kostenlos anmeldenLog in
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von like am 12.01.2007, 21:52 Uhr zurück

Beamtenwelt

Fakt ist halt, dass Schule staatlich ist und meist nicht mal ein Wahlrecht besteht, wo man das Kind unterbringen muss. Und die Lehrer sind bezüglich ihres Gehalts weder von ihrer Leistung abhängig noch von irgendwelchen Kundenbeziehungen, noch von einem Gewinn, den die Schule erwirtschaften müsste. Somit geht es bei Lehrern, die Gespräche außerhalb der regulären Schulzeit ablehen, eben einzig und allein (und auch nur eventuell) um ihren Ruf bzw. die Symphatie der Eltern. Sie verlieren keine Kunden dadurch, sie bekommen nicht weniger Gehalt, die Schule hat dadurch nicht weniger Geld und ihr Job ist dadurch gleich dreimal nicht gefährdet. Jeder Mitarbeiter in der freien Wirtschaft, der Kunden betreut, könnte sich definitiv so eine Einstellung nicht erlauben. Er muss auch immer einen Puffer einplanen nach seiner Arbeitszeit - wenn jetzt noch ein wichtiger Kundenanruf kommt, muss er halt freundlich verfügbar sein, wenn er den Kunden (und vielleicht langfristig seinen Job) nicht verlieren möchte. Egal, wer oder was zu Hause wartet (hab das leider schon oft genug als zu Hause wartende Mutter erleben müssen, wenn mein Mann versprochen hatte, zu einem bestimmten Zeitpunkt da zu sein (z.B. wenn ich abends zum Elternabend musste) und er dann eben wegen Kundenkontakten nicht rechtzeitig kommen konnte.) Pech für´s Privatleben, aber so ist die "normale" Arbeitswelt halt, wenn man nicht grad Beamter ist (P.S.: bin selber beurlaubte Beamtin, ein Status, den´s in der normalen Arbeitswelt auch nicht gibt, und stundenweise Lehrerin)

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht