin auf jeden Fall sagen, wie das bei deinem Sohn an kommt, dass er sich ausgegrenzt fühlt und dass ihn das unheimlich traurig macht. wenn die Lehrerin nicht dafür interessiert und es ab tut, solltest du aber bitte auch den Vertrauenslehrer mit ins Boot nehmen. ich selbst hatte auch eine ganz ätzende Lehrerin in den ersten 3 Klassen und ich sage heute noch, dass sie mir die Schulzeit vermißt hat und ich deshalb auch einen Groil auf die Schule hatte und zwar von der 1. Klasse an.

Liebe Grüße

Sabine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@sally_98 wow!

Antwort von Kaffee15 am 28.02.2012, 16:13 Uhr

toll mitverfolgt!

ja, das mit dem Gehör war erst das Problem.
Jetzt steht die Diagnose erst fest.

Bald kennst du die gesamte Krankheitsgeschichte :)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Lehrerin behandelt mein Kind wie Luft...

Antwort von kati1976 am 28.02.2012, 17:44 Uhr

hat sie das so gesagt und wie hat sie es gemeint

vielleicht wollte sie den kindern nur sagen, das sie sich von ihm nicht ablenken lassen sollen und daher die aussage er sei luft

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @sally_98 wow!

Antwort von germanit1 am 28.02.2012, 18:41 Uhr

Ich wuerd auch mal mit der Lehrerin sprechen und ihr sagen, wie sich dein Sohn fuehlt. Warum sitzt er nicht mit im U (wenn auch hinten)?

Mein Kind hat mir auch mal erzaehlt, dass er von anderen Kinder gehoert hatte, dass die Lehrerin ihnen gesagt hat, dass sie nicht mit ihm spielen sollen. Ich habe dann mit der Lehrerin gesprochen. Auch weil er auf dem Pausenhof rennen wollte und nicht durfte. Sie meinte dann er wuerde um das Gebaeude rennen und wohl auch Kinder anrempeln und er duerfe eine Runde rennen. Mein Kind ist in der Zeit viel gerannt. Er hatte halt das Beduerfnis sich zu bewegen (in der Schule haben sie von 8 - 13 Uhr Unterricht und duerfen hoechstens mal 20 Minuten aufstehen und sich bewegen). Ich habe ihm dann gesagt, dass er nicht um das Gebaeude rumlaufen soll. Mittlerweile spielt er mit den anderen Kindern. Eine andere Mutter hat mir erzaehlt, dass die Lehrerin den Kindern gesagt hat sie sollten mit ihm spielen. Gestern hat sich wohl eins der Kinder beim Fangenspielen weh getan. Wenigstens duerfen sie fangen spielen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

evtl. Missverständnis?

Antwort von *Suse* am 28.02.2012, 21:37 Uhr

Ohne jetzt irgendeine Vorgeschichte zu kennen, würde ich sagen, dass dein Kind evtl. im Unterricht viel stört. Also ich habe in unserer Klasse auch mehrere ADHS Kinder und die spielen sich die ganze Zeit so als Klassenclowns auf. Zu jedem Satz gibt es einen "witzigen" Kommentar laut in die Klasse, es wird gehampelt und gelacht ...

Ich habe da auch die anderen Kinder, die darüber natürlich lachen oder Antworten in die Klasse brüllen, aufgefordert, diese Kommentare der Kinder zu ignorieren, weil das die Kinder im Grunde nur mehr anspornt, weiterzumachen, weil diese Beachtung als Aufmerksamkeit doch von ihnen positiv empfunden wird.

Auch ein separater Sitzplatz ist eine ganz normale pädagogische Maßnahme. Wer sich von seinen Nachbarn ständig ablenken lässt, hat eben einen Einzelsitzplatz. Wer sich ständig nach hinten umdreht, um dort zu quatschen oder so, wird nach ganz hinten gesetzt. Das ist doch nicht weiter verwerflich, oder?

Natürlich verstehe ich, dass es für das Kind nicht angenehm ist, aber es hat die Situation ja selbst herbeigeführt. Wenn es sich wieder benehmen kann, setze ich das Kind auch zurück...

Man muss ja auch sehen, dass man nicht nur diesem einen Kind gegenüber eine Verpflichtung hat, sondern auch den anderen 25 gegenüber, die vom Lernen abgehalten werden. Leider ist es so, dass diese auffälligeren Kinder immer sehr viel die Aufmerksamkeit der Lehrperson binden und die angepassteren Kinder das Nachsehen haben, das kann ja auch nicht richtig sein.

Wichtig ist dann natürlich, dass man das Kind nicht generell "wie Luft" behandelt, sondern dass sich diese Äußerung auf diese störenden Kommentare bezieht, die ignoriert werden sollen. Also kein Ausgrenzen z.B. in der Pause nach sich zieht, da sollen sie ja gemeinsam toben usw.

Sprecht doch mal darüber.
Suse

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Lehrerin behandelt mein Kind wie Luft...

