Expertenforen   Foren   Treffpunkte   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben

Einfach gut aussehen

Von Kopf bis Fuß ...

Ihr Partner hat die ganze Nacht geschnarcht, das Baby zahnt, die Große hat Husten - und Sie haben wieder kein Auge zugekriegt? Müssen am nächsten Tag aber wieder topfit sein und wollen auch so aussehen? Mit unseren Tricks kriegen Sie das hin.

Trick Nummer eins:

Am besten gleich morgens händeweise kaltes Wasser ins Gesicht klatschen - das kurbelt die Durchblutung an und zaubert rosige Wangen. Wenn Sie's softer mögen, machen Sie einfach kalt-warme Wechselkompressen mit zwei Waschlappen. Ebenfalls anregend: Reinigungscreme mit einem Babybürstchen verteilen und so die Haut sanft massieren.

Trick Nummer zwei:

Bei dicken, geschwollenen Augen hilft es, eine Kühlmaske oder zwei Baby-Beißringe ins Kühlfach und dann kurz unter die Augen zu legen. Die Kälte wirkt abschwellend. Zeichnen sich Augenringe ab: Mit einem Concealer können Sie die Schatten der Nacht sofort wegmogeln. Am besten im inneren Augenwinkel und unterm Auge im Halbbogen hauchdünn mit dem Ringfinger auftupfen und sanft ausblenden. Ideal gegen bläulich durchschimmernde Äderchen sind Produkte mit gelblichem Unterton. Fältchen lassen sich mit zart getönten Augencremes kaschieren, die lichtreflektierende Partikel enthalten.

Trick Nummer drei:

Eine feine Erfindung sind BB-Cremes (Blemish Balm). Die kleinen Multi-Talente kaschieren Hautunregelmäßigkeiten und -unreinheiten. Sie tönen die Haut, verleihen ihr mehr Strahlkraft und pflegen Sie obendrein noch. BB-Cremes decken nur leicht, das wirkt besonders natürlich. Wenn die Deckraft ein bisschen stärker sein soll: CC-Creames (Color Correcting Creams) kombinieren die Beauty-Vorteile einer BB-Cream mit der Deckkraft einer Foundation. Sogenannte Hautton-Korrigierer enthalten spezielle Pigmente, die müdem, mattem Teint neue Strahlkraft verleihen. Bewährter Klassiker sind Tönungscremes. Manche enthalten zum Beispiel den Farbstoff Carotin für gesund wirkende Bräune.

Falls Sie lieber eine Foundation auftragen, wählen Sie bei eher öliger Haut besser eine pudrige Variante, die gleichzeitig mattiert. Bei eher trockener Haut eignet sich eine cremige oder flüssige Grundierung. Wenn Sie diese mit einem leicht angefeuchtetem Schwämmchen auftragen, wirkt es besonders natürlich und transparent.

Long-Lasting-Make-ups dagegen decken stark, halten aber tatsächlich stundenlang. Wichtig ist, die Übergänge an Hals und Ohren gut zu verwischen. Tipp: Hände reiben, bis sie warm sind und anschließend aufs Gesicht legen. Durch die Wärme verbindet sich das Produkt schneller mit der Haut.

Anschließend einen Hauch Rouge auf die Wangen geben. Bei hellem, eher blaustichigem Teint lieber zarte Rose-Töne wählen. Auf gebräunter Haut oder einem Teint mit olivfarbenem Unterton sehen Braun-Töne besonders natürlich aus. Steht fast allen Frauen: die Nuance Rosenholz. Um das Make-up zu fixieren, abschließend etwas Puder aufstäuben. Puristinnen können auch nur Puder benutzen. Zum Sommer hin sind zart getönte Bronzer toll - sie verleihen der Haut eine schöne Ausstrahlung.

Trick Nummer vier:

Betonen Sie entweder die Augen oder die Lippen. Ein Augenöffner sind definierte Brauen und schön geschwungene Wimpern. Keine Zeit, mit der Wimpernzange zu hantieren? Eine Curl-Mascara bringt die Wimpern in Schwung. Am besten wasserfeste Tusche nehmen, die tagsüber in der Hitze des Gefechts nicht verläuft. Sie können die Augen auch noch mit einem Kajalstift betonen oder einen hauchfeinen Lidstrich ziehen. Sind die Augen gerötet, hilft es, beigefarbenen Stift ins Innenlid zu geben - das wirkt neutralisierend. Wer Lidschatten trägt, sollte vorab eine spezielle Grundierung auftragen. Dann hält der Eyeshadow länger und setzt sich nicht in der Lidfalte ab.

Wenn Ihnen das alles zu aufwändig ist: Tupfen Sie einfach nur einen Tick Rouge direkt unter die Brauen - so wirken die Augen gleich viel wacher. Tipp: Vor dem Schminken spezielle Schminkpads aus Silikon unters Auge legen. Wenn Sie die anschließend wegziehen, bleiben die Krümelchen daran hängen. Ihr Make-up wirkt sauber und Nachkorrekturen können Sie sich schenken.

Sie mögen knallige Rottöne für die Lippen? Damit das nicht zu aufgedonnert wirkt, am besten über dem Lippenstift noch neutrales Lipgloss auftragen. Oder ein Kosmetiktuch falten, zwischen die Lippen nehmen und diese kurz zusammenpressen. Immer schön: getöntes Lipgloss, das gleichzeitig Volumen verleiht.

Für einen Extra-Frischkick können Sie einfach zwischendurch mal mit einem Zitrus-Pulsroller kurz über die Haut fahren. Jedes Mal, wenn Sie daran schnuppern, gibt Ihnen das einen kleinen Energieschub!

von Anne Malburg

Zuletzt überarbeitet: September 2015

   

Weiterführende Artikel ...

 
 
Der Beckenboden und seine Rückbildung

Special Beckenboden

Die Bedeutung des Beckenbodens wird
häufig unterschätzt. Warum ein starker
Beckenboden so wichtig ist und wie Sie
ihn (wieder) kräftigen können.

Wellness
     

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2017 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.