Rund ums Baby
Kinderwunsch
Schwangerschaft
Baby und Kleinkind
Kindergarten
Grundschule
  Gesundheit aktuell
  Tipps aktuell
  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Suche / biete
Vornamen
Geburt
Babypflege
Hebammentipps
Stillen
Ernährung Baby
Kinderernährung
Kindergesundheit
Frauengesundheit
Vorsorge
Entwicklung
Allergien
Neurodermitis
Impfen
Mein Haushalt
Finanzen
Familie
Reisen
Spielen
Gewinnspiele
Rezepte
Produkttests
Infos und Proben
Videos Babymassage
Stillen - so klappt es!
Stillen - so klappt es

Richtige Ernährung in der Stillzeit
Richtige Ernährung
in der Stillzeit
 
 
medela   Babypflege
 
  Stillberatung
  Zurück

Alkohol und stillen!?

Ich wollte mal fragen wie das mit dem Alkohol während der Stillzeit ist.Ich stille meinen Sohn (10 Wochen) voll. Nun sind wir für morgen Abend auf eine Geburtstagsparty eingeladen, an der ich gern was trinken würde. Natürlich keine hochprozentigen Sachen, aber auch mehr wie ein Glas Sekt oder Wein.
Da meine Mutter auf den Kleinen aufpasst werde ich Milch abpumpen.
Wie lange braucht mein Körper um Alkohol abzubauen-so das der Kleine nichts abbekommt?
Habe gelesen dass das Kind bei 1 Promille der Mutter 0,3 Promille hat. Und das will ich auf gar keinen Fall!
Danke schonmal im vorraus für Ihre Antwort.
LG Sabrina


von Sami3101 am 16.04.2005

Frage beantworten
 
Frage stellen


*Antworten:

Re: Alkohol und stillen!?

Hallo Sabrina,
das hab ich in der Suchfunktion gefunden

Die Amerikanische Akademie der Kinderärzte sieht gelegentlichen, mäßigen Alkoholkonsum als mit dem Stillen zu vereinbaren an. Abpumpen verringert die Alkoholkonzentration in der Muttermilch auch nicht.

Die Alkoholkonzentration in Blut und Muttermilch verläuft in etwa parallel. Daher erhält der vollgestillte Säugling rund 10 % der gewichtsbezogenen Alkoholmenge seiner Mutter (je nach dem in welchem Abstand zum Alkoholkonsum gestillt wird). Obwohl junge Säuglinge Alkohol nur etwa halb so schnell abbauen können wie ein Erwachsener, verursacht die bei gelegentlichem Alkoholkonsum auf das gestillte Kind übergehende Alkoholmenge wohl keine Schäden bei dem Säugling.

Man hat herausgefunden, dass die Konzentrationsspitze in der Muttermilch 30 bis 60 Minuten nach dem Trinken bzw. 60 bis 90 Minuten nach dem Genuß von alkoholhaltigen Nahrungsmitteln erreicht wird (Lawton 1985). Alkohol wird auch unverändert aus der Milch und dem Kreislauf der Mutter ausgeschieden. Bei einer Frau mit einem Gewicht von 55 kg dauert es etwa zwei bis drei Stunden, bis die Alkoholmenge von einem Glas Bier oder Wein von ihrem Körper abgebaut wird (Schulte 1995).

Viel Spass beim Feiern!

Holli

Antwort von Holli71 am 16.04.2005
 

Re: Alkohol und stillen!?

Liebe Sabrina,

zum Thema Alkohol in der Stillzeit gilt folgendes:
Das Komitee für Medikamente der Amerikanischen Akademie der Kinderärzte betrachtet Alkoholgenuß in der Stillzeit als vertretbar, obwohl beim Konsum großer Alkoholmengen Nebenwirkungen beobachtet wurden. Es konnten keine Schädigungen durch gelegentliches Trinken oder regelmäßiges Trinken geringer Alkoholmengen (ein Glas oder weniger täglich) festgestellt werden.
Alkohol geht unbehindert in die Muttermilch über. Man hat herausgefunden, dass die Konzentrationsspitze in der Muttermilch 30 bis 60 Minuten nach dem Trinken bzw. 60 bis 90 Minuten nach dem Genuß von alkoholhaltigen Nahrungsmitteln erreicht wird (Lawton 1985). Alkohol wird auch unverändert aus der Milch und dem Kreislauf der Mutter ausgeschieden. Bei einer Frau mit einem Gewicht von 55 kg dauert es etwa zwei bis drei Stunden, bis die Alkoholmenge von einem Glas Bier oder Wein von ihrem Körper abgebaut wird (Schulte 1995). Allerdings dauert es um so länger, den Alkohol abzubauen, je mehr davon aufgenommen wurde. Bei einer Frau von 55 kg dauert es bis zu 13 Stunden, bis ein Glas eines hochprozentigen Getränks abgebaut wird. Die Auswirkungen von Alkohol auf ein gestilltes Baby stehen in direktem Zusammenhang zu der von der Mutter konsumierten Menge.
Mäßiger bis starker Alkoholgenuß einer stillenden Mutter kann den Milchspendereflex beeinträchtigen, die Milchaufnahme des Babys hemmen, die motorische Entwicklung des Babys beeinträchtigen, langsame Gewichtszunahme und andere Nebenwirkungen beim Baby verursachen.

LLLiebe Grüße
Biggi

Antwort von Biggi Welter am 16.04.2005
 

Re: Alkohol und stillen!?

Hallo,
sei mir bitte nicht böse, ich will dir ja nicht die Feier versauen, aber ich würde keinen Alkohol trinken! Wahrscheinlich ist es eh schon zu spät, weil deine Party ja heute ist. Aber bedenke beim nächsten Mal, dass dein Baby das alles abbekommt. Ich habe 8 Monate gestillt, und konnte gut auf Alkohol verzichten, obwohl ich auch mal gerne Wein und Sekt trinke. Aber meinem Baby wollte ich das nicht zumuten!
Gruß Tanja

Antwort von Eamane am 17.04.2005
    Die letzten 10 Fragen an Biggi Welter und Kristina Heindel  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2014 USMedia