Trennung vom Partner Trennung vom Partner
Geschrieben von stella_die_erste am 10.07.2017, 18:02 Uhrzurück

Re: Rat: in den Wind schiessen, allein durchstarten!

Das gemeinsame Sorgerecht "sorgt" auch dafür, dass sie in Zukunft für jeden Furz der Unterschrift des Erzeugers nachlaufen darf.
Und sei es nur, weil man einen Pass für das Kind braucht.. von weiteren (größeren) Problemchen will ich mal gar nicht anfangen. Das wird sicher noch lustig!

Und er muss ihr durchaus auch Unterhalt bezahlen, bis das Kind drei Jahre alt ist, selbst wenn sie nicht!!!! verheiratet sind. Sobald getrennte Wohnungen da ist, tritt das in Kraft.
Ein Anwalt regelt das schnell und zuverlässig und der Honk merkt sofort, dass mit der AP nicht mehr zu spaßen ist.
Alles weitere Herumgeeiere mit dem und Nicht-Handeln ist lediglich Zeitverschwendung.

Allerdings mutmaße ich auch, dass er gewaltig wehren wird, wenn er jetzt schon eine solche Ego-Schiene fährt.
Manche Leute schrecken ja nicht einmal vor Arbeitslosigkeit oder sonstigen Tricksereien zurück, wenn es darum geht, für das eigene Kind zahlen zu müssen.. nichtsdestotrotz: sie soll am Ball bleiben!

Der Typ ist ein Arsch und hat es nicht anders verdient, als richtig schön ausgenommen zu werden. Hoffentlich studiert das Kind sogar irgendwann, dann zahlt er noch etwas länger!

 

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Trennung vom Partner