1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Lisawuselmaus am 12.06.2005, 20:50 Uhr

3x Mandelentzündung, hilfe

Hallo
Meine kleine (4,5 Jahre) hat´s jetzt doch tatsächlich geschafft sich schon wieder eine Mandelentzündung einzufangen. Das ist nun mittlerweile die dritte innerhalb von höchstens zwei Monaten. Das Antibiotikum wurde jedesmal bis zum ende gegeben und sie hat es auch super gut vertragen. Auch hat es immer sofort angeschlagen. Spätestens nach einem Tag waren die Beschwerden weg. Kennt ihr sowas auch? Gibts denn noch was anderes ausser Antibiotikum was man geben kann, z.B. Homöopathisch oder so. Wäre für jeden Rat dankbar.

Lg Ramona

 
2 Antworten:

Re: 3x Mandelentzündung, hilfe

Antwort von Uli-Mama am 13.06.2005, 14:51 Uhr

Hallo Ramona,
wir probieren es seit ca. 2 Jahren erfolgreich mit Umckaloabo. Das ist ein pflanzliches Mittel, allerdings muss man es wirklich bei den ersten ANzeichen anfangen und eine Weile konsequent nehmen.
Aber einen Versuch ist es auf alle Fälle wert. Das Mittel gibt es in der Apotheke als Tropfen.
Grüßle und viel Erfolg Uli

Re: Das SIND Rückfälle...

Antwort von Mijou am 16.06.2005, 16:34 Uhr

Hallo,

es klingt trotz allem sehr danach, dass das Antibiotikum zu kurz verschrieben wurde. Bei Angina sollte man es mindestens (!) zehn Tage geben, besser sind 12 bis 14 - vor allem, wenn es schon zu Rückfällen gekommen ist.

Anginen werden durch Streptokokken verursacht, und die sind sehr hartnäckig. Mein HNO-Arzt sagte, wenn inh. weniger Wochen nach einer Angina bereits die nächste auftrete, seien das so gut wie immer Rest-Erreger, die wieder aktiviert worden seien.

Geh mal zum HNO-Arzt und besprich die Rückfälle. Ich würde eine mindestens 12tägige Therapie vornehmen lassen und auch darauf bestehen. Viele Ärzte verschreiben aus Einsparungsgründen Antibiotika zu kurz. Und weil sie wissen, dass viele Leute nicht bereit sind, sie längere Zeit einzunehmen (dem Kind zu geben), sondern vorzeitig abbrechen und den Rest wegschmeißen. Gerade bei Angina wird dabei nur selten von vornherein genügend Saft für eine ausreichende Zahl von Tagen verschrieben.

Grüßle,

Mimi

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.