Rund ums Baby
Kinderwunsch
Schwangerschaft
Baby und Kleinkind
Kindergarten
Grundschule
  Gesundheit aktuell
  Tipps aktuell
  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Suche / biete
Vornamen
Geburt
Babypflege
Hebammentipps
Stillen
Ernährung Baby
Kinderernährung
Kindergesundheit
Frauengesundheit
Vorsorge
Entwicklung
Allergien
Neurodermitis
Impfen
Mein Haushalt
Finanzen
Familie
Reisen
Spielen
Fotos
Gewinnspiele
Rezepte
Infos und Proben
E-Cards
Videos Babymassage
Stillen - so klappt es!
Stillen - so klappt es

Richtige Ernährung in der Stillzeit
Richtige Ernährung
in der Stillzeit
 
 
medela   Babypflege
 
  Stillberatung
Geschrieben von Kristina Heindel am 23.02.2013

Re: Aufwecken zum stillen?

Liebe Elis Kayra,

wenn deine Maus saugverwirrt ist wäre es vielleicht besser, die Flasche komplett wegzulassen, denn sonst ist es für sie ja sehr schwer, das korrekte Saugen an der Brust (wieder) zu erlernen.
Hast du denn mal probiert, ihr die zusätzliche Milch mit einem Becherchen oder Löffel zu geben?

Überhaupt: Wenn du vor allem "sicherheitshalber" zufütterst, wäre es gut, vorher einmal die Windelprobe zu machen um zu sehen, ob sie tatsächlich nicht genug Milch beim direkten Stillen bekommt!!!


Du kannst entweder die einzelnen Windeln wiegen, oder die von 24 Stunden sammeln, wiegen, und das Gewicht mit der gleichen Anzahl trockener Windeln vergleichen. So erhältst du Aufschluss darüber, wie viel dein Kind trinkt.

Die Urinmenge entspricht nicht der Trinkmenge, denn dann wäre ja ausgeschlossen, dass das Baby zunimmt. Ein Teil der Flüssigkeit, die das Baby mit der Muttermilch aufnimmt geht über die Atmung verloren, ein Teil wird als Schweiß ausgeschieden, das Baby wächst und nimmt zu und auch der Stuhl wird letztendlich aus den unverwertbaren Resten der Muttermilch gebildet. Die Urinmenge ist also generell geringer, als die Trinkmenge.

Für die Ausscheidungen bei einem ausschließlich gestillten Baby gelten die folgenden Anhaltswerte:

Urin:
1. + 2. Tag: 15 - 60 ml pro Tag
3. - 10. Tag: 50 - 300 ml pro Tag
2. Monat: 250 - 400 ml pro Tag
3. - 12. Monat: 400 - 500 ml pro Tag

Wenn da alles passt, dann passt auch alles und du solltest ihr nichts zusätzlich geben :-)



Ein Baby, das gut gedeiht, braucht nicht zum Füttern geweckt werden. Insofern kann ich deine Frage nicht klar beantworten, sondern würde dich bitten, die Windelprobe zu machen, damit wir dann sehen können, was angebracht wäre.

Lieben Gruß,
Kristina
Frage beantworten
 
Frage stellen
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
    Die letzten 10 Fragen an Biggi Welter und Kristina Heindel  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2014 USMedia