Antwort von wickiemama am 29.02.2012, 13:05 Uhr

ich würde mich da nicht auf die Aussage meines Kindes allein verlassen. Zur Kenntnis nehmen und mit der lehrerin sprechen. Mir ihre Version der Sache anhören. Sie hat mit Sicherheit einen Grund warum dein Sohn dahinten sitzt.
Dann sag ihr wie es dein Sohn empfindet und dann kann man eine gemeinsame Lösung finden.

Ich habe in 4 Schuljahren die Erfahrung gemacht, daß man mit Lehrern echt reden kann und sich dann vieles einfach erklärt...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Lehrerin behandelt mein Kind wie Luft...

Antwort von liha am 29.02.2012, 15:43 Uhr

Vielleicht hat er ja den Unterricht gestört und durch irgendwelchen Quatsch die Kinder vom lernen abgehalten.
Vielleicht hat die Lehrerin dann gesagt: "Wenn xy so einen Quatsch macht, dann schaut einfach nicht hin, tut so, als wenn er Luft ist, dann hört er schon von selber wieder auf."

Kann es so gewesen sein?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Forum 1. Schuljahr:

Kind kann schon Lesen + Schreiben, Lehrerin ignoriert das

Hallo, ich habe da mal eine Frage. Mein Kind kam dieses Jahr in die 1.Klasse in Deutschland. Wir waren vorher im Ausland und dort lernen die Kinder mit 5 Lesen und Schreiben (Schreibschrift mit Kleinbuchstaben). Wir schulten bewusst in die 1.Klasse ein, weil das Rechnen ...

von 2Süße 06.09.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Lehrerin, Kind

Gespräch mit der Lehrerin

Hallo nochmal Hatte ja geschrieben das ich das Gespräch mit der Lehrein habe. Also das Smily System macht sie jetzt nicht weiter sondern wenn er mehr als 2 mal an der Tafel steht wegen Ärgern ect. der Mitschüler (hauen, treten ect.) gibt es eine Strafarbeit mit nach ...

von Nicole S 24.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrerin

heute die Diagnose ADHS bestätigt bekommen... wie der Lehrerin erklären?

hatte ja bereits unten schon eine Frage gestellt, dass mein Sohn die Anweisung, er solle sich im Unterricht nicht nach hinten drehen, nicht nachkommt und die Lehrerin ihm sehr nahe kommt und ihn anschreit. So seine Sichtweise. Nun sitzt er seit heute hinten. Die Lehrerin hat ...

von Kaffee15 14.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrerin

Lehrerin hat andere Meinung. Was nun?

woran kann das liegen? DEUTSCH: mein Sohn kann gut lesen. Auch die Buchstaben, die er noch nicht in der Schule gelernt hat. Er liest flüssig und kann das Gelesene auch selbst verstehen. Doch laut Lehrerin kann er noch nicht lesen. Vielleicht will er in der Schule nicht ...

von Lara_11 08.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrerin

da schrieb mir die Lehrerin heute...

in das Heft meines Kindes.. Sehr geehrte ... ihr Kind sollte in die Schule ohne Armkettchen kommen. Das Kind spielt ständig dran. Es hält ihr Kind von der Arbeit ab. Was soll ich ihr darauf antworten? habe das Kettchen nun ...

von Lara_11 03.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrerin

Kommentar der Lehrerin

Was würdet Ihr machen, wenn Euch von Euren Kindern (und auch anderen Kindern) erzählt wird, dass die Lehrerin in der Klasse Kommentare fallen lässt wie: Von Einigen war ich enttäuscht (nach Rückgabe einer LZK, bei der sie Rechnungen hatten, die in dieser Form nie geübt ...

von Donald 03.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrerin

Aufgabe verstanden, aber nicht richtig eingetragen- mit Lehrerin sprechen?

Hallo, an die erfahrenen Mütter: Unser Kind hat heute die 2. LZK in Deutsch mitgebracht. Hierbei gab es auf eine Aufgabe 10 Punkte. Unser Kind hat 0 Punkte bekommen, weil es die- richtigen- Lösungen nicht in die dafür vorgesehenen Kästchen eingetragen hat, sondern neben die ...

von e-v-e 19.12.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrerin

Lehrerin

Hallo, mein Sohn ist in der 1. Klasse und kommt lernmäßig auch super zurecht. Nur seine Lehrerin haut ein Ding nach dem anderen raus. Sie hat ihn regelrecht auf dem Kicker, sie schließt ihn auch systematisch aus. Er muss sich in einem extra Zimmer umziehen, wenn sie Sport ...

von laeann 14.12.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrerin

lehrerin hält sich nicht an absprachen

ich bin total genervt... ich hab letztens in der elternsprechstunde besprochen das mein sohn nichtm ehr als begleitung bereitsteht wen eine mitschülerin zu einer psychologin geht den nun wird mein kind auch ausgequetscht wie zb fragen wie habt ihr auch eine familienhilfe? oder ...

von tanja150784 25.11.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrerin

erfahrungswerte bitte, gerne auch von lehrerInnen (smart board) Umfrage

ich würde mich freuen, wenn ich ein paar erfahrungswerte von euch hören könnte. in der schule unserer tochter werden so langsam alle klassen auf smart boards umgestellt. die klasse unserer tochter (1) bekam am montag eins. ich finde das super klasse und sehe nur vorteile. ...

von biggi71 04.11.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrerin

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.