Forum Babypflege
Forum Sandmännchen
Forum 2 unter 2
Forum Haushalt
Forum Garten
Flohmarkt
Ecards
Umfrageteam
 
 
Medela Swing BiGaia
Stillen - Tipps, Erfahrungen und Austausch für stillende Mütter Stillen - Tipps, Erfahrungen und Austausch für stillende Mütter
zurück

Abstillen mit 1 Jahr

Liebe Leute,
Meine Tochter wird Ende September 1 Jahr alt... Ich hätte nie gedacht dass wir so lange stillen :-)
Nun ist es aber so, dass sie sich nur an der Brust beruhigen lässt und sie auch nur an der Brust einschläft.
Sie ist an sich keine große Esserin, aber isst schon normal am Familientisch mit. Wir stillen dann aber nach dem Mittagessen noch zum Einschlafen. Dann fordert sie am Nachmittag meist auch noch 1 bis 2 mal die Brust, wobei sie da eben gern genüsslich nuggelt. Dann stillen wir zum Einschlafen abends und dann.... Ja dann im Schnitt alle 2 Sd nachts... (sie schläft bei mir im Bett). Und in der Nacht ist es oft aber auch einfach so dass sie nur andockt und die Brust nur im Mund haltet, will ich sie wieder lösen, protestiert sie. Gleich wie sie auch protestiert wenn ich ihr ein Fläschchen anbiete.

Ich gebe ehrlich zu dass ich endlich wieder mal ein bisschen länger schlafen will nachts. Sie war von Anfang an keine gute Schläferin, das max waren 4h Schlaf am Stk, was aber auch schon wieder fast ein halbes Jahr her ist.

Glaubt ihr dass es besser werden würde wenn ich abstille? Ich meine sie kennt halt nur das einschlafen mit der Brust (bzw alternativ im Kinderwagen). Vielleicht wacht sie nachts so oft auf und erschrickt weil sie meint sie Brust verloren zu haben und sie eben wieder haben will. Schnuller nimmt sie leider keinen... Sie wird richtig zornig wenn ich ihr den geben will.

Und wenn abstillen die Lösung ist, wie würdet ihr es angehen? Erst tagsüber ganz abstillen und dann nachts oder umgekehrt?Es ist halt so doof, dass sie sich mit nichts anderem, wie zB Schnuller od Schnuffeltuch od Stofftier trösten lässt.

Ich bin auf eure Erfahrungsberichte und Tipps gespannt.

Liebe Grüße

von Susiii am 16.09.2017, 21:54 Uhr

 
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
*7 Antworten:

Re: Abstillen mit 1 Jahr

Antwort von Bärenmama2016 am 17.09.2017, 16:45 Uhr

Liebe Susi,

ich wollte gerade exakt die gleiche Frage stellen, aber jetzt häng ich mich einfach mal an deine Frage dran, wenn ich darf...
Bei uns ist die Situation ganz ähnlich, allerdings ist mein Sohn erst 10 Monate alt und ich stille nur noch abends, in der Nacht und morgens. Gerne alle 2 Stunden. Das einschlafen abends klappt manchmal ohne Brust (wenn der Kleine super müde ist sogar ohne meckern im eigenen Bettchen!), tagsüber ist es allerdings schwieriger. Bei der Tagesmutter schläft der Kleine mittags super ohne Brust ein, am Wochenende zuhause muss ich aber meist tricksen, zb mit dem Kinderwagen los oder ein Ründchen im Auto fahren. Ich hab noch ein bisschen Geduld, aber ich würde doch gerne komplett abgestillt haben wenn mein Sohn 12-14 Monate alt ist.
Jetzt bin ich gespannt auf das Schwarmwissen...
Liebe Grüße, E.

 

Re: Abstillen mit 1 Jahr

Antwort von Lotusblume84 am 17.09.2017, 17:03 Uhr

Meiner ist jetzt 13 Monate und bekommt Nachts meist zweimal die Brust. Leider nimmt er nichts anderes.
Das mit dem länger schlafen wurde bei uns besser als er in seinem Zimmer schlief. So hörte er uns wohl auch wenn wir uns bewegen und so. Und er war auch dauernd wach. Das würde ich versuchen. Und statt dann zu nuckeln an der Brust stecke ich schnell den Schnuller rein. Vielleicht nimmt sie ihn ja doch irgendwann.
Ich würde es tagsüber zuerst probieren, da sollte ja definitiv auch das andere Essen reichen.

 

Re: Abstillen mit 1 Jahr

Antwort von faenny am 17.09.2017, 21:26 Uhr

Ich denke, dass man die Frage danach, ob es nachts besser wird so pauschal nicht beantworten kann.
Ich habe schon beide Erfahrungen gemacht: dass ein Kind nach nächtlichem abstillen besser schläft - und, dass das gleiche Kind nachts plötzlich wieder so oft aufwacht und ewig zum einschlafen braucht, dass es erholsamer war, wieder zu Stillen.
Meine Theorie dazu ;-) es gibt Kinder, die wegen allem möglichen (zähne, entwicklungsschritte, Erlebnisse) schlecht schlafen, häufig aufwachen immer wieder Hilfe beim einschlafen brauchen. Da ist Stillen eigentlich ein Segen: andocken, weiterschlafen.
Ich glaube, dass es aber auch Phasen (oder Kinder) gibt, in denen eigentlich alles ok ist, das Stillen aber so schön ist, dass man dafür gerne mal nachts aufwacht. Dann könnten die Nächte ohne Stillen schon besser werden.
Wichtig ist, dass du für dich eine Entscheidung triffst, hinter der du stehst. Abstillen klappt nur, wenn du es möchtest, wenn du weiterstillen solltest du es wollen, sollte es für dich ok sein.
Wenn es dir vor allem um die Nächte geht, kannst du mal nach Gordon oder besser schlafen im familienbett googeln. Mir hat nicht unbedingt das Programm sondern eher die Grundgedanken geholfen. Allerdings hab ich es erst nachdem alkeczähne da waren in Angriff genommen. So mit zwei. Davor hätte ich vermutlich nachts mit Kind herumlaufen müssen.
Ich hab zuerst das einschlafstillen aufs Sofa verlagert, als er dann ohne Stillen gut einschlafen konnte eine nächtliche stillpause eingeführt.

 

Re: Abstillen mit 1 Jahr

Antwort von LanaMama am 17.09.2017, 23:48 Uhr

Hallo,

pauschal beantworten kann man die Frage nicht. Bei uns wurde es allerdings besser. Das lag aber auch daran, dass mein Mann dann auch mit der Flasche den Nachtdienst übernehmen konnte. So habe ich noch gestillt und er die Flasche gegeben. So kam ich zumindest jede zweite Nacht zu 6-8 Stunden Schlaf am Stück.

 

Re: Abstillen mit 1 Jahr

Antwort von Susiii am 28.09.2017, 13:36 Uhr

Liebe E.,
Ich hoffe dass es bei dir dann gut klappt mit dem Abstillen. Bei uns wird es gerade schlimmer in der Nacht... Stillabstände von teilweise nur 20 Min... Tagsüber habe ich auf nur mehr 1x stillen reduziert... Viell holt sie sich jetzt den Rest den sie braucht nachts.

Ich muss jetzt wohl für mich selbst entscheiden ob ich ganz abstillen möchte oder es so weiter gehen lasse... Ich meine ich schlafe zwar auch immer gleich weiter wenn sie wieder andockt, aber wirklich erholsam ist der Schlaf nicht. Auch habe ich so nicht mal am Abend Zeit für mich, sondern muss quasi steta bereit stehen mit der Brust wenn die Kleine heult.

Ich denke dass man wirklich konsequent sein muss wenn man abstillen möchte und dann nicht wieder nachgiebig werden darf.

Ich würde mich freuen wenn du auch berichtest wie es bei euch weiter geht.
Liebe Grüße

 

Re: Abstillen mit 1 Jahr

Antwort von Susiii am 28.09.2017, 13:40 Uhr

Hi,
Danke für deine Rückmeldung. Meine Kleine nimmt leider keinen Schnuller... Nicht mal im Halbschlaf.
Das mit dem eigenen Zimmer ist auch eine Idee... Das hab ich noch nicht in Betracht gezogen, weil ich mir gedacht hab dann kann ich jede Std oder wie oft sie auch stillen will(im Moment werden die Stillabstände immer kürzer) in ihr Zimmer laufen... Hmmmmm. Aber einen Versuch wäre es auf jeden Fall wert.

 

Re: Abstillen mit 1 Jahr

Antwort von Susiii am 28.09.2017, 13:46 Uhr

Vielen Dank für deine Rückmeldung... Ich kann es irgendwie gar nicht beurteilen, ob es bei meiner Kleinen der Hunger ist, sie schmerzen hat oder einfach nur weils so schön ist an die Brust will... Ich vermute wegen all dieser Dinge... Im Moment werden unsere Stillabstände nämlich immer kürzer... Teilweise will sie nach 20 Min wieder ran... Und da vermute ich schon dass es einfach deswegen is weil es für sie schön ist. Der Schlaf ist dadurch nicht sehr erholsam, aber immerhin kann ich schlafen, auch wenn sie nuckelt.
Es ist genau meine Angst, dass ich abstille und sie dann genau so oft aufwacht und ich sie dann herumtragen kann... Weil das führt dann dazu, dass ich zu gar keinem Schlaf komme... Das Abstillen nach Gordon könnte ich probieren...

Danke dir nochmals

Ähnliche FragenÄhnliche Beiträge im Stillforum - Forum für stillende Mütter:

Abstillen 1. Woche

Hallo! Meine kleine ist am 24.08. zur Welt gekommen Ich habe versucht zu stillen und von Anfang an nur starke Schmerzen trotz Hebammenbetreung gehabt! Sie hatte nach mehr als 3 Stunden stillen jedesmal nicht genug und ich höllische Schmerzen ! Jetzt sind wir zuhause und habe ...

Nadine1994   29.08.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Abstillen
 

Abstillen wegen Kinderwunsch?

Hallo Ihr Lieben, ich stecke in einer Zwickmühle und hoffe auf Eure Erfahrungen bzw Euren Rat. Meine Tochter ist 16 Monate alt und wird noch sehr häufig gestillt. Mein Mann und ich wünschen uns noch so gerne ein weiteres Kind. Ich habe seit der Geburt unserer Tochter ...

Frieda19   28.08.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Abstillen
 

Abstillen nur mit Becher?

Hallo, nach sieben Monaten ziemlich anstrengender Stillzeit werde ich nun in drei Wochen abstillen. Ich bin stolz auf mich und meinen Sohn, das wir es so lange geschafft haben. Nun ist es so, das er keinerlei Flasche nimmt. Er trinkt, wenig bisher, aber er kann es gut, ...

lily77   21.08.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Abstillen
 

Ablehnung nach Abstillen

Hallo, Ich habe mein Kind nach 19 Monate abgestillt und seitdem darf ich nichts mehr machen und slles muss der Papa tun. Wir hatten eine gute Beziehung, der Papa war aber immer ebenso gefragt. Ich dachte erst, dass es eine Phase ist, aber das dauert nun schon Wochen an und ...

corin   19.08.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Abstillen
 

Nachts abstillen aber wie

Hallo Meine Tochter ist 14Monate und wir stillen noch Abends zum Schlafen gehen, Nachts(2-6x)und morgens vorm Aufstehen... Wie kann ich Nachts am leichtesten abstillen? VORWEG sie verweigert seit Geburt den Schnuller... Hab keine Unterstützung dies bezüglich also bitte ...

lilliane25   08.08.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Abstillen
 

"Chance" nutzen & Abstillen?

Guten Abend, schreiben hilft ja manchmal, ein Versuch ist es also wert. Vielleicht finde ich eine Antwort für mich... Unser Krümel ist heute ohne Milch ins Bettchen :-( Sie nahm immer mal ihren Schnuller raus und versuchte an die Brust zu kommen aber letztlich war es sehr ...

Hubbeldubbel   05.08.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Abstillen
 

Abstillen, vielleicht nur tagsüber Tips und Erfahrungen

Hallo, ich ringe gerade mit mir. Eigentlich stand der Plan fest. Mein Sohn ist 7 Monate, ich gehe ab Oktober wieder arbeiten, wir haben eine wirklich anstrengende Stillbeziehung hinter uns und stillen ist immer noch oft eher ein kleiner Kampf als alles andere. Er ist ein ...

lily77   02.08.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Abstillen
 

Wie soll ich nur abstillen? Kind 1,5 J

Liebe Mamis ich hoffe ihr könnt mir helfen. Meine Tochter ist nun 18 Monate . Sie isst ganz normal bei uns mit. Ist eine gute Esserin. Bis jetzt bekommt sie noch die Brust so wohl Nachts (1-2 mal) als auch Tagsüber. Sie verlangt lauthals danach. Ist sehr zickig und weint ...

NatalieHe   25.07.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Abstillen
 

nachts abstillen ...

...wie soll mein Mama Herz das bitterliche weinen aushalten ... er weint so sehr ,dass ich im Moment immer wieder nachgebe ,wenn ich es alle paar Wochen mal probiere .. Ich kann doch das liebste ,was ich auf der Welt habe, nicht weinen lassen ...

Hatot   24.07.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Abstillen
 

Abstillen ü3 - Erfahrungsberichte?

Nur mal so interessehalber;-) Diejenigen, die lange gestillt und irgendwann ü3 abgestillt haben: von wem ging es aus? Von euch oder tatsächlich vom Kind? Ich stille meine zwei Jungs (2 und 3 3/4) und bin manchmal innerlich so unschlüssig, ob und wie lange das Stillen des ...

faenny   12.07.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Abstillen
Die letzten 10 Beiträge im Forum Stillen - Tipps, Erfahrungen und Austausch für stillende Mütter