*
1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von mama von Joshua am 04.08.2010, 11:10 Uhr

Ich muss mal was fragen- Einschulungsfeier

Ich muss jetzt mal was fragen....
Ich lese hier immer wieder hin und da "Einschulungsfeier" und würde gerne mal wissen, welchen Sinn das ganze überhaupt hat, warum man das macht ?

Bei uns ist es schon seit eh und je so (ich kenne das ehrlichgesagt auch gar nicht anders), daß bei der Einschulung Gottesdienst ist und nur für den Gottesdienst die Grosseltern und Paten eingeladen werden. Nach dem Gottesdienst gehen alle bis auf die Eltern und die Schulkinder wieder nach Hause und für die Schulanfänger gibt es dann einen Rundgang durch die Schule, es werden die Fotos mit Schultüte gemacht und danach wird den Eltern noch das ein oder andere wichtige mitgeteilt.

Wüsste also auch gar nicht, wann die "Einschulungsfeier" stattfinden sollte. Aber vielleicht klärt mich ja jemand von euch mal darüber auf.

Danke und LG

 
17 Antworten:

Re: Ich muss mal was fragen- Einschulungsfeier

Antwort von Heike-SU am 04.08.2010, 11:42 Uhr

Hallo,
jede Schule handhabt das anders - mal festlicher, mal weniger.
An unserer Schule (NRW) gibt es eine Einschulungsfeier, an der die ganze Schule teilnimmt.
Der Tagesablauf ist so:
- ökomenischer Gottesdienst mit Schulchor in der Kirche
- Einschulungsfeier in der Turnhalle
- Einteilung der Klassen
- 1. Schulstunde
- Abholung der i-Dötzchen in den Klassenräumen

Bei der Einschulungsfeier erwarten die 4. Klassen die i-Dötzchen mit einem Blumenspalier vor dem Eingang der Turnhalle. Dann kommt eine kurze Ansprache der Schulleiterin, ein Lied der 2. Klassen, gefolgt von einer kleine Theateraufführung der 3. Klassen. Anschließend werden die Klassen eingeteilt und gehen in die Klassenräume. Während der ersten Schulstunde bleibt der Besuch (Eltern, Paten, Großeltern usw.) in der Turnhalle und wird vom Förderverein bewirtet, der sich auch gleichzeitig vorstellt.

Einen Schulrundgang gibt es am nächsten und übernächsten Tag, wenn die 4. Klässler "ihrem" i-Dötzchen alles zeigen (jeder 4. Klässler ist Pate eines i-Dötzchens).

LG
Heike

Re: Ich muss mal was fragen- Einschulungsfeier

Antwort von weigel am 04.08.2010, 11:47 Uhr

Hallo,

also hier im Osten von Deutschland wird die Einschulung einfach groß gefeiert. Es ist ein wichtiger Tag für das Kind, es beginnt ein neuer Abschnitt, der mit einer großen, gut gefüllten Zuckertüte und Geschenken gefeiert wird.

Wir haben 13:00 Uhr die Einschulungsfeier, bei der die 4. Klasse der Grundschule ein Programm vorführt. (Dabei sind Eltern und Großeltern und Geschwister bis zu 10 Personen) Anschließend bekommen die Kinder von den 4. Klässlern ihre Zuckertüte überreicht. Die Schulanfänger laufen dann gemeinsam mit der neuen Klassenleherin in die Schule, wo sie in ihrem Klassenzimmer ihre Schulbücher und noch einige Überraschungen erhalten. Anschließend geht es bei uns zum Feiern nach Hause. Es gibt Kaffee und Kuchen, eine Kremserfahrt mit dem Traktor steht an, es gibt Abendbrot und ein anschließendes Feuerwerk. Bei uns werden dazu alle näheren Verwanden eingeladen also Oma, Opa, alle Tanten und Onkels und Cousinen.

Es wird ein wunderschöner Tag werden (wenn das Wetter hoffentlich mitspielt.) Wo kommst du denn her? Ich weiß noch damals als meine Schwester in Freiburg von ihrem Sohn die Einschulung hatte. Da waren wirklich Zuckertüten mit Papier ausgestopft und die Verwandten kamen in Jeans und Pullover. So unterschiedlich ist das eben.

Re: Ich muss mal was fragen- Einschulungsfeier

Antwort von Patti1977 am 04.08.2010, 12:36 Uhr

Bei uns beginnt das Schuljahr Donnerstag. Die erste Klasse trifft sich da und lernt sich kennen, malt, es gibt Sportunterricht und Samstag ist dann Einschulungsfeier. Dazu wird früh in die Schule geladen, 2. Klässler führen Ankömmlinge (erste mal mit Ranzen) in die Aula. Dort Prgramm der 3. Klasse, Zucertütenübergabe und dann Bilder. Eltern gehen dann mit Kida nach Hause. Dort oder wenn mehr Verwandtschafz da ist, in Restaurant etc. Kaffee und bei manchen gehts bis Abends.

Zuckertüte wird dort ausgepackt und Geschenke übergeben.

Re: Ich muss mal was fragen- Einschulungsfeier

Antwort von SylviaD am 04.08.2010, 13:43 Uhr

Bei uns geht es morgen los. Die Kinder sollen eine Federmappe und etwas zu essen mitbringen. Morgen und übermorgen lernen die Kinder sich gegenseitig kennen. Spielen, malen, basteln und singen miteinander. Am Samstag ist dann die Einschulungsfeier.
Bei uns beginnt sie um 9:00 Uhr. Zur Einschulungsfeier haben die Kinder der 3. Klasse ein Programm eingeübt (so ca. 1 h). Danach erhalten die Schulanfänger ihre Zuckertüte. Dann noch Foto durch Fotografen.
Danach kann jeder etwas in der Familie mit den Kindern unternehmen oder natürlich auch nicht. Ist jedem selbst überlassen.
Montags geht dann die Schule richtig los.

Re: Ich muss mal was fragen- Einschulungsfeier

Antwort von perelin18 am 04.08.2010, 14:17 Uhr

Bei uns ist der Gottesdienst (meiner Meinung nach zum Glück) auf den Tag vor der eigentlichen Einschulung vorverlegt, gehört also nicht wirklich dazu.
Einschulungen selber kenne ich so, daß es erst eine Ansprache des Direktors/der Direktorin gibt, dann wird von anderen Klassen was Kleines vorgeführt oder gesungen, dann werden die Klassen gesammelt und die Kinder marschieren zum ersten Mal allein ins Klassenzimmer, wo sie ihre "erste Stunde" haben.
Danach kommen sie wieder raus zu den wartenden Eltern und Verwandten, es werden Klassenphotos vom Photographen gemacht (was immer gefühlte STUNDEN ging), dann ist Ende der "schulischen" Veranstaltung.

Danach feiert man im Privaten - mal groß, mal klein. Zu meiner Zeit vor allem durch Kaffee- und Kuchen oder Essen gehen - das ganze halt im Familienkreis. Ist natürlich kein Muß, aber ich feier an und für sich gerne, und da mit der Schule ein neuer Lebensabschnitt anfängt (und meine Tochter sich mit dem Gedanken an die Schule noch nicht wirklich abgefunden hat), finde ich das schon gerechtfertigt, diesen Übergang auch zu feiern.
Da meine Schwester schon alleine mit 4 Kindern kommt, wird das Fest bei uns "notgedrungen" in etwas größerem Rahmen gefeiert. Wie mein Post weiter unten schon zeigt werden wir darum auch grad noch ein paar ihrer Freunde einladen, wobei nicht wirklich viel geplant ist - davon hat meine Tochter nämlich mehr als von entfremdeten Verwandten..

Natürlich sind solche Feiern kein "Muß", aber ich kann mir abgesehen von Geburtstagen wenig Anlässe im Kinderleben vorstellen, die feierungswürdiger (im Sinne von "bedeutungsvoller" und mit Ängsten/Freuden behaftet ) sind. Und wo die Verwandtschaft zusammenkommt, ist Kaffe und Kuchen meistens doch eh schon vorprogrammiert?
So wie ich das mitbekommen habe, wird das aber regional wirklich sehr verschiedenen gehandhabt.

Das ist auch regional verschieden

Antwort von Pebbie am 04.08.2010, 14:22 Uhr

Hallo !

In den neuen Bundesländern ist es wohl häufig das die Einschulungen auf einen Samstag stattfinden und dann natürlich Zeit ist im grösseren Rahmen zu feiern.
Ich komme aus NRW und kenne es in diesem grösseren Rahmen nur durch Bekannte die im "Osten" wohnen.
Wir haben nachdem die Einschulung in der Schule zu Ende war, im Familienkreis zu Mittag gegessen und dann noch Kaffee getrunken. Das war sowohl für uns als auch für das I-Dötzchen ausreichend.

LG Ute

Re: Das ist auch regional verschieden

Antwort von tbdrz am 04.08.2010, 15:42 Uhr

Hallo!
Ich komme aus Niedersachsen! Bei uns ist am Samstag morgens ein Gottesdienst.Dann um 10.00 Uhr treffen in der Sporthalle der Schule.Die anderen Klassen führen da was auf.( bei uns gibt es in jeden Jahrgang nur 1 klasse, sind halt ein kleineres Dorf),die 3Klässler schnappen sich dann die Kleinen, und bringes sie zusammen mit der Lehrerin in die Klasse.Da findet dann auch ne unterrichtsstunde statt. Wenn die stunde rum ist, ist treffen auf dem Schulhof, da warten dann die Schultüten und es werden Fotos gemacht.
Wenn wir dann zuhause sind wird gegrillt, und später gibt es Kaffee und Kuchen. Bei uns sind Großeltern und Paten mit Fam. eingeladen.Abends werden wir dann mit Sohnemann noch was nach seinem Wunsch unternehmen. Und Montag gehts dann halt richtig los mit der Schule.
LG Tanja

und ich verstehe den Sinn Gottesdienst nicht

Antwort von 32+4 am 04.08.2010, 15:51 Uhr

komme aus den neuen BL, da hat man gefeiert. wie hier schon steht, ist das ein wichtiger tag, ein neuer abschnitt im leben.

jetzt wohne ich in NDS und verstehe wirklich nicht, warum die einschulung in der kirche stattfinden soll. warum kein neutraler ort?! was hat die kirche mit der einschulung zu tun?!
die einschulung findet in der kirche statt und das sogar viel länger als danach die zeit in der schule am samstag.
habe den zeitplan ja bekommen und nach dem gottesdienst sind die kinder NUR 1 stunde in der schule. dort haben sie eine unterrichtsstunde und die lehrerin übergibt die schultüten, fertig..kinder gehen nach hause

Re: Ich muss mal was fragen- Einschulungsfeier

Antwort von coryta am 04.08.2010, 17:02 Uhr

Hallo,
bei uns in Nds. ist am Samstag Einschulung. Die eigentliche Einschulung beginnt um 10 Uhr in der Schule. Wie lange sie dauern wird weiß ich ehrlich gesagt nicht, weil uns kein Ablauf bekannt gegeben wurde :-(
Wir haben aber die Möglichkeit um 9 Uhr zum Einschulungsgottesdienst zu gehen, was wir auch tun werden.
Von Eltern mit Schulkindern hab ich erfahren, dass die Einschulung in der Schule wohl ca. bis halb 12 gehen wird.
Bei uns kommen die Großeltern und unsere Geschwister (Paten) + Familien. Mittags wollen wir grillen und nachmittags gibts Kaffee und Kuchen. Danach ist Feierabend.
Warum gefeiert wird ist, denke ich, weil man diesen neuen Abschnitt mit dem Kind zusammen erleben möchte und dies eben auch gefeiert wird. Trotzdem wollen wir nicht, wie andere hier im Umkreis, eine kleine Konfirmation drauß machen mit Essen gehen und schick machen etc.
Gruß
coryta

Re: Ich muss mal was fragen- Einschulungsfeier

Antwort von Spellbound am 04.08.2010, 18:07 Uhr

Habe jetzt nicht die anderen Antworten gelesen aber erkläre mal eben kurz wie ich es verstehe. Habe wenig Zeit denn morgen ist bei uns die Einschulungsfeier !!!!
Also morgen geht unser Kind den ersten Tag zur Schule und hat auch schon eine Stunde mit seinem Klassenlehrer. Es wird viel gesungen und ??? Danach gibt es die Schultüte und Photos werden gemacht. Morgen ist aber nicht der Tag an dem die Verwandschaft eingeladen ist und vor allem keine kleinen Geschwister. Feier heißt bei uns das man sich auch fein anzieht.
Am Samstag ist das Einschulungfest, hier sind alle willkommen und es gibt Snacks und Getränke. Da kommen dann auch die Paten und Verwandten. Unterschied Feier und Fest mußte mir auch erst erklärt werden. Also bei einer Feier zieht man sich fein an und kleinere Geschwister im Kiga Alter sind nicht unbedingt erwünscht. Fest ist etwas anders, hier darf jeder kommen !

Re: Ich muss mal was fragen- Einschulungsfeier

Antwort von Spellbound am 04.08.2010, 18:12 Uhr

Achja der Gottesdienst ( habe doch noch die anderen Antworten gelesen ) hat bei uns nichts mit der Schule zu tun aber ich finde den Einschulungsgottesdienst so schön und werde mit unserem Sohn daran teilnehmen. Was ist es denn anderes als das der Pastor und die Gemeinde dem kleinen Schulkind Glück wünscht und an seinem ersten Schultag Anteil nimmt. Ist doch wunderschön. Wer es nicht mag muß nicht hingehen , oder ?

Re: Ich muss mal was fragen- Einschulungsfeier

Antwort von Janigirl am 04.08.2010, 18:32 Uhr

Bei uns ist es Samstags. Und es wird ein fest gemacht in der Turnhalle, da singen z.B. die drittklässler für die erstklässler, usw.
Dann gibt es die Klasseneinteilung und die Kinder folgen den Lehrern zur ersten Stunde.
Dann kommen die Kinder wieder und wir gehen heim und feiern weiter. Mit großer Schultüte.

Re: Ich muss mal was fragen- Einschulungsfeier

Antwort von 32+4 am 04.08.2010, 19:16 Uhr

tja und das ist der springende punkt

wer nicht hingeht, verpaßt die eigentliche einschulung, die nämlich mehr zeit in anspruch nimmt als der kurze besuch danach in der schule.
ev. kirche

warum nicht zur katholischen? neuapostolische kirche oder warum nicht gleich in eine moschee?! wenn schon, dann doch vielleicht überall hin

kann ja jeder hingehen, der aufgrund seines glaubens o.ä. unbedingt zur einschulung in die kirche gehen möchte.
aber warum alles zusammen als 1 veranstaltung?! und dann nimmt der gottesdienst auch noch mehr zeit ein
ja, einen neutralen ort, nämlich die schule, hätte ich mir für die einschulung gewünscht.

Re: Ich muss mal was fragen- Einschulungsfeier

Antwort von perelin18 am 04.08.2010, 19:24 Uhr

Bo, wie, wurde das explizit so gesagt, daß man bei der Feier "fein angezogen" und OHNE KLEINE GESCHWISTER kommen soll? Das stellt die Schule (und die Einstellungen Kindern gegenüber) ja in nem tollen Licht da... Denkt man da auch an die Kinder? Und wie´s für die ist??

Und das mit der Kirche finde ich auch ziemlich unverschämt. Sowas habe ich aber auch noch nie gehört - klar, eine fakultativen Einschulungsgottesdienst gibt es wohl in den meisten Bundesländern, aber die eigentliche Feier sollte schon woanders stattfinden. Es gibt genug Menschen anderer oder keiner Konfession(en), da muß man doch nicht den Ärger heraufprovozieren...
Ich gehöre keiner Kirche an (wir gehen ab und an freiwillig in Gottesdienste, auch zur jüdischen Gemeinde und in die Moschee - einfach, damit meine Tochter das alles kennenlernt, daß dann aber eben freiwillig) und ich möchte nicht, daß mein Kind in eine Kirche gehen, mit einem Pfarrer reden, sich einen Gottesdienst anhören und unter einem Kreuz stehen "muß".
Versteht mich nicht falsch, das soll man gerne machen "dürfen", aber in einem säkularisiertem Land darf das einfach kein Muß sein, und sofern die Schule nicht zufällig in Trögerschaft der Kirche steht, hat die Schule da "gefälligst" was eigenes zu machen...

Re: Ich muss mal was fragen- Einschulungsfeier

Antwort von liha am 04.08.2010, 19:58 Uhr

Man muß das ja nicht machen!

Aber ich finde es schön, weil es ein wichtiger Tag für das Kind ist und wir dem Kind zeigen, dass wir und seine Freunde uns mit ihm freuen.

Wenn ich eine neue Arbeitsstelle antrete, dann gebe ich auch einen aus.
Und wenn ich in den ruhestand gehe, dann feier ich das auch.

Und warum feiern wir mit unseren Kindern Geburtstag? Doch weil wir ihm zeigen wollen "Hey, heute ist dein Tag und wir haben dich lieb!".
Soähnlich ist das mit dem ersten Schulatg auch.

