Rund ums Baby
Kinderwunsch
Schwangerschaft
Baby und Kleinkind
Kindergarten
Grundschule
  Gesundheit aktuell
  Tipps aktuell
  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Suche / biete
Vornamen
Geburt
Babypflege
Hebammentipps
Stillen
Ernährung Baby
Kinderernährung
Kindergesundheit
Frauengesundheit
Vorsorge
Entwicklung
Allergien
Neurodermitis
Impfen
Mein Haushalt
Finanzen
Familie
Reisen
Spielen
Fotos
Gewinnspiele
Rezepte
Infos und Proben
E-Cards
Videos Babymassage
Stillen - so klappt es!
Stillen - so klappt es

Richtige Ernährung in der Stillzeit
Richtige Ernährung
in der Stillzeit
 
 
medela   Babypflege
 
  Stillberatung
Geschrieben von Erdbeere1979 am 22.02.2013

Stillabstände werden kürzer

Hallo Biggi,

langsam gehe ich sprichwörtlich auf dem Zahnfleisch. Meine Tochter ist jetzt knapp über 3 Monate alt. Anfangs habe ich sehr oft, stündlich gestillt. Seit einigen Wochen kam sie alle 2 Stunden, Tag und Nacht. Seit etwa einer Woche werden die Abstände wieder kürzer. Ich bekomme kaum Schlaf. Meine Hebamme sagte, ich kann versuchen abends mal Folgemilch zu geben, macht länger satt. Mehr als 20 ml mag meine Tochter nicht. Sie trinkt aber ordentlich aus der Brust, beide Seiten. Tagsüber bekommt sie auch Fencheltee, sollte ja magenfüllend sein. Ändert aber auch nichts, sie futtert trotzdem. Für den Saugreflex wollte ich ihr den Schnuller geben. Sämtliche Formen und Materialien werden abgelehnt. Mein Kinderarzt sagte, sie ist gut im Futter, es ist nicht nur Hunger. Sie ist 62 cm groß und hat 6200 Gramm. Meine Kleine ist auch sehr auf mich fixiert. Sie bleibt nicht mal gern mit ihrem Papa länger allein. Flasche nimmt sie meistens wenn nur von mir. Bei anderen macht sie Theater. Und ich kann meine Tochter doch nicht weinen lassen, wenn sie an die Brust will. Sie trinkt ja immer ganz gut. Haben sie einen Tip für mich? 3 Stunden Schlaf in der Nacht wären traumhaft.

Viele Grüße
Frage beantworten
 


*Antworten:

Re: Stillabstände werden kürzer

Antwort von Kristina Heindel am 22.02.2013
 
Liebe Erdbeere,

es stimmt tatsächlich, dass Folgemilch länger satt macht, aber es hat einen Grund, warum die Natur es so eingerichtet hat, dass Muttermilch innerhalb von ca. 90 Minuten verdaut ist und Babys häufig trinken. Genau das braucht der kleine Organismus, um sich perfekt entwickeln zu können: Häufige kleine Mahlzeiten.

Wenn du jetzt da eingreifsts, störst du ein natürliches Gleichgewicht ohne dass es eine Garantie dafür gäbe, dass du dadurch wirklich mehr Ruhe bekommst.

Mit 3 Monaten wird dein Kind nicht zu sehr auf dich fixiert sein, es ist normal an dich gebunden, das ist wirklich absolut normal. Du BIST seine Hauptbezugsperson und wirst das auch noch eine Weile lang sein, und auch das hat seinen Grund.

Damit du trotzdem mehr Ruhe findest, ist es am einfachsten, am "drumherum" etwas zu ändern. wo schläft deine Kleine denn in der Nacht? Viele Mütter berichten, dass sie zu mehr Schlaf finden, wenn ihre Stillkinder bei ihnen im Bett schlafen, und sie zum Stillen nicht ganz wach werden müssen...

Lieben Gruß,
Kristina

 

Re: Stillabstände werden kürzer

Antwort von Erdbeere1979 am 22.02.2013
 
Die Kleine schläft bei mir mit im Bett. Sobald ich sie ins Beibett legen möchte wird sie wach und weint so lange, bis sie wieder mit unter meine Decke kuscheln kann. Ich weiß, man soll nicht vergleichen. Wir Mamas aus dem Vorbereitungskurs sind alle in Konakt. Mein Baby ist das einzigste, was keine 3-4 Stunden schafft. Dafür ist sie die jüngste und schwerste. Und der Papa ist ganz traurig, weil er gern einen Babymassagekurs besuchen möchte. Aber ohne Mama geht bei der Kleinen gar nichts. Sobald ich nur den Raum verlasse sucht sie mich. Manchmal ist es wirklich anstrengend.

 

Re: Stillabstände werden kürzer

Antwort von emilie.d. am 22.02.2013
 
Hallo,
Kristina hat Deine Frage ja im Endeffekt schon beantwortet. Unser Sohn hat sich ähnlich verhalten (jetzt 11 Monate). Ich kenne noch eine Mutter, die ein gleichaltes, sich ähnlich verhaltendes Kind hat und unsere Kinder schlafen auch jetzt noch häufig unter "dem mütterlichen Flügel", halb im Arm und an der Brust, gerade wenn die Tage aufregend waren und in der 2. Nachthälfte (schlechte Träume? Zähne? Bauchweh? Sie können es ja nicht sagen). Man gewöhnt sich wirklich dran und alles andere (Tragen, Schaukeln) ist noch viel anstrengender, wenn man sein Kind nicht schreien lassen möchte. Irgendwann werden die Schlafphasen wieder länger, ganz bestimmt! (um dann wieder kürzer zu werden:-))

Viele Grüße und hoffentlich bald etwas ruhigere Nächte.

 

Re: Stillabstände werden kürzer

Antwort von Kristina Heindel am 22.02.2013
 
Liebe Erdbeere1979,

ja, das glaube ich dir gern. Mamasein ist der härteste Job der Welt!! Und die Kleinen machen unseren schönen Plänen so oft einen Strich durch die Rechnung. Nur: Ändern können wir das nicht, und das Kind macht es ja auch nicht "mit Absicht", sondern weil es WEISS, was es braucht. Jedes ist anders, eben. Deines ist jünger, schwerer. Du wirst sie ja auch nicht älter machen können, oder verhältnismäßig leichter, nur weil die anderen es sind.

Und weißt du, ob nicht DEIN Kind mit 6 Monaten gut schlafen wird, während dann die anderen Probleme haben.

Bleib zuversichtlich und traue dich, dich auf DEIN Kind einzulassen, ohne wenn und aber und Vergleiche. Das wird euch viel Stress ersparen :-)

Lieben Gruß,
Kristina

Ähnliche FragenÄhnliche Fragen rund ums Stillen an unsere Stillberaterin Biggi Welter:

Was tun bei spannenden Brüsten wegen unregelmäßiger Stillabstände?

Unsere Tochter ist jetzt 9 Wochen alt und trinkt tagsüber alle 2 bis 4 Stunden. Wenn ich sie abends weggelegt habe meldet sie sich allerdings erst nach 6 bis 7 Stunden, manchmal noch später. Wenn die Kleine mich dann weckt, bin ich oft ausgelaufen und die Brüste spannen und sind ...

AnnaH   21.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Stillabstände
 

Wie kann ich Stillabstände verlängern?

Liebes Stillberatungs-Team, mein Sohn (6 Wo) wird voll gestillt. Leider ist er ein sehr unruhiges Baby und schreit viel. Die Stillabstände sind tags wie nachts ca. 2 Stunden. Da ich weder zum Schlafen komme noch aus dem Haus, wäre meine Frage, wie ich die Stillabstände ...

chris86899   02.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Stillabstände
 

Warum sind die Stillabstände so unterschiedlich?

Hallo, warum haben Babies so unterschiedliche Stillabstände? Mein Sohn ist 6 Wochen alt und trinkt alle 2-3 Stunden rund um die Uhr, selten ist er mal 4 Stunden nicht hungrig. Die Tochter meiner Freundin ist genauso alt und trinkt tagsüber alle 3-4 Stunden und schläf von ...

JuliaA   15.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Stillabstände
 

Kann das Baby unterzuckern, wenn die Stillabstände zu groß werden?

Hallo, unser Sohn ist 13,5 Wochen alt und war/ist ein spätes Frühchen (34+6ssw). Ein Kriterium für seine Entlassung aus dem Krankenhaus war, dass er sich meldet, wenn er Hunger hat. Bis er das konnte wurde er alle 3 Stunden ernährt bzw. gestillt. Als er dann adlip trinken ...

Antonia_1   09.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Stillabstände
 

Stillabstände im 3. Monat

Hallo, Seit gestern nehmen bei meiner Tochter (11 Wochen) die Stillabstände zu: Tagsüber 3-4 Stunden Nachts: konstant noch 2,5 Stunden Ist das ok? Aktuell nimm sie im Durchschnitt 160 g pro woche zu. Habe das Gefühl sie saugt effektiver. Sie schläft auch tagsüber länger ...

PA-1308   08.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Stillabstände
 

Weiter kurze Stillabstände auch wieder nachts bei zwölfeinhalb Monatekind

Liebe Stillberaterinnen, meine Tochter und ich haben nach verschlafenen Anfängen (sie nahm schlecht zu, ich musste sie nachts wecken, damit sie trinkt) nun eine sehr schöne und harmonische Stillbeziehung, die wir auch gern so lange weiterführen wollen, wie sie es braucht. ...

sileick   07.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Stillabstände
 

Stillabstände: Eine Brust alle 12, eine alle 24 Stunden geben?

Hallo, wir haben seit einigen Wochen einen festen Trinkrhythmus: 8:00 rechte Brust 11:00 linke Brust 15:00 Uhr Flasche 18:00 Uhr rechte Brust 22:00 Uhr linke Brust (Mein Sohn ist gut 3 Monate alt) Ich musste um 15 Uhr die Flasche einführen, da ich über Nacht bei den ...

gypsi   03.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Stillabstände
 

Stillabstände so richtig?

Hallo :) Meine Maus ist 10 Wochen alt und wird voll gestillt. Nach wie vor möchte sie alle 2-3 Stunden an die Brust, seit sie 5 Wochen alt ist schläft sie durch,d.h. sie wird um 20:00 Uhr zuletzt gestillt und kommt dann zwischen 06:00 und 07:00 Uhr wieder. Meine 2 Fragen ...

Nana1500   16.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Stillabstände
 

Kinderarzt kritisiert Stillabstände

Hallo :) Meine Tochter ist 12 Wochen alt und ich Stille voll. Heute war ich beim Kinderarzt zur U4 und er hat mich nach meinen Stillabständen gefragt. Ich Stille sie so alle zwei Stunden oder wenn ich denke das sie Hunger hat. Sie kann die Brust ja auch ablehnen wenn sie ...

Kirsche1210   13.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Stillabstände
 

Stillabstände und Frage zur Beikost

Mein Marlon saugt mich aus :-))) Der kleine Mann (3 Monate) hält ja nun vom Schlafen tagsüber nicht mehr viel...mehr wie 30-60min hier und da schafft er nicht, er ist also viel munter... Als er geboren war hat er alle 3-4 Stunden gegessen den Rest geschlafen...nun dachte ich ...

meerli   22.05.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Stillabstände
    Die letzten 10 Fragen an Biggi Welter und Kristina Heindel  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2014 USMedia