1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Tinai am 13.05.2009, 10:12 Uhr

Ich geh nicht in die Schule......

Jeden Morgen....

Hallo,

meine Tochter ist Erstklässlerin und in ihrer Klasse gut akzeptiert. Sie hat Freundinnen, wird zu Geburtstagen eingeladen und bringt überdurchschnittliche Leistungen, es gibt keine offensichtlichen schulischen Probleme - das vorneweg.

Ich habe keine Ahnung, warum sie so strikt nicht in die Schule will. An Tagen, an denen es "Werken" gibt, gehts noch. Ein Hauptproblem ist das frühe Aufstehen, aber das kann ich nicht ändern (dabei ist es bei uns noch moderat erst um 7 Uhr). SIe hat jedenfalls beschlossen, der Klassenlehrerin vorzuschlagen, doch immer erst um 9 Uhr anzufangen, damit man eine Stunde länger schlafen kann :-). Soll sie mal machen.

Aber jeden Tag höre ich: Schule ist langweilig, Schule ist blöd. Und sie hatte sich so darauf gefreut. Ich bin ratlos.

Eine Idee? oder geht das jetzt die nächsten 10 Jahre so?

Gruß Tina

 
9 Antworten:

Weiß denn keiner was, was in die Schule ZIEHT???

Antwort von Franz Josef Neffe am 13.05.2009, 10:27 Uhr

Deine Tochter sagt wahrscheinlich die Wahrheit, wenn sie sagt, dass Schule langweilig und blöd ist. Als Ich-kann-Schule-Lehrer würde ich mich allerdings fragen: "Was will sie damit sagen?"
Ich kannte einen Jungen, der freute sich im Kindergarten, wo er jeden Tag Blätterv ausmalen musste, sehr auf die Schule, weil er glaubte, da könne er nun endlich "richtig" lernen. Und was gabs dort vor allem zu tun? Arbeitsblätter ausmalen! Er kam stöhnend nach Hause: "Schon wieder!" und die nette aber blinde Lehrerin meinte, er habe es noch nicht verstanden und könne sich nicht konzentrieren usw.; ihre Hilfen setzten am verkehrten Problen an und machten somit das tatsächliche noch größer.
Ich lerne als IKS-Lehrer gerne von und mit Kindern und frage sie deshalb in solchen Situationen immer um Rat. Sollen wir die Lehrerin verzaubern? Oder unsere Kräfte? Vielleicht genügt es, einfach seinen Kräften was zu essen zu geben, dann werden sie stark und lösen das Problem für uns.
Wer überhaupt sollte das Problem lösen können wenn nicht die Kräfte, die der Mensch dafür hat?
Wie geht Ihr mit diesen Kräften um? wann habt Ihr ihnen zuletzt gesagt, dass sie gut sind und dass Ihr sie bewundert? Noch gar nicht? Dann wird es aber Zeit! Ich führe gerne gute Gespräche mit den kräften der Leute und sage ihnen dann: "Jetzt darfst Du Dich ranhalten, sonst folgen Deine Kräfte mir lieber als Dir!" Natürlich lachen wir dabei und ..... stärken die Kräfte dann gemeinsam. Überlege einmal, was für eine SUGGESTIVE WIRKUNG wir alle - so oder so - haben! "Coué" wäre ein gutes Stichwort um über Suggestion zu googlen. Suggestion sehe ich im Kern als SOGgestion; ich spreche die FEINEN Kräfte so an, dass sie sich gezogen fühlen. Wenn ich bloß frage, wie gut es Deinem Schreibtalent geht, spitzt es schon die Ohren: SOG. Wenn ich ihm dann sage, wie gut es ist und wie gut es sich entwickeln wird usw., dann kannst Du spüren, wie die SOGwirkung immer stärker wird. Überlege mal selbst, was Du damit erreichen kannst! Ich wünsche guten Erfolg!
Franz Josef Neffe

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @FJN

Antwort von alphafrau1 am 13.05.2009, 11:34 Uhr

Ich wünschte, alle Lehrer hätten diese Einstellung (wenigstens zur Hälfte !!!!) VG pali

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Weiß denn keiner was, was in die Schule ZIEHT???

Antwort von Luni2701 am 13.05.2009, 11:39 Uhr

Ich hab leider keinen Rat für dich, kenne aber das Problem.

Niklas hat sich riesig auf die Schule gefreut. Die erste WOche war super.

Er hat keinerlei Probleme, er kommt gut mit, ist meist einer der ersten der fertig ist, arbeitet soweit es bei ihm geht (ADHS) sehr konzentriert mit, gibt sich mühe, hat viele Freunde usw. usw. Aber wenn man ihn fragt wies in der Schule ist, antwortet er "blöd" Aufs warum hat er keine Antowrt. Das frühe Aufstehen macht ihm allerdings nichts aus. Mal sehen wies noch wird.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich geh nicht in die Schule......

Antwort von Onlinchen am 13.05.2009, 12:26 Uhr

Ja, deinem Kind ist es langweilig, weil es offensichtlich es schneller kappiert als die meisten anderen Schüler.

Ändern? Mit den Lehrern sprechen und das Problem ansprechen. Oftmals wird sich ja mehr um die Kinder gekümmert, welche hinterherhinken. Motivation heißt das "Zauberwort".

Unser Kind mag früh auch nicht aufstehen, findet Schule z.T. auch blöd, aber oftmals hängt es auch mit dem Lehrer (bei uns Kunst) zusammen.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich geh nicht in die Schule......

Antwort von wickiemama am 13.05.2009, 13:23 Uhr

mein Sohn findet Schule auch blöd. Er findet sie stiehlt ihm wertvolle Spielzeit. Was ja auch so ist....
Er wäre lieber zuhause und würde spielen, spielen, spielen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Franz Josef Neffe

Antwort von supermampfi am 13.05.2009, 13:24 Uhr

Mein Sohn haßt Malen und Ausmalen. Ich bin schon gespannt, wie es ihm dann in der ersten Klasse gefällt...
Er kann super rechnen, aber das zählt dann wohl nicht. Hauptsache, das Kind malt schön?! Er schreibt lieber.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Interessante Gedanken, aber leider nicht passend auf unser Problem

Antwort von Tinai am 13.05.2009, 18:26 Uhr

Ich bezweifle gar nicht, dass Schule manchmal langweilig ist und ich versuche ihr auch gar nichts anderes einzureden. Oh, ich fand Schule auch oft langweilig und ans frühe Aufstehen werde ich mich nie gewöhnen, obwohl ich es täglich machen muss.

Zum Glück gibts ja etliches, wass sie sehr gerne macht dort (Werken, Gedichte, Musik und Kunst.....) und sie freut sich auch über jeden Buchstaben, Zwielaut etc. und wir überlegen gemeinsam welche Worte das haben und freuen uns, wenn wir viele finden, ABER: Ich glaube, es gibt einfach etliche, die langsamer sind als sie und DAS langweilt sie, auf die anderen zu warten. Es ist aber doch auch wichtig, auch mal auf die anderen zu warten, es ist ja nicht so, dass sie generell unterfordert wäre.

Grüße Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Da hast Du REcht, das sollte ich wieder einmal tun...

Antwort von Tinai am 13.05.2009, 18:29 Uhr

...mit der Klassenlehrerin sprechen, zumal sie immer offen ist. Inwieweit sie Lösungen findet, ist etwas anderes, aber sie blockiert überhaupt nicht.

Grüße Tina

PS: Dass man einzelne Lehrer blöd findet, ist ja auch in Ordnung. Nur diese überwiegende Schulunlust ist so schade, zumal sie mir abends begeistert erzählt, was sie alles gemacht haben und mit wem sie gespielt hat (und wer gemein zu ihr war, da wehrt sie sich nicht, obwohl sie nicht verschrocken ist).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Dann eben zaubern lernen!

Antwort von Franz Josef Neffe am 13.05.2009, 23:52 Uhr

Ich fände das super, wenn sie möchte, dass die andern schneller werden! Wenn die nicht wissen, wie sie ihre Talente dazubringen, sich dahingehend zu entwickeln, dann fände ich es besonders interessant, mit Deiner Tochter zu besprechen, wir wir das schaffen, nach dem IKS-Satz 2008: "Wenn ich mit deinen Talenten besser umgehe als du, dann mögen sie mich und folgen mir lieber als dir."
Kinder zaubern doch gerne und die 3 IKS-Regeln dafür sind ganz einfach:
1. Überlege, was dem andern fehlt, um GUT zu sein und es GUT zu machen, und schicke ihm das Fehlende im Geiste! (Wir machen meistens einen Gedankenluftballon damit voll.)
2. Schicke nicht nur ein wenig sondern gleich 100mal mehr von dem Guten als bei dem betrofffenen Platz hat, dann muss er es gleich wieder mit vollen Händen austeilen!
3. Ein Zauber spricht nicht über sein zaubern.
Alle Erwachsenen, die das noch nie versucht haben, wissen, dass es nicht geht. Kinder versuchen es einfach, es geht immer.
Guten Erfolg!
Franz Josef Neffe

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.