1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Zweimalzwei am 09.03.2012, 21:41 Uhr

1. Klasse schon Langeweile , Gefühlschaos bei mir

Hallo zusammen,

ich bin neu hier schreibe nun zum ersten mal.

Kurz zur Person, bin verheiratet und wir haben vier Kinder zwei Mädchen und zwei Jungs.

Unsere "große" geht in die 2. Klasse und unser "großer" in die 1. Klasse, um ihn geht es. Die kleine geht in den Kindergarten und der kleine ist Grade ein Jahr geworden.

Unsere großen sind nur 13 Monate auseinander.
Als unsere Tochter in die Schule gekommen ist haben wir absichtlich unseren Sohn von Hausaufgaben von ihr ferngehalten, sprich wir haben darauf geachtet, dass er es nicht so mit bekommt wenn wir etwas erklärt haben, er war schon immer so einmal gehört verstanden und er konnte es auch umsetzten.

Wir hatten Angst wenn er es mitbekommt dass er sich am Anfang seiner Schulzeit langweilt.

Und nun haben wir die Probleme eigentlich hat es schon vor den Weihnachtsferien angefangen, er hat am Anfang sehr ordentlich geschrieben ob Zahlen oder Buchstaben, wir haben diese nicht mit ihm zu Hause geübt, er hatte nur das Vorwissen was das Schreiben betrifft vom Kindergarten, er konnte aber schon im Kindergarten erklären warum ein Flugzeug fliegen kann, oder wie ein Windrad funktioniert..., welche Blume was ist, welcher Vogel ..., geschichten die wir ihm vorgelesen haben super wiedergeben, einmal erklärt und irgendwie für "immer" behalten. Er ist in diesen Dingen sehr neugierig und fragt sehr detailliert nach.

Nun schmiert er es nur noch dahin, dass man es kaum noch lesen kann oder ständig raten muss.
Er ist lustlos und desinteressiert nun.
Sogar meinen Eltern hat er erzählt, dass es so langweilig ist und dass immer dasselbe gemacht wird. Ich hatte die Hoffnung, dass es nach den Ferien besser wird, aber leider war dies nicht so.

Auch das Gespräch mit seiner Lehrerin war ohne Erfolg sie versucht es auch ihn wieder zu motivieren aber auch bei ihr klappt es nicht.

Da er im Unterricht nicht wirklich mitmacht bzw. sich zeit lässt oder träumt muss er nun oft in der Pause oder in einer anderen Unterrichtsstunde die Sachen nacharbeiten die er nicht geschafft hat.
Seine Lehrerin hat mir gesagt er ist soo langsam.

Ich habe ihn jetzt mal gefragt warum er nicht mitmacht, seine Antwort war es ist so langweilig immer wird dasselbe gemacht.

In Mathe rechnen sie immer noch nur bis 10 . Lesen kann er zu seiner Schwester schlechter, aber er versteht was er sich zusammen setzt und kann die Aufgaben lösen, mir ist aufgefallen dass er leise um Längen besser und schneller liest wie wenn er es vorliest.

Nun diskutiert er seit einpaar Wochen mit mir über seine Hausaufgaben, oh man habe ich gedacht, wir hatten dies ganz am Anfang schon einmal als er rote und blaue Punkte zusammen rechnen sollte und malen sollte. Dies wollte er überhaupt nicht machen, am Anfang habe ich überhaupt nicht verstanden warum nicht, blau und rot kann man nicht zusammen rechnen meinte er, entweder nur blau oder nur rot, ist wie mit Lollis und Bonbons meinte er, wenn ich 2 Lollis habe und 3 Bonbons sind das auch nicht 5 zusammen.

Nun meinte er warum er denn schon wieder 2+7, 5+3 ... rechnen soll, denn die Ergebnisse sind doch genau die selben wie die Tage und Wochen zuvor, es ist zurzeit echt anstrengend und so recht weiß ich auch nicht weiter.

Habe seine Lehrerin gefragt ob Sie ihm vielleicht andere Aufgaben geben könnte, die etwas schwerer sind, dies möchte sie aber nicht weil er ja so langsam ist.

Nun gebe ich ihm Aufgaben die er mit Begeisterung schnell und richtig löst, bis 20 wobei ich jetzt die letzen Tage mal bis 30 gemacht habe. (12+5, 8+4+6-7-5+3=,19-7,16-9,...).
Er muss es nicht zu Hause machen er macht es freiwillig, ich habe ihm diese Aufgaben gegeben um die Lust wieder zu wecken.
Es sind zwischen 15 und 25 unterschiedliche Aufgaben, mal textaufgabe, mal Muster fortsetzten aber immer + und - Aufgaben.
Diese Zahlen und auch Muster sind Super ordentlich.

Aber was mache ich wenn die in der Schule über die 10 rechnen dann ist wieder das Problem da, auch abschreiben mag er nicht, wenn ich ihm den Text diktiere den er abschreiben soll, klappt dies zügig und schnell meistens Fehlerfrei.

Letzte Woche hat er seiner Schwester geholfen die Hausaufgaben zu machen, sie hatte Textaufgaben auf muss dazu sagen dass sie einfach waren, sie hatte die Aufgaben schon alle gelöst, sie hat sie ihm vorgelesen und er hat die Rechnung gesagt, das Ergebnis hatte er nicht.
( zum schwimmen fahren 56 Kinder, 12 haben das Seepferdchen. Wieviele müssen es noch machen?)


Aber wo ich am meisten mit zu kämpfen habe ist, dass er oft alleine ist. Ich war nun einmal in der Pause in der Schule weil ich etwas abgeben musste, da habe ich ihn gesehen alleine und er hat geweint, ich bin zu ihm hin und habe ihn gefragt was er hat. Er konnte mir nicht Antworten, am liebsten hätte ich ihn mitgenommen, es tat richtig weh. Zu Hause habe ich noch einmal gefragt, da fing er wieder an zu weinen, er sagte. Mir er sei sehr oft alleine in der Pause und dass findet er nicht schön.
In der Klasse ist er laut Lehrerin kein Ausenseiter hat immer sofort einen Partner er ist sehr liebenswürdig und sehr hilfsbereit, teilt... .

Weswegen ich das alles schreibe liegt an dem Vorfall heute Nachmittag.
Die Kinder waren draußen Fahrrad fahren, mein Sohn meinte zu der Freundin von meiner Tochter: du hast eine Narbenschaltung, sie zu ihm : was ist das ? Er ihr es ganz lieb und freundlich erklärt, danach haben sie ihn stehen gelassen und er war alleine. Vorher haben sie super schön zusammen gespielt, kein Streit oder so, sonst hätte ich es verstanden.

Er tat mir so leid. Zum Glück hat meine Freundin sehr schnell geschaltet und ihm etwas erzählt und da sie gegenüber wohnt meinte sie zu ihm dann gleich komm mal mit ich zeig dir mal etwas.... .

Ich hoffe da der Text doch sehr lang geworden ist, dass mir trotzdem jemand von euch antwortet und vielleicht einen Rat oder Tipp vielleicht auch etwas ähnliches hat.

Ich bin grad etwas aufgewühlt .

Lg

 
29 Antworten:

Re: 1. Klasse schon Langeweile , Gefühlschaos bei mir

Antwort von kangaru am 09.03.2012, 22:07 Uhr

Olala, das klingt schwierig!
Entweder ist Sohnemann nur ein helles Köpfchen und hat sich ´ne menge bei der großen Schwester abgeschaut, oder aber er ist mehr als ein helles Köpfchen!
Was es auch ist, du solltest dir auf alle Fälle Hilfe holen. Zeige der Lehrerin was du zu Hause mit ihm an Aufgaben machst, das dann auch alles sauber geschrieben ist , wenn die Anforderungen höher sind. Frage eventuell den Kinderarzt, wo du mit deinem Sohn hingehen kannst um herauszufinden, wie weit vorraus er evt. ist.
Sehr kluge Kinder haben oft das Problem von anderen Kindern gemieden zu werden. Die anderen sind oft irritiert über das, was diese klugen Kinder alles so wissen und wie sie sich ausdrücken.
Viele begabte Kinder fallen anfangs als Stöhrenfriede auf, weil sie sich tatsächlich einfach langweilen! Oder aber sie sind Einzelgänger.
Was es auch ist, ihr solltet unbedingt am Ball bleiben. Viel Glück!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 1. Klasse schon Langeweile , Gefühlschaos bei mir

Antwort von *Suse* am 09.03.2012, 22:13 Uhr

Ich würde ihn seinen Interessen nach fördern, und nicht von "zuviel Wissen fernhalten". Wenn er sich dort langweilt, würde ich ihm schwierigere Aufgaben geben und darüber nachdenken, ob er evtl. wirklich voraus sit und eine Klasse überspringen sollte. Vielelicht kann er mal am Unterricht der nächsten Klasse teilnehmen oder so. Bei uns an der weiterführenden Schule wäre das der logische Schritt, wenn ein Kind so auffällt.
Suse

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@*Suse* Re: 1. Klasse schon Langeweile , Gefühlschaos bei mir

Antwort von Zweimalzwei am 09.03.2012, 23:00 Uhr

Hallo *Suse*,

Ich habe so weit noch nicht gedacht. Hatte gehofft, dass es sich wieder gibt. Aber das vorhin Tat schon echt weh.
Er hat es auch nicht arogant erklärt, total lieb und mit Freude, nicht so aha du weißt es nicht aber ich.

Aber im lesen ist er noch nicht so weit, und die Buchstaben haben sie auch noch nicht alle, wobei beim lesen müssen Sinaihalbinsel alle lesen, das sind nicht nur Texte mit den Buchsatben die sie schon hatten.

Mit dem überspringen ist so eine Sache, er wäre dann bei seiner Schwester in der Klasse, was erzählt man ihr dann?

Lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

mal eben auf die Schnelle

Antwort von Charlie+Lola am 10.03.2012, 7:56 Uhr

diskutieren gibts nicht bei den Schulaufgaben...........könnte meine auch bringen mit den Punkten, aber da gäb es einfach keine Diskussion.....

Kinder sind grausam, aber wenn sie nicht hören wollen was eine Narbenschaltung ist dann lassen sie ihn eben stehen............

wenn er nicht so gut lesen kann muß er wohl üben...............

auch wenn er weit ist in seinen Dingen so heißt es nicht das er sich nicht auch für die Dinge interessieren muß die in der Schule gemacht werden.
vielleicht könnt ihr ja einen Deal mit der Lehrerin aushandeln das er erst das geforderte macht und er dann was extra bekommt?

Der Sohn meiner Freundin ist "hochbegabt" und da hat sein Verhalten oft was mit der Erwartungshaltung der Eltern zu tun wie ich finde. dazu kann ich bei euch nix sagen da ich euch nicht kenne.

Aber ein Kind, auch wenn es noch soviel weiß, sollte auch einfach mal Rad fahren können ohne Vorträge halten zu müssen.
Vielleicht gibt es ja Knobel Clubs bei euch in der Stadt wo ihr ihn anmelden könnt?

Bei der Freundin ist es besser geworden mit ihm seitdem er in so einen Club geht, dort sind viele Kinder die viel wissen mit denen er sich anders unterhalten kann.
Und in der Schule weiß er das viele Kinder nicht immer sein Wissen hören wollen.

Lade doch einfach mal ein paar Kinder zu euch ein mit denen er spielen kann.

Und ich denke auch das wenn er merkt das du ihn als was besonderes siehst das nicht unbedingt förderlich ist. Natürlich ist jedes Kind was besonderes, aber ich denke du weißt was ich meine.

lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 1. Klasse schon Langeweile , Gefühlschaos bei mir

Antwort von Nina5223 am 10.03.2012, 8:29 Uhr

Hallo,

mein Sohn ist ähnlich wie deiner. Auch er geht in die erste Klasse und hatte schon immer sehr eigenwillige Hobbies. Er bastelt und baut gerne, in meinen auch auch wirklich schwierige Dinge, die von den Erwachsenen bestaunt werden.

Andere Kinder haben da keinen Bezug zu, er hat auch nur 1 richtige Freundin. Sozial gesehen, ist er zwar in der Gruppe involviert,
aber er ist schon ein Außenseiter.

Schulisch ist er wie deiner, sprich er kann schon im hunderter Raum rechnen. Er konnte schon mit 4 1/2 im 30iger Raum rechnen.
Auch schreiben geht ihm leicht von der Hand.

Auch ich versuche ihm privat die Möglichkeit zu geben sich zu entfalten (nicht in Bezug auf den Schulstoff), da merke ich schon das er dann zufriedener ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Zweimalzwei

Antwort von montpelle am 10.03.2012, 9:46 Uhr

Warum sollte er springen, wenn er nur in Mathe fit, aber in Deutsch im Normbereich ist ?

Warum fördert ihr euren Sohn nicht außerschulisch ?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@ Charlie+Lotta Re: mal eben auf die Schnelle

Antwort von Zweimalzwei am 10.03.2012, 11:25 Uhr

Hallo,

er kann draußen spielen ohne Vorträge halten zu müssen, sie hat gefragt was es ist und er hat in Kurzfassung geantwortet.

Ich sehe ihn nicht als etwas besonderes. Alle unsere vier Kinder sind unterschiedlich egal was es ist, und das ist sehr schön.

Was ich hält nur nicht schön finde und es mich auch traurig macht, dass er oft alleine ist, wobei ich sagen muss er sich schon immer alleine sehr gut beschäftigen können.

Aber wenn ich meine Tochter sehe die oft nicht weiß wie sie ihren Freunden gerecht werden soll, sie möchte gerne mit allen gleichzeitig spielen, oft muss sie abwegen, und dass fällt ihr sehr schwer, kann ich auch gut verstehen. Oft versteh ich allerdings auch nicht warum sie nicht wirklich alle zusammen spielen, wir wohnen in einem Dorf, sprich entweder wohnen sie bei uns in der Straße oder eine straße über uns.

Tut es schon weh wenn er draußen für sich baut ... .

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@montpelle

Antwort von Suschi am 10.03.2012, 11:51 Uhr

So wie ich es lese, hat sie doch gar nicht ans Überspringen gedacht....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 1. Klasse schon Langeweile , Gefühlschaos bei mir

Antwort von biggi71 am 10.03.2012, 12:21 Uhr

hallo,
da er nicht in allen fächern sehr gut ist, würde ich ihn nicht springen lassen.
in der klasse unserer tochter rechnen 4!!! kinder bis 100 - es konnten 5 kinder bei der einschulung lesen und schreiben - ...
ich finde schon, das in solchen fällen die lehrer gefragt sind und wenigstens eine individuelle förder- bzw forderung versuchen.
die klassenlehrerin unserer tochter hat es sehr schwer. die schere geht sehr weit auseinander und sie muss selbstverständlich alle kinder mitnehmen.
bei uns gibt es freiwillige extraaufgaben und leseforderung.
die kinder, die den stoff in deutsch für die erste klasse durchhaben sollen nun mit der rechtschreibung beginnen. die kinder, die im zwanziger zahlenbereich rechnen können, haben nun aufgaben aus der zweiten klasse.
ich würde um ein elterngespräch bitten -
lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

wieso tut es weh?

Antwort von Charlie+Lola am 10.03.2012, 12:57 Uhr

verstehe das immer nicht.
Ist es immer das oberste Ziel von allen geliebt und beliebt zu sein? Das ist für manche Kinder Stress...............wenn er glücklich ist dann ist das doch völlig in Ordnung.
Biete an was er braucht............Futter fürs Hirn, Verständnis, Aktzeptanz & Toleranz und auch die Nötige Distanz. Das muß dir nicht weh tun, er ist in der Schule doch nicht unbeliebt.

"mein Sohn meinte zu der Freundin von meiner Tochter: du hast eine Narbenschaltung, sie zu ihm : was ist das ? "

er wollte was erklären...........und nicht andersrum..........lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

will heißen: Gib ihm möglichkeiten wo einzubringen

Antwort von Charlie+Lola am 10.03.2012, 12:57 Uhr

lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 1. Klasse schon Langeweile , Gefühlschaos bei mir

Antwort von golfer am 10.03.2012, 14:03 Uhr

kein kind will während des spielens von anderen beschulmeistert werden...ob nett oder nicht ist egal.....das musst ihm auch vermitteln.....er ist alt genug....

und such ihm doch was was nciht nur den Geist fordert sonder auch den Körper...b zum Sport...kann sein da ist er nciht der beste und muss um seinen Platz kämopfen und üben.....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Sorry, aber jetzt muss ich auch mal klugscheißen ...

Antwort von Thymian am 10.03.2012, 19:58 Uhr

Es heißt NABENSCHALTUNG und nicht Narbenschaltung.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Zweimalzwei

Antwort von montpelle am 10.03.2012, 20:43 Uhr

"Tut es schon weh wenn er draußen für sich baut ... ."

Du (!) machst ein Drame draus und überträgst das auf deinen Sohn.
Lass ihn doch so sein, wie er ist,

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sorry, aber jetzt muss ich auch mal klugscheißen ...

Antwort von Holzkohle am 11.03.2012, 0:12 Uhr

mir stellt sich ne ganz andere Frage: Ist er wirklich so langsam, weil ihm langweilig ist oder IST er einfach langsam, sprich, gar nicht sooooo gut...

Vielleicht wäre es für ihn, mit Rücksprache mit der Lehrerin, ein Anreiz zu sagen: Pass ma auf, wenn du das und das fertig hast, und du kannst das doch, dann kannst du gern etwas Schwereres machen...

Aber bis dahin muss er eben der Lehrerin auch BEWEISEN, dass er es kann - und eben das sehe ich nicht. Es mag ja sein, dass er das bei Euch daheim wunderschön kann, die HA von der Schwester macht und noch viel schwerere Sachen löst als in der Schule, aber DA, wo es abverlangt wird, macht er es nicht - und das ist der Punkt...

Bei uns arbeiten die "gelangweilten" Kinder in den Heften, die eigentlich für den Rest des Schuljahres gedacht sind. Mein Sohn gehört dazu. Allerdings zeigt er im Unterricht auch ein schnelles und sehr gutes Arbeiten...

Dass Du Deinen Sohn alleine und weinend im Hof angetroffen hast, kann auch ne Momentaufnahme sein.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Zur Ausgangsproblematik:

Antwort von Thymian am 11.03.2012, 6:41 Uhr

Ich habe auch einen Sohn in der 1. Klasse. Er ist unser drittes Kind und hat auch schon viel von den Großen aufgeschnappt. In Mathe ist er sehr gut, aber in Deutsch hat er so seine Probleme, allerdings nichts Gravierendes. Er erzählt mir auch jeden Tag, dass es in der Schule ja so langweilig ist, und dass er das doch alles schon kann. Er macht seine Schreibhausaufgaben aber nur widerwillig, und wenn ich ihn nicht tausend mal ermahne, sehen die Buchstaben aus wie Kraut und Rüben. Das was die AP beschreibt, kommt mir wirklich von meinem Kind bekannt vor. Das, was unsere Kinder da zeigen, ist aber nichts anderes als eine schlechte Arbeitshaltung. Gerade wenn es keinen Spaß macht, muss man sich zusammenreißen und trotzdem ein gutes Ergebnis abliefern. Das müssen die Kinder noch lernen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zur Ausgangsproblematik:

Antwort von Steffi528 am 11.03.2012, 8:58 Uhr

unsere Große ist fließend lesend eingeschult und langweilt sich NICHT. Ich halte natürlich Rücksprache mit der Lehrerin.
Sie bekommt ihre zusätzlichen Aufgaben, wird auch von uns gefördert (Musikschule) und hat sehr viel Spass in der Schule.
Es ist auch eine Frage, wie die LehrerInnen auf das Thema reagieren.

Ich würd in dem Fall aber auch erst einmal "abchecken" lassen, ob das Kind sich tatsächlich langeweilt. Das was Du, Thymian, beschreibst, also die ungünstigere Arbeitshaltung, kann auch Grund sein.

Ich sag ja immer, Gespräch suchen mit den Lehrern ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@*Suse* Re: 1. Klasse schon Langeweile , Gefühlschaos bei mir

Antwort von *Suse* am 11.03.2012, 10:07 Uhr

Geschwisterkinder werden normalerweise nicht in dieselbe Klasse, sondern in Parallelklassen zugeteilt. Man muss darum ja keinen großen Bohai machen, wegen der Schwester. Angenommen die Lehrer an der Schule würden das Überspringen befürworten, er käme in die Parallelklasse, dann sind sie halt in der gleichen Stufe, das kann sich ja später wieder ändern. ;)
Liegt ja an euch, ob ihr euren Sohn dann ständig hervorhebt als den tollen Überflieger und sie sich zurückgesetzt fühlt, oder ihr behandelt beide weiterhin normal und sagt halt, jeder wird gefördert nach seinen Möglichkeiten und gut ist. (Davon gehe ich mal aus.)
Im übrigen ist es ja auch normal, dass die Kinder, die eine Klasse überspringen, nicht in ALLEN Fächern weiter sind als ihre Mitschüler, sie müssen dann z.B. in den großen Ferein in den Fächern nachholen, in denen sie noch nicht ganz so weit sind.
Wenn bei uns in der Sekundarschule z.B. Kinder die 7. Klasse überspringen, müssen sie sich ja auch in den Fächern, die man z.B. nur in der 7. Klasse hat (etwa Bio oder Chemie) den Stoff selbstständig aneignen. Oder sie lernen eine Sprache (Englisch, Französisch, Latein) und müssen dann ja auch die Grammatik, die in dem Jahr dran ist, selbstständig lernen, damit ihnen die dann in der 8. Klasse nicht als Grundlage fehlt. Dabei helfen natürlich die jeweiligen Fachlehrer!
Das fällt aber diesen begabten Kinder oft nicht schwer. Wir hatten sogar schon Kinder, die nach dem Überspringen einer Klasse im nächsten Jahrgang auch schnell wieder Klassenbeste waren...

Viele Grüße
Suse

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @montpelle

Antwort von stella_die_erste am 11.03.2012, 14:43 Uhr

Und wenn sie ihn noch so "außerschulisch" fördert..die öden Hausaufgaben und die 500ste langweilige Wiederholung im Unterricht muß er trotzdem mitmachen. Und das IST demotivierend.

Du hast einfach keine Ahnung von der Thematik, nach wie vor. Also halt einfach mal die Füße still bei dem Thema. Ist ja zum Kotzen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ein bißchen was wiederholen müssen doch alle mal

Antwort von Charlie+Lola am 11.03.2012, 15:38 Uhr

also mal ehrlich..........auch wenn man etwas schon kann, auch wenn man es gut kann. Ich kann doch nicht allen ernstes für jedes Kind eine Einzelförderung verlangen/erwarten?

Was würdest du denn da erwarten? Das nötige Wissen diesbezüglich scheinst du ja zu haben.

Interessiert mich (Muddi mit möglichen Halbwissen und gesunden Menschenverstand) auch....lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

DANKE ....

Antwort von Zweimalzwei am 11.03.2012, 18:05 Uhr

Hallo,

danke fürs lesen und antworten.

Jeder hat eine andere Meinung dies ist selbstverständlich.

Aber ich finde man muss nicht beleidigend oder ausfallend werden.

Es war nie die rede davon, dass er hochbegabt ist oder dass er eine Klasse springen soll.

Er belehrt die anderen Kinder auch nicht. Und das mit der Nabenschaltung ist aus dem Spiel entstanden. Sie haben die Fahrräder gewaschen und "repariert", und da ist ihm halt aufgefallen, dass die Freundin von meiner Tochter wie meine Tochter eine Nabenschaltung hat und hat halt gesagt Schau mal du hast auch eine Nabenschaltung wie .... .

Sollte er auf die Frage, was ist das Nichts sagen ??

Und dass die Lehrerin, nicht für jedes Kind andere Sachen machen kann ist auch klar.

Und wenn halt zum 5 . Mal das selbe gemacht wird hat er dann halt keine Lust mehr und trödelt rum. Sobald wieder etwas neues kommt ist er wieder dabei.

Und da finde ich dann könnte er etwas anderes bekommen. Unsere haben auch so Hefte wo sie drin schreiben wenn sie mit den Aufgaben fertig sind und die anderen noch noch nicht, eins hat er fertig und das andere zu zweidrittel und nun darf er nicht weiter darin machen weil die anderen noch nicht so weit sind.
Finde ich etwas unlogisch dafür wurde es doch gekauft, nein er muss dann wieder die Aufgaben machen.


Lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: DANKE ....

Antwort von Holzkohle am 11.03.2012, 22:04 Uhr

"Und dass die Lehrerin, nicht für jedes Kind andere Sachen machen kann ist auch klar."

So klar ist das nicht. Bei uns ist das der Fall, die Lehrerin hat 25 Kinder, hat sich aber nebenher auf zwei (meinen Sohn und die Freundin meines Sohnes) eingespielt und merkt, dass die weiter sind, also bekommen die auch andere Aufgaben. Es liegt in meinen Augen da auch ein wenig an der Lehrerin, einzugreifen und vorausschauend zu handeln. Bei uns kein Problem.

Nur - Dein Sohn trödelt aus Langeweile, das kanns eben nicht sein. Für die Lehrerin mag das dann eben so aussehen, dass er es nicht kann. Er KANN es ja, zeigt es aber nicht. Er "muss" eben zeigen, dass er es kann, auch wenn klar ist, dass dies bereits bewiesen wurde, versteht Du? Mein Sohn langweilt sich mit seiner Freundin zum Teil auch zu Tode... nur hier wurde eingegriffen, sie dürfen was Anderes machen, etwas, was Eure Lehrerin anscheinend nicht sieht oder nicht einsieht.

Vielleicht fährt sie auch die Schiene, gute Schüler nicht hervor zu heben, damit die Anderen nicht geknickt sind, das kann ja auch sein. Vielleicht hätte sie gern alle Schüler auf EINEM Level und Dein Kind muss darunter "leiden" und jetzt warten, bis alle so weit sind.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

stimmt stella,

Antwort von biggi71 am 11.03.2012, 22:14 Uhr

du hast ja immer den durchblick !!
langweilige wiederholungen müssen nicht demotivierend sein - also halte doch einfach mal die füße still.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@ Holzkohle --- Re: DANKE ....

Antwort von Zweimalzwei am 11.03.2012, 22:25 Uhr

Hallo,

ich habe ihm schon gesagt mach doch einfach deine Aufgaben dann kannst du bestimmt etwas anderes machen wenn du fertig bist und musst nicht wieder dasselbe machen.

Dies hat er sich zu Herzen genommen. Er hat es auch drei Tage geschafft, durchzuziehen. Aber er hat nichts anderes bekommen nur noch mal Aufgaben die genauso waren. Egal ob Mathe oder Deutsch.
und dann hat er nicht mehr eingesehen weiter zügig zu arbeiten.

Deswegen bin ich so ratlos. Seine Lehrerin ist eigentlich Super nett und auch bemüht, aber in diesem Thema bleibt sie "hart". Und mein Sohn hat keine Lust mehr.
Klar muss er verstehen dass nicht alles so ist wie er es möchte,ist zu Hause ja nicht anderes. Man muss eben auch Sachen machen die man nicht möchte, aber wenn es jeden Tag so ist, kann ich ihn auch verstehen, dies muss ich auch ganz ehrlich sagen, und er ist erst in der 1. Klasse und hat noch viele Jahre vor sich.

Ich weiß einfach nicht wie ich seine Lehrerin überzeugen kann ihm mal etwas ganz anderes zugeben. ich denke dies würde helfen und ihn deutlich zu motivieren.


Lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@ Holzkohle --- Re: DANKE ....

Antwort von Zweimalzwei am 11.03.2012, 22:25 Uhr

Hallo,

ich habe ihm schon gesagt mach doch einfach deine Aufgaben dann kannst du bestimmt etwas anderes machen wenn du fertig bist und musst nicht wieder dasselbe machen.

Dies hat er sich zu Herzen genommen. Er hat es auch drei Tage geschafft, durchzuziehen. Aber er hat nichts anderes bekommen nur noch mal Aufgaben die genauso waren. Egal ob Mathe oder Deutsch.
und dann hat er nicht mehr eingesehen weiter zügig zu arbeiten.

Deswegen bin ich so ratlos. Seine Lehrerin ist eigentlich Super nett und auch bemüht, aber in diesem Thema bleibt sie "hart". Und mein Sohn hat keine Lust mehr.
Klar muss er verstehen dass nicht alles so ist wie er es möchte,ist zu Hause ja nicht anderes. Man muss eben auch Sachen machen die man nicht möchte, aber wenn es jeden Tag so ist, kann ich ihn auch verstehen, dies muss ich auch ganz ehrlich sagen, und er ist erst in der 1. Klasse und hat noch viele Jahre vor sich.

Ich weiß einfach nicht wie ich seine Lehrerin überzeugen kann ihm mal etwas ganz anderes zugeben. ich denke dies würde helfen und ihn deutlich zu motivieren.


Lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 1. Klasse schon Langeweile , Gefühlschaos bei mir

Antwort von Graupapagei3 am 12.03.2012, 6:33 Uhr

Erstens muss Kind lernen, auch Dinge zu tun und ordentlich zu tun die langweilig sind. Gerade wenn er ein begabtes Kind sein sollte, dann bleibt die Langeweile in mehr oder weniger Fächern das ganze Schülerleben lang, weil das Durchschnittstempo nie zum Lerntempo dieser Kinder passt. Da nützt ein Sprung auch nichts, der behebt nur eine akute Notsituation.

Gerade wenn ein Kind in Mathe etwas voraus ist, kann Lehrer das problemlos auffangen. In der 1.Klasse meines Sohnes ist es ganz normal bis 100 zu rechnen, wer möchte tut das und wer noch mehr möchte, der tut das auch. Und wer noch nicht soweit ist, der rechnet eben bis 10. Da wird gar kein Drama darum gemacht.

Was das Alleinsein angeht, da ist die Frage, ob es mehr dich stört oder ihn und ob du tatsächlich deine Vorstellungen auf ihn überträgst.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 1. Klasse schon Langeweile , Gefühlschaos bei mir

Antwort von dietrichsan am 12.03.2012, 8:40 Uhr

Hi,
bei uns gibt es in Mathe jetzt oft so Aufgaben bei denen sich die Kinder die Zahlen selber aussuchen können mit denen sie rechnen. Sie müssen so Zahlenblumen, Zahlenmauer etc. ausfüllen. Jedes Kind kann also nach seinen eigenen Wünschen die Zahlen eintragen. Meinem ist 4+5 oder 12+3 jetzt auch zu langweilig also trägt er beliebige Zahlen bis 100 ein. Das erhält die Freude am Unterricht. Vielleicht ist das ja ein Vorschlag an die Klassenlehrerin.

LG
Sandra

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Auch das gehört zur Schule - nicht nur das mitmachen, was Spaß macht

Antwort von Grundlagentrottel am 12.03.2012, 12:33 Uhr

...und einem passt. Das ist eben nicht mehr Kindergarten. In der Schule sind nunmal auch die Arbeitsaufträge auszuführen, zu denen man eben auch mal keine Lust hat, weil man sie nicht so spannend findet. Daran wird er sich wohl oder übel gewöhnen müssen.


" Da er im Unterricht nicht wirklich mitmacht bzw. sich zeit lässt oder träumt muss er nun oft in der Pause oder in einer anderen Unterrichtsstunde die Sachen nacharbeiten die er nicht geschafft hat.
Seine Lehrerin hat mir gesagt er ist soo langsam."

