kostenlos anmeldenLog in
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Ulimama am 27.02.2006, 20:36 Uhr zurück

Habe ich zuviel verlangt? - "Fund" zurückgeben.

hallo.

bei meinem großen war heute schulfasching. zufällig habe ich ihn abends zu hause erwischt, wie er etwas vor mir versteckt hat. habe sehr beharrlich nachgehakt und zum vorschein kam eine spielzeugpistole aus metall. nach vielen ausflüchten und tränen "ich weiß daß ich ganz dollen ärger kriege wenn ich dir sage wo ich die her habe" rückte er damit heraus, daß er sie aus dem klassenraum mitgenommen hatte, er weiß auch welchem kind sie gehört.

mein 7,5 jähriger mußte mir sagen, wie man das nennt ("klauen"), dann einen kurzen brief an den jungen mit einer entschuldigung selbständig schreiben ("Liber Jan. entschuldigung das ich die distole genomen habe. martin") und ein paar dino-aufkleber dazutun, ich habe dann noch süßes dazugegeben und alles in eine tüte gesteckt, die mein sohn morgen dem jungen auf seinen platz legen soll. direkt zurückgeben kriegt er , glaube ich, nicht hin, schon so gabs bittere tränen und "das ist so peinlich, ich glaube ich kann jan gar nicht angucken".

war das zu heftig von mir? geschimpft habe ich übrigens nicht.

nun hat er aber als grund gesagt, daß er sich schon lange eine pistole wünscht (hat er nie gesagt, wir sind ein waffenfreier haushalt). wir haben daraufhin seine sparbüchse mit taschengeld gezählt und er darf sich selbst davon eine kaufen, wenn er will. geschenkt gibts keine, nach dem klauen.
ist das nun pädagogisch sinnvoll oder hätte ich ihm bis auf weiteres so oder so eine pistole verwehren sollen?

bitte um meinungen.
danke und lg
uli

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht