*
1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von montpelle am 06.11.2008, 11:38 Uhr

@Fränzchen

Hallo !

Ich weiß nicht, wie unterschiedlich die Bundesländer es handhaben, aber in NRW haben die Kinder nach der Ausbildungsordnung für die Grundschule (AO GS) im ersten Schuljahr 20-21 Wochenstunden.

Das wären jeden Tag 4 Schulstunden, die z.B. bei uns von 7.55 bis 11.35 Uhr gehen.

Alles andere finde ich im ersten Schuljahr auch zu viel !

Aber auch wenn es so ist, wird keinem Kind sofort schlecht und schwindelig, wenn es mal etwas länger nichts isst .... wie unten ja auch schon mehrfach angemerkt wurde.

Viele Grüße
montpelle

 
6 Antworten:

Re: @ montpelle

Antwort von bigwusch am 06.11.2008, 14:42 Uhr

Hallo

mir ist grade zufällig dein Satz aufgefallen

"Aber auch wenn es so ist, wird keinem Kind sofort schlecht und schwindelig, wenn es mal etwas länger nichts isst..."


da muß ich dir leider wiedersprechen.

unsere Große inzw. 4. Schj. ist so ein Kind. Sie frühstückt morgens immer ( ca. 7 Uhr) und muß bis spätestens 10 Uhr wieder was essen. Sonst wird ihr schwindelig, übel und bekommt Bauchschmerzen und wenn sie spätestens dann nichts ist fängt sie nach ca. 1 Stunde sogar an sich zu übergeben ( Magensäure) und klappt fast zusammen.

Klar ist es eher ungewöhnlich und für viele unglaublich (bis sie es mal miterlebt haben) aber es gibt so vieles was man nicht kennt, aber deswegen ist es nicht unmöglich.

Lg Mel

und man glaubt nicht,

Antwort von like am 06.11.2008, 17:19 Uhr

wieviel Kinder ungefrühstückt in den Unterricht gehen - sei es, dass sie morgens einfach nichts runterbringen oder, weil es die Eltern nicht kümmert ( das ist ja nun hier nicht das Thema gewesen, gibt´s aber leider v.a. an Hauptschulen öfter, als man als "normale" Eltern glauben sollte.)
Und dann ist bis 13 Uhr schon heftig...allerdings dürften die Kids, deren Eltern es nicht kümmert, erst recht kein Pausenbrot dabeihaben)

Re: und man glaubt nicht,

Antwort von 3wildehühner am 06.11.2008, 18:32 Uhr

ich fand die schilderung auch übertrieben, weil zu detailliert- ABER meine große ist so ein kind, dass vor der schule nichts runterbringt-in der pause haut sie dann richtig rein. ich selber kann morgens auch noch nichts direkt nach dem aufstehen essen. bekomme ich dann aber später nichts, wird mir auch schwindelig und ich werde sehr gereizt.
lg

Re: @3wildehühner

Antwort von montpelle am 06.11.2008, 19:25 Uhr

Aber ihr Kind hatte morgens gefrühstückt !

Re: @3wildehühner

Antwort von like am 06.11.2008, 19:33 Uhr

Hat die Lehrerin das gewusst sprich vorher nachgefragt - hast du heut schon gegessen oder nicht?
Ach, ist ja auch Wurst. Solange die Lehrerin das nicht als gängiges Disziplinierungsmittel einsetzt, seh ich´s nicht so tragisch. Ich erklär in so nem Fall meinen Kids, dass sie sich das nächste Mal anständig verhalten sollen und im Übrigen nicht erwarten dürfen, dass bei Bestrafungen und auch sonst im (Schul-)leben alles gerecht zugeht. Sie werden´s überleben und ihre Lehren draus ziehen.
Wenn sich ungerechte Behandlungen gegenüber einem Kind häufen, muss man natürlich nachhaken denn es gibt halt auch persönliche Antipathien eines Lehrers gegen ein spezielles Kind - und da bleibt wohl nur das Regulans über die Eltern oder Schulleitung.

Re: @Pelle

Antwort von celmin am 06.11.2008, 23:01 Uhr

Wir sind hier zwar in Hessen, aber hier haben die Kids in der ersten Klasse 21 Wochenstunden. Dazu können aber noch Förderstunden kommen (in schreiben und rechnen) und manche haben auch noch ihre Muttersprache als Unterrichtsstunde.
Ich verstehe eigentlich nicht, warum Du Dich hier so aufregst. Natürlich reagiert die Mutter hier sehr emotional, aber das ist doch ganz klar, weil sie auf der Seite ihres Kindes steht. Meine Tochter hat einmal vergessen etwas auszumalen. Sie sollte deshalb am nächsten Tag die Pause drin bleiben und das ausmalen. Ich habe mich damals auch beschwert, weil die Kids nur eine Pause haben. Und ich finde es enorm wichtig, dass sie diese Pause dazu nutzen können, sich mal auszutoben. Meine Tochter braucht das und ich konnte das der Lehrerin verständlich machen.
Pat hat hier noch etwas ausgeschmückt. Na und? Warum spielst Du Dich hier als Sherlock Holmes auf? Meine Güte.
Tatsache ist: Einem Kind wurde Pausenverbot erteilt. Mutter findet das nicht richtig. Punkt. Es geht hier nicht um Essen und Trinken (obwohl meine Kleine hier auch schächeln würde) und wie lange in welchem Bundeland die ersten Klassen Unterricht haben.
Gruß
Iris

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.