Wenn er so langsam ist, dann fällt ihm vielleicht doch nicht alles so leicht.
Denn wenn ihm alles sooo langweilig wäre, weil er ja alles schon sooo toll kann, dann müsste ihm doch alles ganz locker und schnell aus dem Ärmel fallen. Warum schreibt er es dann nicht in kürzester Zeit zufriedenstellend hin, um danach seine Ruhe zu haben oder etwas anderes machen zu können?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @stella_die_letzte

Antwort von montpelle am 13.03.2012, 15:42 Uhr

Sich eigene Defizite einzugestehen, ist eben schwerer, als andere als ahnungslos hinzustellen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Forum 1. Schuljahr:

Bin am überlegen ob mein Junior die 1. Klasse nochmal machen soll

Hat hier jemand schonaml sein Kind in dewr Schulzeit zurückgestellt? Könnt ihr mir sagen wie das vonstatten geht? Mein Sohn war ein Förderkind u. hatte immer schon Probleme mit der Motorik aber jeder sagte mir er wäre Schulreif, also hab ich mich darauf verlassen u. ihn ...

von LouisApril05 05.03.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 1. Klasse

Frage wegen 1. Klasse NRW

Mich wuerde mal interessieren, wie weit Eure Kinder mit dem Schulstoff (besonders in Deutsch und Mathe) sind. Haben Eure Kinder schon Englischunterricht? Mich interessiert es, weil mein Kind eventuell 1 Tag als Gastschueler in NRW zur Schule gehen wird. Mir ist klar, dass von ...

von germanit1 21.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 1. Klasse

Verabredungen in der Grundschule - grad aktuell 1. Klasse

Hallo, mich hat das im Kindergarten schon immer genervt das die Kinder sozusagen verabredet wurden. Natürlich hab ich als Start oder als Opener auch mal Angebote gemacht, aber letztendlich hat mein Kind auch das Recht mal nicht zu wollen und selber zu entscheiden. Ich ...

von Charlie+Lola 17.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 1. Klasse

Nochmals Minusbereich Mathe in der 1. Klasse

Das Thema hatten wir ja schon ähnlich in einigen Beiträgen vorher. Unser Sohn sollte diese Woche verschiedene Zahlenreihen vervollständigen. Es waren immer Kästchen da, in die die Zahlen geschreiben werden sollten, so z.B. 15 12 9 6 __ __ __ __ Fand ich ...

von roti120392 11.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 1. Klasse

OGS - schon in der 1. Klasse immer bis 16 Uhr bleiben?

Hallo, ich habe meine Tochter gestern angemeldet und mich, mit vielen Bauchschmerzen, für eine Unterbringung in der OGS entschieden. Grundsätzlich finde ich das Konzept auch recht gut. Allerdings müssen die Mäuse auch schon in der 1. Klasse verbindlich bis 16 Uhr bleiben. ...

von *bagel* 15.11.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 1. Klasse

Hausaufgaben 1. Klasse

Ich verstehe nichts mehr...vielleicht kann mir wer weiterhelfen. Unsere Maus ist mit 6,5 Jahren eingeschult worden (Anfang September 2011). In der Schule werden z. B. "N"s geübt. Wenn die Kinder das in der Schule nicht fertig bekommen, sollen sie es wohl zu Hause fertig ...

von Oceana 26.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 1. Klasse

Diebstahl in der 1. Klasse

Hallo, ich habe ein ANliegen bei dem ich nicht genau weiss, wie ich damit umgehen soll! Meine Tochter hat ab und zu Geld mit in der Schule (1. Klasse seit4 Wochen) um sich dort in der Pause frischen Kakao kaufen zu können. Meist gebe ich ihr passendes Kleingeld mit. ...

von myLizzie 21.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 1. Klasse

Tests in der 1. Klasse

Hallo, wie ist das bei Euch so? Meine Tochter verrät mir immer nicht, wenn sie einen Test geschrieben haben. Sie sprach anfangs immer davon "heute haben wir wieder die Schultaschen auf den Tisch stellen müssen".... was soviel heißt wie, die Schultaschen eben als ...

von bubumama 05.04.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 1. Klasse

Umfrage und Meinung - Hausaufgaben 1. klasse

hallo, ich interessiere mich heute mal für die hausaufgaben eurer erstklässler. wir haben ein problem mit der masse der hausaufgaben meines sohnes. bei uns gibt es täglich hausaufgaben auf und auch am wochenende. Bsp. - mathematik ein din a 4 blatt. ( keine ...

von sammyasz 15.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 1. Klasse

Lernzielkontrolle 1. Klasse

Hallo zusammen:-)) Mein Sohn brachte heute eine Lernzielkontrolle in Mathe mit nachhause; von 22 Aufgaben hatte er 17 richtig. Was wäre das denn für eine Note, wenn es schon welche gäbe? Als Kommentar der Lehrerin standen drei Beurteilungen zur Auswahl: * Gut ...

von kathi-maus 23.12.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 1. Klasse

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Anzeige
Saulus - Eisen für Kinder
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.