Rund ums Baby
Kinderwunsch
Schwangerschaft
Baby und Kleinkind
Kindergarten
Grundschule
  Gesundheit aktuell
  Tipps aktuell
  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Suche / biete
Vornamen
Geburt
Babypflege
Hebammentipps
Stillen
Ernährung Baby
Kinderernährung
Kindergesundheit
Frauengesundheit
Vorsorge
Entwicklung
Allergien
Neurodermitis
Impfen
Mein Haushalt
Finanzen
Familie
Reisen
Spielen
Gewinnspiele
Rezepte
Produkttests
Infos und Proben
Videos Babymassage
Stillen - so klappt es!
Stillen - so klappt es

Richtige Ernährung in der Stillzeit
Richtige Ernährung
in der Stillzeit
 
 
medela   Babypflege
 
  Stillberatung
  Zurück

Stillabstände kürzer statt länger

Hallo,
ich bin Mutter eines 9 Monaten alten Sohnes. Er gedeiht sehr gut und macht uns viel Freude. Was mir allerdings aufgefallen ist, ist, dass er seit ca. 2 Monaten nachts öfters nach der Brust verlangt bzw. aufwacht und ohne Stillen nicht mehr weiterschläft. Da er bei uns im Bett liegt, ist es an und für sich kein Problem. Nun ist es aber soweit, dass er fast jede Stunde, manchmal auch 2 Stunden kommt. Wie gesagt, für mich ist das Stillen kein Problem, wenn nicht der Schlafmangel wäre. Eigentlich wollte ich ihn an sein Kinderbett gewöhnen, aber sobald ich ihn nach dem Stillen in sein Bett tragen will, wacht er auf und schläft alleine nicht wieder ein. Ich bin dann meist so geschafft, dass ich ihn wieder bei mir schlafen lasse. Könnten Sie mir einen Tipp geben, wie ich es schaffe, damit er zumindest wieder länger durchschläft.
Vielen Dank
Elisabeth


von bromelia am 22.02.2013

Frage beantworten
 
Frage stellen


*Antworten:

Re: Stillabstände kürzer statt länger

Liebe Elisabeth,

es ist ein ziemlich typisches Verhalten, das dein kleiner Mann zeigt. Sowohl, was das häufige Aufwachen in der Nacht betrifft als auch, dass er wach wird, sobald du ihn in sein Bett legst, während er bei dir im Bett vermutlich ruckzuck wieder schläft.
Zunächst einmal ist es vielleicht gut für dich zu wissen, dass du nichts falsch machst, wenn du ihn bei dir schlafen lässt.

Um ihn dabei trotzdem ans länger schlafen zu gewöhnen könnten dir die Tipps von Elizabeth Pantley helfen, schau mal hier (wobei 9 Monate noch recht früh ist für diese Umgewöhnungen...):

http://www.rund-ums-baby.de/stillberatung/beitrag.htm?id=138263&suche=Pantley&seite=1

Eine Möglichkeit, ihn an sein Zimmer zu gewöhnen wäre es, nicht das Kinderbett zu verwenden, sondern eine Matraze auf den Boden zu legen, auf der du dich gemeinsam mit ihm hinlegen kannst, wenn du ihn ihn den Schlaf stillst (was für die Kleinen einer wundervolle Möglichkeit ist, abzuschalten, darum hat die Natur das ja auch so ausgedacht.).

Lieben Gruß,
Kristina

Antwort von Kristina Heindel am 22.02.2013
 

Re: Stillabstände kürzer statt länger

Hallo Kristina,
vielen Dank für deine Antwort. Ich glaube, das ist das erste Mal dass jemand das in den Schlaf Stillen nicht sofort "verurteilt". Musste mir schon einiges anhören.
Noch eine kurze Frage: Eine Bekannte gibt am Abend statt der Brust ein Fläschchen, weil sie sagt das der Brei sättigender wäre. Er schläft dann auch durch (sagt sie zumindest). Mein Sohn bekommt gegen 18.00 Uhr nochmals eine Mahlzeit (meist Gemüse mit Reisschleim o.ä.) und dann eben gegen 19.30/20.00 Uhr die Brust. Ich haben auch einen Gute-Nacht-Brei von Hipp probiert, aber den mag er nicht. Die Flasche möchte ich ihm eigentlich nicht angewöhnen. Gibt es etwas anderes sättigendes oder hat das nächtliche Aufwachen gar nicht unbedingt mit Hunger zu tun?
Vielen Dank nochmals für die aufmunternden Worte!
Liebe Grüße
Elisabeth

Antwort von bromelia am 22.02.2013
 

Re: Stillabstände kürzer statt länger

Liebe Elisabeth,

ich denke, es würde dir sehr gut tun, ein Stillgruppentreffen zu besuchen. Dort findest du nämlich viele Gleichgesinnte, die ganz ähnliche Erfahrungen machen wie du!!

Du vermutest richtig: Das nächtliche Aufwachen hat nicht wirklich mit Hunger zu tun, eher mit der Reife des Nervensystems. Das Kind hat Instinkte die dafür sorgen, dass es nie extrem tief schläft, dass es sich immer wieder versichert, "in Sicherheit" zu sein (also die schützende Mama in der Nähe zu haben), und das verwächst sich von ganz alleine :-)

Füttere nicht zu, nur um zu versuchen, dein Kind in ein Schlafkoma zu schicken. Das tut ihm nicht gut, auch wenn die Werbung etwas anderes suggeriert. Folge deinem Herzen!!

