Forum Babypflege
Forum Sandmännchen
Forum 2 unter 2
Forum Haushalt
Forum Garten
Flohmarkt
Ecards
Umfrageteam
 
 
Medela Swing BiGaia
Stillen - Tipps, Erfahrungen und Austausch für stillende Mütter Stillen - Tipps, Erfahrungen und Austausch für stillende Mütter
zurück

Re: Stillen 1 Jahr+

Liebe Celibe,

man merkt, dass ich nicht mehr so oft reinschaue. ;-)

Wir sind im Forum hier vermutlich die Spitzenreiter in Sachen "stillen, so lange das Kind möchte".

Meine Tochter wird diesen Monat sechs. Ich hätte mir das vorher nie so vorgestellt und vermutlich früher über "sowas" auch insgeheim die Nase gerümpft. Aber für uns stimmt alles so.

Sie stillt nachts nicht. Mittlerweile selbst bei Krankheit nicht zum Schlafen. Sie hat bis 18 Monate tags wie nachts ca. 2-stündige Abstände +/- gehabt. Dann bekam ich Durchschlafen verordnet, weil ich sehr krank war (EBV und Lungenchlamydien). Wir erklärten es ihr, sie schlief bei meinem Mann, von einem Tag auf den anderen war das kein Problem. Es gab überhaupt kein Geschrei - sie hatte die Notwendigkeit verstanden, und sie war auch soweit, dass das ging. Allerdings nahm sie erst mal ein Vierteljahr nicht zu. Für unsere zarte Maus auch ein Beweis, dass es nicht schädlich gewesen wäre, länger nachts weiter zu stillen.

Ich habe nie einen Unterschied beim Schlafen festgestellt, was essen und stillen anbetrifft; viel Essen, viel stillen, davor oder nicht; geschlafen wurde immer gleich gut/schlecht. Sie aß auch nicht mehr, wenn Sie weniger oft stillte bzw. stillte nicht mehr, wenn sie mehr aß. Stillen hat eben viele Aspekte.

Sie war und ist immer sehr kontaktfreudig, aufgeschlossen, intelligent, sprachbegabt und lernfreudig. Hat sich auch sehr früh ohne Probleme gelöst, wenn mal eine Bekannte auf sie aufpassen musste . Mit drei ging sie allein zu KiGafreunden, auch wenn Sie dort vorher noch nie gewesen war.

Heute stillt sie morgens, vor dem Mittagsschlaf, den sie oft noch braucht, und vor dem Einschlafen. Manchmal zwischendurch, v .a. wenn sie müde oder kränkelnd ist. Ein Wochenende ohne Mama ist auch kein Weltuntergang. Ihrer Aussage nach kommt "fast nichts mehr", und ich vermute, dass es nicht mehr ewig dauern wird mit dem Stillen. Nächstes Jahr geht's zur Schule. Vermutlich ist sie vorher durch damit.

Bei uns gab es in Familie und Umgebung sowie im ersten KiGa auch Probleme durch Vorurteile und schlicht Unkenntnis. Das ist einfach suspekt, weil es niemand macht, und dann liegen alle evtl. mal auftretenden Schwierigkeiten gleich am Stillen. Ich habe auch darunter gelitten, wäre auch gern mit meinem Weg damit schlicht verstanden worden, aber das kommt erst jetzt, da von so vielen Seiten gesehen wird, wie gut sie sich entwickelt. Und selbst da werden oft die Zusammenhänge nicht gesehen. Ich hab mir irgendwann angewöhnt, bei Leuten, die mir wichtig waren, zu fragen, ob sie die Beweggründe wissen möchten, ggf. dann Sachinfos gegeben oder sonst und bei Leuten, die mir nicht so wichtig waren, gesagt, dass es bei uns einfach so ist, wertneutral, emotionsfrei.

Schon lange wird nur noch sehr selten "öffentlich" gestillt, aber die Kigafreunde wissen, dass sie es noch tut.

Ein Freund hat sich mit genau 5 selbst abgestillt. Eine fünfjährige Kigafreundin stillt noch hin und wieder, eine andere Freundin wurde mit 2 abgestillt, weil die Mutter krank war. Sie würde noch heute, auch fast 6, gerne noch stillen, sagt sie, und hat es immer etwas vermisst.

Unsere Tochter schläft schon seit Jahren durch, wenn gesund, und nächtliches Stillen ist längst kein Thema mehr. Es wächst sich alles von selbst aus, und wo mich was stört, kläre ich das. War auch nie ein großes Problem.

In der Retrospektive würde ich sagen, das Problematischste am "stillen, so lange das Kind wollte", war meine anfangs dogmatische Vorstellung von was geht und was "nicht normal wäre" sowie die Unkerei, Blicke und Kommentare der Umwelt, einschließlich der Experten (Ärzte, Erzieherinnen). Ein gutes Bauchgefühl und dickes Fell sind da hilfreich.

LG Sileick

von Schniesenase am 03.10.2017, 16:01 Uhr

 

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Stillen - Tipps, Erfahrungen und Austausch für stillende Mütter