Teenies Teenies
zurück

Mama mal5

Das was du beschreibst erinnert mich daran wie ich als Jugendliche gegen meine Eltern rebelliert habe, je mehr gegen meinen Freund gemeckert wurde, desto heftiger und inniger wurden wir. Je mehr sie gegen das Rauchen protestierten, desto mehr wurde geraucht.
Mit 16 wirst so leid es mir tut deiner Tochter nicht mehr verbieten können Suchtmittel zu konsumieren. Zum anderen Nikotin macht schnell süchtig und der Absprung ist schwerer als die meisten mit 16 je glauben werden.
Deine Sorge um dein Kind und ihrer Gesundheit kann ich gut nachvollziehen, aber ich sage dir ganz offen, wenn Sie selber nicht bereit ist aufzuhören, kannst dir den Mund fusselig reden.
Ich bin inzwischen 4 Jahre Rauchfrei und hoffe das meiner durch das miterleben wie schwer es mir gefallen ist, nie anfangen wird, aber das hoffen alle Eltern.

Statt zu schimpfen meckern verbieten, würde ich eher fragen was vermisst du? welche Emotionen möchtest intensiver oder weniger intensiv mit der Zigarette erleben? Wie kann ich dich unterstützen damit du diesen Weg nicht weiter verfolgst?
Ansonsten kein Geld für die Sucht geben und sich nicht in die Spirale des Coabhängigen zu begeben.

Ich wünsche dir Gelassenheit so schwer es fällt.

Lieben Gruß

Mickie

von Mickie am 21.09.2017, 19:57 Uhr

 

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Teenies