Zumindest für mich ist das schön und wichtig.

Und auch wichtiger als z.B. der gottesdienst (da gehen bei uns nur die eltern und evtl noch die Paten oder Großeltern) mit.

Re: Ich muss mal was fragen- Einschulungsfeier

Antwort von Little_Sun am 05.08.2010, 9:31 Uhr

Wir komme auch aus NDS und haben am Samstag Einschulung.
Um 9 Uhr ist Gottesdienst und um 10 Uhr ist eine Kleine Aufführung in der AUla der Schule. Dann gehen die Schüler in die Klasse.
Dannach fahren wir nach hause. essen zusammen mit der Famile (Oma's, Opa's etc.) Mittag. Später gibt es dann Kaffee und dannach ist schluß.

Ich finde auch das man soetwas feiern sollte. es ist ja schließlich ein großer Schritt.

LG, Sun

Re: Ich muss mal was fragen- Einschulungsfeier

Antwort von Jana2 am 06.08.2010, 0:09 Uhr

Bei uns geht es am Samstag 10:30 Uhr los.

Wir werden in dem von den nun-bald-Zweitklässler-Eltern schön geschmückten Innenhof von eben diesen Eltern, Kindern und den Lehrern begrüßt.
Eine Rede vom Schulleiter gibt es GsD nicht, weil es keinen Schulleiter gibt... (e.V.) das übernimmt ein engagierter Lehrer oder ein Elternteil der nun-bald-Zweitklässler ;-)
Dann werden die "Neuen" von ihren Lehrern nach vorn gerufen und von ihren Paten (den nun Zweitklässlern) mit ihren Schultüten empfangen. Durch unser Spalier (alle Anwesenden machen mit) werden sie in die Schule geleitet und machen ihre 1. Stunde.

In der Zwischenzeit bekommen ihre Eltern (also wir!) ihre Paten zugeordnet und von denen meinst auch eine Mini-Schultüte mit was Süßem und ihren Kontaktdaten drin.
Dann Organisatorisches...

Wenn die Kinder wieder rauskommen, ist Zeit zum gratulieren etc. dann gibt es das Schultheaterstück für alle. Danach wird das von den Nun-Zweitklässler-Eltern liebevoll vorbereitete Buffett eröffnet und es wird zusammen gefeiert, geschwatzt, Kontakte geknüpft... bis gegen 14 Uhr.

Danach fahren wir zu einer anderen Party, sonst gäbe es daheim sicher noch Eis und/oder grillen.
LG Jana

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Forum 1. Schuljahr:

Jippiiiieeeh, endlich Idee für Einschulungsfeier.... EIS-CREME-PARTY

Jawoll, endlich hat´s geklappt - ich hatte schon vor einer Weile mal gepostet und um Rat gefragt. Das Problem bei uns ist, daß wir eine kleine Wohnung haben, in der mit mehreren Leuten einfach nicht gut gefeiert werden kann; bleibt also nur einen Raum zu mieten (da alle zum ...

von perelin18 02.08.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschulungsfeier

Inspiration für Einschulungsfeier/"billige" Ideen gesucht, v.a....

Natürlich möchten wir gerne die Einschulung ordentlich feiern - das Problem ist nun aber, daß wir a) bei uns einfach keinen Platz zum Feiern haben (für Kindergeburtstage mieten wir immer einen Raum, aber das geht im September dummerweise nicht); b) studieren wir noch beide ...

von perelin18 12.07.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschulungsfeier

Unterricht nach der Einschulungsfeier?

Bei uns ist nächste Woche Samstag Einschulung und ich habe alles durchorganisiert, jetzt lese ich das einige Kinder nach der Einschulung in die Klassen gehen und Unterricht haben, wenn auch nicht sehr lang. bei uns ist die Einschulung um 9.30 Uhr (Klasse 1b erst um 10.30 ...

von bebe01 24.08.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschulungsfeier

Tipps für Kuchen zur Einschulungsfeier gesucht

Hallo, bin nicht so der Bäcker vor dem Herrn, fände es aber schön, wenn meine Tochter einen schönen Kuchen z.B. in Form einer Schultüte bekäme. Nun suche ich ein Rezept, welches auch ich zustande kriege für einen Einschulungskuchen. Vielleicht hat ja jemand eine Idee ...

von Verona 18.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschulungsfeier

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.