Forum Babypflege
Forum Sandmännchen
Forum 2 unter 2
Forum Haushalt
Forum Garten
Flohmarkt
Ecards
Umfrageteam
 
 
Medela Swing BiGaia
Stillen - Tipps, Erfahrungen und Austausch für stillende Mütter Stillen - Tipps, Erfahrungen und Austausch für stillende Mütter
zurück

Beißwunde

Hallo,
jetzt ist es soweit: mein Kleiner hat beim Stillen zugebissen. Wie ich das theoretisch vermeide, weiß ich und bei der Großen war das auch nie ein Problem. Aber der Kleine krallt die Hände in meine Arme/Bauch und probiert gleichzeitig die Zähne aus. Da weiß ich gar nicht, wo ich ihn zuerst ablösen soll.
Nun habe ich ein kleines Löchlein auf der Unterseite der Brustwarze. Geblutet hat es nicht, aber es tut vor allem bei Stillbeginn ordentlich weh. Ich beiß die Zähne zusammen und bin froh, wenn die andere Seite dran ist. Habt ihr Tipps, wie ich die Heilung fördern kann? Und wie ich meinen kleinen Riesen (er hat also dementsprechend Kraft und Reichweite) an "vernünftiges" Stillen gewöhne?

von enanita am 13.09.2017, 12:54 Uhr

 
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
*4 Antworten:

Re: Beißwunde

Antwort von Cherrykiss am 13.09.2017, 13:33 Uhr

Hallo,

https://www.stillkinder.de/schnelle-hilfe-bei-wunden-brustwarzen/
Mit den Tipps hab ich meine offene Stelle durchs Beißen erfolgreich behandelt.
Würde ihm ganz klar mal sagen was Sache ist. Egal wie alt und bei kneifen etc. Deutlich machen ich bin sauer und dann ist Ende mit trinken, wenn du Blödsinn machst. Ist für mich aber auch ein Unterschied ob versehentlich oder absichtlich. Kleine Lady hatte eine Phase wo sie mir in den Bauch gezwickt hatte. Da habe ich ihr dann immer etwas zum Spielen meist ihren Schnuller am Tuch in die Hand gedrückt.

Lg und viel Erfolg

 

Re: Beißwunde

Antwort von Zornmotte am 13.09.2017, 21:06 Uhr

Das war bis vor kurzem genau meine Wunde. Ein kleines Loch unter der Brustwarze. Es hat wochenlang gedauert, bis es komplett zu war. Das Gemeinste war, dass es sowohl an BH oder Stilleinlage angepicht war und beim Lösen aufging. Jedes Stillen hat das augenscheinlich geschlossene Loch wieder aufgerissen. Es wurde eher größer als besser.

Meine Tipps: Multimamkompressen, Wollfett drauf, Kind so anlegen, dass die Wunde im Mundwinkel liegt, die Seite schonen und maximale milchstaufreie Zeit zwischen dem Stillen zum Heilen nutzen (mein Kind war schon älter, das war kein Problem).

Der Biss war eigentlich nur ein kleines Zwicken, weil wir beim Stillen rumgeblödelt haben. Ich hab aber trotzdem ihr immer wieder gesagt, dass sie lieb sein soll zum Busen.

 

Re: Beißwunde

Antwort von faenny am 14.09.2017, 0:30 Uhr

Zur Wundheilung hab ich keine weiteren Tipps.
Aber statt ablösen hat es hier geholfen, Kind so zur Brust ziehen, dass die Nase in die Brust gedrückt wird, dann geht der Mund auf zum luftholen ;-)

 

Re: Beißwunde

Antwort von Jona85 am 14.09.2017, 12:38 Uhr

Heilwolle war für mich der größte Helfer in Not, insbesondere damals auch zu Beginn der Stillzeit.

Die letzten 10 Beiträge im Forum Stillen - Tipps, Erfahrungen und Austausch für stillende Mütter