Lieben Gruß,
Kristina

Antwort von Kristina Heindel am 22.02.2013
 

Re: Stillabstände kürzer statt länger

Danke, Kristina.
Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
Elisabeth

Antwort von bromelia am 22.02.2013
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede:

Stillabstände werden kürzer

Hallo Biggi, langsam gehe ich sprichwörtlich auf dem Zahnfleisch. Meine Tochter ist jetzt knapp über 3 Monate alt. Anfangs habe ich sehr oft, stündlich gestillt. Seit einigen Wochen kam sie alle 2 Stunden, Tag und Nacht. Seit etwa einer Woche werden die Abstände wieder ...

Erdbeere1979   22.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Stillabstände
 

Was tun bei spannenden Brüsten wegen unregelmäßiger Stillabstände?

Unsere Tochter ist jetzt 9 Wochen alt und trinkt tagsüber alle 2 bis 4 Stunden. Wenn ich sie abends weggelegt habe meldet sie sich allerdings erst nach 6 bis 7 Stunden, manchmal noch später. Wenn die Kleine mich dann weckt, bin ich oft ausgelaufen und die Brüste spannen und sind ...

AnnaH   21.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Stillabstände
 

Wie kann ich Stillabstände verlängern?

Liebes Stillberatungs-Team, mein Sohn (6 Wo) wird voll gestillt. Leider ist er ein sehr unruhiges Baby und schreit viel. Die Stillabstände sind tags wie nachts ca. 2 Stunden. Da ich weder zum Schlafen komme noch aus dem Haus, wäre meine Frage, wie ich die Stillabstände ...

chris86899   02.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Stillabstände
 

Warum sind die Stillabstände so unterschiedlich?

Hallo, warum haben Babies so unterschiedliche Stillabstände? Mein Sohn ist 6 Wochen alt und trinkt alle 2-3 Stunden rund um die Uhr, selten ist er mal 4 Stunden nicht hungrig. Die Tochter meiner Freundin ist genauso alt und trinkt tagsüber alle 3-4 Stunden und schläf von ...

JuliaA   15.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Stillabstände
 

Kann das Baby unterzuckern, wenn die Stillabstände zu groß werden?

Hallo, unser Sohn ist 13,5 Wochen alt und war/ist ein spätes Frühchen (34+6ssw). Ein Kriterium für seine Entlassung aus dem Krankenhaus war, dass er sich meldet, wenn er Hunger hat. Bis er das konnte wurde er alle 3 Stunden ernährt bzw. gestillt. Als er dann adlip trinken ...

Antonia_1   09.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Stillabstände
 

Stillabstände im 3. Monat

Hallo, Seit gestern nehmen bei meiner Tochter (11 Wochen) die Stillabstände zu: Tagsüber 3-4 Stunden Nachts: konstant noch 2,5 Stunden Ist das ok? Aktuell nimm sie im Durchschnitt 160 g pro woche zu. Habe das Gefühl sie saugt effektiver. Sie schläft auch tagsüber länger ...

PA-1308   08.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Stillabstände
 

Weiter kurze Stillabstände auch wieder nachts bei zwölfeinhalb Monatekind

Liebe Stillberaterinnen, meine Tochter und ich haben nach verschlafenen Anfängen (sie nahm schlecht zu, ich musste sie nachts wecken, damit sie trinkt) nun eine sehr schöne und harmonische Stillbeziehung, die wir auch gern so lange weiterführen wollen, wie sie es braucht. ...

sileick   07.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Stillabstände
 

Stillabstände: Eine Brust alle 12, eine alle 24 Stunden geben?

Hallo, wir haben seit einigen Wochen einen festen Trinkrhythmus: 8:00 rechte Brust 11:00 linke Brust 15:00 Uhr Flasche 18:00 Uhr rechte Brust 22:00 Uhr linke Brust (Mein Sohn ist gut 3 Monate alt) Ich musste um 15 Uhr die Flasche einführen, da ich über Nacht bei den ...

gypsi   03.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Stillabstände
 

Stillabstände so richtig?

Hallo :) Meine Maus ist 10 Wochen alt und wird voll gestillt. Nach wie vor möchte sie alle 2-3 Stunden an die Brust, seit sie 5 Wochen alt ist schläft sie durch,d.h. sie wird um 20:00 Uhr zuletzt gestillt und kommt dann zwischen 06:00 und 07:00 Uhr wieder. Meine 2 Fragen ...

Nana1500   16.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Stillabstände
 

Kinderarzt kritisiert Stillabstände

Hallo :) Meine Tochter ist 12 Wochen alt und ich Stille voll. Heute war ich beim Kinderarzt zur U4 und er hat mich nach meinen Stillabständen gefragt. Ich Stille sie so alle zwei Stunden oder wenn ich denke das sie Hunger hat. Sie kann die Brust ja auch ablehnen wenn sie ...

Kirsche1210   13.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Stillabstände
    Die letzten 10 Fragen an Biggi Welter und Kristina Wrede  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2014 USMedia