kostenlos anmeldenLog in
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Heike-SU am 08.09.2009, 9:00 Uhr zurück

Re: Berufstätige Mutter?

Hallo Turtle,
ich arbeite auch halbtags, kann die Kinder morgens auf den Weg zur Schule bringen (über die einzige große Straße, danach laufen sie alleine), mittags gehen sie in die OGS (sie gehen beide, 5 Jahre - 1. Klasse; 7 - 2. Klasse, sehr gerne hin) und ich hole sie nach den Hausaufgaben um 15.00 Uhr ab.
Wenn ich mir die Kinder ansehe, dann behaupte ich, dass sie in der OGS glücklich sind. Es kam bislang nicht ein einziges Mal "Hol mich früher ab" und meistens verabreden sie sich auch noch gleich für den Rest des Nachmittages.
Du hast vielleicht nicht so viel Zeit wie andere, aber die Zeit, die ihr miteinander verbringt werden doch bestimmt sehr intensiv sein. Und das ist meistens mehr wert als wenn das Kind zwar den ganzen Nachmittag zu Hause ist, es aber "nebenher läuft" (ich hoffe, Du verstehst, was ich sagen will). Außerdem hat Dein Kind auch nichts von Dir, wenn DU nicht zufrieden bist. Wenn man arbeitet vermittelt das doch i.d.R. das Gefühl gebraucht zu werden - nicht als Mutter/Hausfrau & Co, sondern als Mensch mit Fähigkeiten.
Ich gehöre z.B. zu den Rabemüttern, die ihre Kinder schon mit unter einem Jahr in eine KiTa gegeben haben. Wäre ich drei Jahre zu Hause geblieben, ich wäre an die Decke gegangen von lauter Unzufriedenheit. So habe ich auch viele wichtige Dinge im Leben meiner Kinder nicht miterlebt, aber sie waren glücklich in der KiTa und ich fühlte mich als "Arbeitskraft" gebraucht.
Kopf hoch, es gibt viel von uns!!
LG
Heike

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht