Hilfe bei Blähungen und Dreimonatskoliken
EntwicklungskalenderRund-ums-Baby-Newsletter
Vornamen Stillen Ernährung Baby Entwicklung Kindergesundheit Mein Haushalt Reisen Familie Spielen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Kinderernährung Vorsorge Frauengesundheit Rezepte Tests Finanzen Fotos Infos & Proben
Stillen
 
* Auch Babys
sind eigenwillig...
 
*

Mein Kind bevorzugt eine Brust

* Mein Baby ist beim Stillen unruhig
* Mein Baby schläft beim Stillen ein
* Hilfe, mein Kind ist im Stillstreik!
* Mein Baby will
zu oft trinken
* Übersicht
 

Mein Baby will zu oft trinken

Neugeborene haben etwa alle anderthalb bis zwei Stunden Hunger - rund um die Uhr. Anfangs ist es daher wahrscheinlich, dass Sie relativ oft stillen. Im ersten Vierteljahr kann sich der Abstand zwischen den Stillmahlzeiten dann bereits auf bis zu drei Stunden vergrößern. Manche Babys legen auch schon längere Nachtpausen ein.

Feste Stillzeiten einzuhalten gilt heute nicht mehr als sinnvoll. Im Gegenteil: Die Stillbeziehung zwischen Mama und Baby sowie der wunderbare Kreislauf von Angebot und Nachfrage regeln sich beim Stillen nach Bedarf am besten. Jede Mutter und ihr Baby entwickeln dabei ihren ganz eigenen Rhythmus.

Im Laufe der Monate kann dieser sich natürlich immer wieder mal verändern. Zum Beispiel, weil sich Ihr Tagesablauf verschiebt, Ihr Kind krank ist oder einen Wachstumsschub hat. Menschen sind halt keine Maschinen. Sondern Wesen mit wechselnden Launen und Bedürfnissen.

Stillen