kostenlos anmeldenLog in
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Mijou am 25.08.2006, 10:59 Uhr zurück

Re: Bin gegen "Überlebenstraining" für junge Kinder in "freier Wildbahn" - bringe meine lieber selbst.

Hallo,

Grundschüler der ersten und zweiten Klassen haben einfach oft noch nicht die seelische Reife, einem Erwachsenen wirklich "nein" zu sagen, egal wie oft man es ihnen eintrichtert. Auch fallen sie trotz aller Warnungen sehr leicht auf Märchen herein ("Deine Mama ist im Krankenhaus, sie hat mich gebeten, Dich abzuholen"; "Komm mal mit, ich habe Baby-Kätzchen im Auto!" etc.). Ihre Psyche ist oft noch nicht stabil genug, solche Dinge zu durchschauen und ihnen zu widerstehen.

Ich bin dagegen, Kinder allein in die freie Wildbahn zu entlassen, damit sie das lernen. Das können sie immer noch, wenn sie ein bissel älter sind. Ich fahre meine Kinder jeden Tag zur Schule (wir wohnen einsam und es gibt eine stark befahrene Durchgangsstraße mit rasenden, rücksichtslosen Lkw-Fahrern etc.). Ich glaube, ich würde sie auch bringen, wenn der Weg nicht so gefährlich wäre. Meine Mutter hat mich die ersten drei Jahre gebracht, und ich konnte mich trotzdem als Viertklässler später problemlos im Straßenverkehr orientieren und war auch gegenüber Fremden vorsichtig. Es hatte keinerlei Nachteile.
Ich finde es Quatsch zu behaupten, man könne Kinder vor Gefahren im Straßenverkehr besser schützen, indem man sie diesen Gefahren aussetzt - wo ist da die Logik?

Grüßle,

Mimi

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht