1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Nicki31 am 31.10.2005, 7:31 Uhr

Kind tritt grundlos um sich

Hallo zusammen,

die Lehrerin meines Sohnes (7 Jahre, 1. Klasse) hat ins Mitteilungsheft geschrieben, dass er immer wieder ohne Grund andere Kinder tritt, z. B. in der Pause auf Wandertagen usw.
Dieses Problem hatten wir auch in der Vergangenheit auch schon im KIGA gehabet. Habe dann mit ihm geredet, Fernsehverbot erteilt bis es wieder besser wurde.
Leider kann er mit gar nicht sagen, warum er das macht (auf meine Frage nach dem warum zuckt er mit den Schultern und grinst) und ich habe das Gefühl, das reden und kleine Strafen aussprechen nicht weiterhelfen. Schliesslich hat er ja immer wieder solche Phasen. Was kann ich tun?

Gruß
Nicki

 
7 Antworten:

Re: Vielleicht doch nicht "grundlos"...

Antwort von Hexhex am 31.10.2005, 9:56 Uhr

Hallo Nicki,

es hat keinen Zweck, ein Kind dieses Alters nach Ursachen für auffälliges Verhalten zu fragen. Ein Kind kann noch keine rationalen Ursachen bei sich selbst erkennen, mit der dabei notwendigen Distanzierung von sich selbst ist es total überfordert. Auch Fernsehverbot bringt meiner Erfahrung nach nix, weil es in keinem erkennbaren logischen Zusammenhang mit dem Treten steht. Auch wird das Fernsehen dadurch überbewertet und erst recht interessant.

Warum er das mit dem Treten macht, kann man schwer sagen, wenn man Eure Familiensituation nicht näher kennt. Es könnte viele Ursachen haben. Vielleicht guckt er zuviel Fern und ist überreizt. Kinder seines Alters sollten maximal eine halbe Stunde am Tag schauen. Mehr macht aggressiv und überfordert das kindliche Gehirn. Oft wirkt schon eine Fernseh-Reduzierung auf konsequent eine halbe Stunde Wunder (aber ihm das bitte nicht als Strafe für sein Verhalten verkaufen, sondern z.B. erklären, dass zuviel Fernsehen schlecht für seinen Kopf ist).

Vielleicht hat er auch zu wenig Spiel und Bewegung an frischer Luft. Jungs haben meist eine Riesenmenge Energie, und wenn sie die nicht draußen austoben können, werden sie schnell aggressiv und auffällig im Verhalten.

Manchmal sind Kinder gegenüber anderen auch deshalb aggressiv, weil sie zu Hause zuviel Druck bekommen. Wenn sie z.B. zu oft ermahnt und kritisiert werden, zuviele "Neins" und Verbote hören.

Pack das Problem an der Wurzel, statt nur mit erfolglosen Ermahnungen und Verboten auf das Treten zu reagieren: Bau das Selbstbewusstsein Deines Sohnes mehr auf: Lass ihn viel mithelfen zu Hause, gib ihm kleine Aufgaben, die er täglich selbständig erledigen darf. Es macht Kinder stolz, wenn sie sich wichtig und gebraucht fühlen.

Sehr gut wäre für ihn sicher auch ein regelmäßiges Hobby, das Kraft und Aggression abbaut, zum Beispiel Fußball oder Judo. Beides bringt Kindern Fairness, Rücksichtnahme und Teamgeist bei. Viele Jungs bekommen aber übrigens erst dann Lust auf so ein Hobby, wenn die Glotze als bequeme Alternative nicht mehr zur Verfügung steht.

Liebe Grüße,

Hexe

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind tritt grundlos um sich

Antwort von eva+kids am 31.10.2005, 10:58 Uhr

hallo,
meine Tochter geht seit September in die erste Klasse. Mit ihr zusammen die meisten Kinder ihres alten Freundeskreises aus dem Kiga. Es sind sind 5 - 7 Kinder, die den harten Kerne bilden.
Ein "neuer" Junge (auch neu hinzugezogen) hat nun versucht, sich andreren Jungs aus dem Umfeld meiner Tochter anzunähern. Aber: keiner möchte, weil:
der Junge ist einfach nur brutal. Schupps und tritt und keiner will mit ihm befreundet sein. Meine Tochter sitzt neben ihrem besten Freund, der neue Junge hat sie im Pausenhof mehrere Male lang hinschlagen lassen, weil ER nun neben Helens Freund sitzen möchte...
der an so einem Schläger aber kein Interesse hat.
Neulich war abends Elterntreff und die arme Mutter des neuen Kindes hat einiges ab bekommen. Sie wollte mit anderen Jungsmamis was ausmachen für ihren Kleinen, aber jede Mama hat dankend abgelehnt mti der Begründung, ihr Kind sei zu brutal, die anderen hätten Angst vor ihm. Aber dei Mama meint, unsere Kinder sollen doch bitte verstehen, dass er nur Kontakt suchen würde.....Nun denkt die Mama des neuen, dass ihn keiner möchte, weil er "neu" ist, aber dem ist nicht so. Andere, bis dato unbekannte Kinder haben auch Kontakt zu Altkindern. Der Kerl ist einfach gewalttätig und die Kinder wollen das nicht.
Ich würde Deinem Sohn so etwas vielleicht erklären, dass er, wenn er das weiter macht, einfach mal alleine da steht. Vielleicht würde ich ihn auch nicht mehr zu anderen Kindern lassen, einfach mit dem Hinweis, dass Du ihn nicht lassen kannst, wenn er sich so aufführt.
cu
eva

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind tritt grundlos um sich@ eva

Antwort von MamaMalZwei am 31.10.2005, 11:23 Uhr

Hallo, ich denke mal grundlos tritt keiner andere Kinder. Du schreibst ja selber, dass die anderen seit dem Kindergarten zusammen sind. Stell Dir mal die Situation des Neuen vor. Der will mitspielen und die anderen sagen immer "nein". Das ist doch total frustrierend! Natürlich darf der Neue nicht schlagen, aber vielleicht ist der schon so frustriert, dass er jetzt extra zuhaut. Meine Tochter hatte so einen in der Klasse. Ich wußte, dass es nur Frieden gibt, wenn sie sich besser kennenlernen und hab den Jungen mal zu uns eingeladen, war aber vorsichtshalber dabei oder in der Nähe. Und siehe da, plötzlich konnten sie miteinander spielen! Danach hatten wir für längere Zeit Ruhe, okay, sie wollte später nichts mit ihm zu tun haben, aber diese "Sendepause" in punkto Gewalt hat glaub ich beiden gut getan. Es ist ein Trugschluß zu glauben, dass erst der andere sich von grundauf ändern muß, bevor ich mich herablassen kann, mit ihm zu spielen. Das macht es für alle Beteiligten nur noch schlimmer, weil es die Fronten verhärtet. Und gerade Jungs können sich oft ganz schlecht äußern, wenn es um Gefühle geht! Hab auch so einen zuhause, der darüber nicht spricht. LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind tritt grundlos um sich

Antwort von MiniMama am 31.10.2005, 13:52 Uhr

Manchmal kann folgendes helfen:
erzähl Deinem Sohn irgendwann mal, dass Du gerade im Forum (oder sonstwo) gelesen hast dass da eine Mama oder ein Papa einen Sohn (oder eine Tochter, dann ist es nicht so auffällig) hat, der immer andere Kinder schlägt oder beisst oder sonstwas (sollte nicht exakt das gleiche Verhalten sein wie er zeigt, ist sonst zu durchsichtig) und dass einfach NIEMAND drauf kommt, warum dieses Kind das wohl macht. Frag ihn um seine Meinung und vor allem um seinen Rat (tut evtl. seinem Ego gut). Was könnte ER sich denn vorstellen, warum dieser Junge sowas macht? Kannst ihm dabei auch erklären, dass dieser Junge selbst es leider nicht erklären kann, ob er denn vielleicht eine Idee hat? Wenn er auf das Spiel eingeht (ist völlig wurscht, ob er es durchschaut oder nicht), kannst Du danach weitermachen und mit Deinem Sohn überlegen, wie man diesem (imaginären) Kind vielleicht helfen könnte? Oder ob es da vielleicht etwas gibt, womit er sich selbst helfen könnte?
Etc. etc.

Wenn Dein Sohn das Spiel durchschaut, gibt ihm das die Möglichkeit über die Sache zu reden, aber dabei sein "Gesicht zu wahren".

Wenn er es nicht durchschaut, wird er Dir im Idealfall völlig unbewusst Ursachen und Lösungsmöglichkeiten aufzeigen.

Viel Erfolg!

Gruß
minimama

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind tritt grundlos um sich@ eva

Antwort von eva+kids am 31.10.2005, 16:00 Uhr

hallo,

wir haben die "alten" Kinder gefragt.
Klar hätten sie ihn mitspielen lassen, viele "neue" kamen auch dazu.
Aber:
er hat sofort geschlagen und getreten...
war im Spiel und dann hat es keine 2 min gedauert.....
das würden sie bei einem "alten" auch nicht wollen....
er dachte, er kann sich mit Gewalt integrieren und das klappte eben nicht. Ich dulde körperliche Auseinandersetzungen bei meinen Kindern üübrigens auch nicht.
cu
eva

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind tritt grundlos um sich@ eva

Antwort von MamaMalZwei am 01.11.2005, 9:31 Uhr

Hallo Eva, gut, das wußte ich nicht. Dann ist es besser, wenn die anderen sich zurückhalten bzw. Übergriffe des Neuen sofort der Aufsicht melden, was kein Petzen ist. Jeder hat schließlich das Recht auf Unversehrtheit. Da sind die Lehrer gefordert, die "Alten" vor dem "Neuen" zu schützen. Ist dessen Mutter zugänglich für Ratschläge? Vielleicht versucht sie es mal mit einer Sportart, bei der ihr Junge Fairness und Teamgeist lernt und Dampf ablassen kann (Judo oder Fussball. LG)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind tritt grundlos um sich

Antwort von Doppeltes Mammchen am 22.11.2005, 21:54 Uhr

Hi!
Hast Du das gemacht, was Dir Minimama empfohlen hat?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Anzeige
Saulus - Eisen für Kinder

Anzeige

Scout Safety Light

Anzeige

DerDieDas
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.