Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Baby
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Frauengesundheit
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Tests
Familie
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
Videos Babymassage
Stillen - so klappt es!
Stillen - so klappt es

Richtige Ernährung in der Stillzeit
Richtige Ernährung
in der Stillzeit
 
 
medela   Babypflege
 
  Stillberatung
 

Re: Richtig ausstreichen??

Liebe Diddl26,

es wäre gut, wenn Du dir das Ausstreichen von einer Beraterin vor Ort zeigen lassen könntest.

Hier trotzdem einmal eine Beschreibung der "Marmet" Technik zum Ausstreichen von Milch:

1. Daumen, Zeigefinger und Mittelfinger etwa 2,5 bis 3,8 cm hinter die Brustwarze legen.
o Dieses Maß, das nicht notwendigerweise den äußeren Rand des Brustwarzenhofs markiert, kann als Richtlinie genommen werden. Die Größe des Brustwarzenhofs ist von Frau zu Frau unterschiedlich.
o Der Daumen liegt oberhalb der Brustwarze und die Finger unterhalb der Brustwarze, so dass die Hand ein "C" bildet.
o Darauf achten, dass die Finger über den Milchkammern liegen.
o Die Brust nicht mit der ganzen Hand umfassen.

2. Waagerecht in Richtung Brustkorb drücken.
o Die Finger nicht spreizen.
o Mütter mit großen Brüsten sollten die Brust zuerst anheben, bevor sie in Richtung Brustkorb drücken.

3. Den Daumen und die Finger nach vorne rollen, als ob gleichzeitig Daumen und Fingerabdrücke gemacht werden wollen.
o Die rollende Bewegung von Daumen und Fingern drückt die Milchkammern zusammen und entleert sie, ohne das empfindliche Brustgewebe zu verletzen.
o Auf die Position der Fingernägel achten.

4. Die Bewegungen rhythmisch wiederholen, um die Milchkammern zu entleeren. Anlegen, Drücken, Rollen; Anlegen, Drücken, Rollen.

5. Den Daumen und die Finger um die Milchkammern herumwandern lassen, um auch die anderen Kammern zu entleeren. Die Mutter sollte an jeder Brust beide Hände benutzen, um mehr Milch in den Milchgängen zu erreichen.

Abwechselndes Ausstreichen der Milch und Brustmassage, Streicheln und Schütteln stimuliert den Milchspendereflex der Mutter.

Brustmassage, Streicheln und Schütteln Stimulieren des Milchspendereflexes

Du solltest:

Die Milch bildenden Zellen und Milchgänge massieren.

o Es wird oben an der Brust begonnen. Fest gegen den Brustkorb drücken. Die Finger kreisförmig auf einer Stelle bewegen.
o Nach einigen Sekunden wechseln die Finger zur nächsten Stelle der Brust.
o Diese Massage erfolgt spiralförmig um die Brust in Richtung Brustwarzenhof.
o Die Bewegung ist ähnlich wie bei einer Brustuntersuchung.

Die Brust vom Brustansatz zur Brustwarze hin streicheln, mit leichten, dem Kitzeln ähnlichen Bewegungen.

o Die streichelnde Bewegung wird vom Brustkorb zur Brustwarze um die ganze Brust weitergeführt.
o Das trägt zur Entspannung und zur Anregung des Milchspendereflexes bei.

Die Brust schütteln, während sie sich nach vorne beugt, so dass die Schwerkraft hilft, den Milchfluss anzuregen.

Jede Technik zum Handausstreichen sollte zuallererst sanft sein, um das empfindliche Brustgewebe nicht zu verletzen. Aus diesem Grund sollten bestimmte Bewegungen vermieden werden:

o das Quetschen der Brust, da es zu blauen Flecken führen kann.
o an der Brustwarze und an der Brust zu ziehen, da dadurch Verletzungen des Gewebes entstehen können.
o mit den Händen an der Brust abzugleiten, da dies Hautabschürfungen verursachen kann.

Ich hoffe, diese Beschreibung und Erklärung hilft dir weiter, aber wie schon erwähnt, besser wäre es, wenn Du es dir zeigen lässt.

LLLiebe Grüße
Biggi


von Biggi Welter am 06.08.2008
Frage beantworten
 
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede:

Sehr starker Milcheinschuss, wie kann ich richtig anfangen

Liebe Biggi Ich erwarte in ca 6 wochen mein drittes Kind. Die beiden ersten habe ich voll gestillt, eigentlich ohne Probleme. Schwierig war bei uns nur der Anfang. Beide waren zwar nach der Geburt in der Kinderklinik (aus unterschiedlichen Gründen). Obwohl wir somit den Anfang ...

tina14   16.07.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   richtig
 

nicht richtig satt?

Hallo, ich habe eine 13 Wochen alte Tochter. Bei der Geburt wog sie 3510 gramm. Heute wiegt sie 5200 gramm. Sie weint sehr viel, auch nach dem Stillen. Ich habe schon oft gehört, dass sie vielleicht nicht richtig satt wird und ich ihr mal die Flasche geben soll. Das möchte ...

goodnyght   19.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   richtig
 

Richtiger Zeitpunkt Beikost

Hallo, ich habe dir schon mal vor einiger Zeit geschrieben: http://www.rund-ums-baby.de/stillberatung/beitrag.htm?id=94766 Mittlerweile ist mein Sohn 5 Monate alt (in 2 Tagen wird er 5 Monate) und ich stille ihn immer noch, er bekommt aber nach wievor ca. 220ml PRE dazu ...

liara   21.05.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   richtig
 

Was passiert mit Mumi wenn Mutter sich nicht richtig ernährt?

Hallo Kristina, ich brauch mal kurz ein Argument. Und zwar bin ich gestern den ganzen Tag nicht dazu gekommen, was richtiges zu essen. Nur zwischendrin mal ein Joghurt und ne Banane und Süßkram. Normalerweise ess ich schon richtig, aber gestern hat mich das Baby auf Trab ...

Doris H.   15.02.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   richtig
 

wie richtig abstillen?

ich habe eine frage: wie stille ich richtig ab, sodass es für das kind und für mutter gut ist? in der apotheke wurde mir gesagt, pro woche eine mahlzeit durch flasche ersetzen. andere haben mir gesagt, pro tag eine flasche ersetzen? einige meinen auch, das man das kind nur ...

kleinlivi   02.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   richtig
    Die letzten 10 Fragen an Biggi Welter und Kristina Wrede  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2014 USMedia