Sechs bis neun Sechs bis neun
Geschrieben von pco94 am 20.08.2017, 16:16 Uhrzurück

Re: Geschwister-Eifersucht ist normal und unvermeidbar!

1 1/2 Wochen Urlaub und ich freu mich aufs Arbeiten.

Wir sind nun in der Fewo an der See. Ich beschreib mal den Tag.
05:30 Baby brabbelt bei uns im Schlafzimmee.
05:45 Sohn trampel wie n Elefant rein. Quaakt ins Kinderbett und beginnt einen irren Zappeltanz. Er wird freundlich gebeten aufzuhören. Tut eer nicht.
05:48 Ich sag "Guten Morgen. Magst Du mit dem Heckmeck aufhören und kuscheln kommen?"... Nachdem sich meine Hoden vom Einschlag erholt haben steh ich auf. Er rappelt und tanzt auf dem Bett.
05:51 ich schnapp mir Püppi und erwärme Wasser und rühre Milchpulver an. Püppi darf so lange im Wohnbereich auf ihrer decke spielen.
05:55 Sohnemann veranstaltet 4 Minuten wieder den Affentanz. Nachdem das ignoriert wurde springt er nun vom Sessel über seine Schwester hinweg. Mir entgleitet ein Urschrei.
06:01 Puls sinkt. Ich habe Kaffe und Püppi geb ich Milch. Er kommt rein und... Rappelt und zappelt und singt in Babysprache. Ich atme durch und sage: Lass das bitte. Sie soll frühstücken. Beim Essen wird nich gezappelt. Das gilt für alle!"
Er macht weiter. Ich ermahne. Er macht weiter. Ich ermahne erneut. Er dreht mehr auf. Ixh brülle ihn an: "Hör auf!"
06:11 Püppi heult nicht mehr. Er hat sich zurückgezogen. Ich beschliesse den Neustart mit Brötchen holen. Der Weg zum Bäcker war immer gut fürn "Männergespräch".
06:21 Eklat, weil er sich anziehen sollte und jetzt sein Poloch an der Babydecke schubbert.
06:32 Er ist nach wie vor nackt, wälst sich auf der Babydecke und tönt, ihm sei laaaangweilig. "Nun dann zieh dich an, sonst geh ich halt allein!"
06:55 Ich öffne die Wohnungstür zum gehen. Er drückt tränen und brüllt. Ich geb ihm 5 Minuten. Es klappt!
06:05 Sturz mit blutendem Knie weil er mit dem Roller über n Gulli gefahren ist.
Obwohl oder weil ich sagte - da nicht lang!
06:08 Er fährt auf der Straße. Ich sage er soll zum Bordstein. "Hier fahren eh keine Autos". In 50 Metern Entfernung kommt eins.

Ca. 06:17 er kriegt sich beim Bäcker ein, nachdem ich vor 5 Minuten den Roller kassiert habe.

06:45 Er möchte beim Frühstückstisch decken helfen.
06:47 Ihm ist langweilig.

06:49 Affentanz. Er wirft mit ihrem Spielball.

06:55 wir bitten ihn in seinem Zimmer zu spielen. "Nein!"
06:56 Er möchte jetzt Mensch-Ärger-Dich-Nicht. "Ich mach grad Frühstück".
06:57 Aaaffentanz.
06:59 Ich versuche ihn beim Frühstück anzusprechen. Warum er immer son afffigen Tanz vollführt. Es wöre ja ok mit ihe ruhig zu spielen. "Na weil sie lacht"... Manchmal tut sie das, aber oft ist es auch ihr zu viel und nicht selten endet es in Schmerzen.
07:05 Affentanz
...
08:00 Püppi wird hingelegt. Er klopft an die Schlafzimmertür.

09:00 wir (auch er) wollen zum Strand.
Er grabscht ständig in den Kinderwagen auf dem Weg dort hin. ...
09:05 Am Strand
09:07 Beginn der Buddelarbeiten. Ich helfe
09:25 Ich mach ne Pause.
09:26 Ihm ist langweilig.
09:27 Alle Vorschläge, was man als Kind an so nem Strand machen kann lehnt er ab.
09:29 Püppi hat ne Husche Sand kassiert nachdem er mit ihr spielte.
09:35 Ihm is langweilig...
09:36 Affentanz...

So geht das Tagein Tagaus. Von früh bis spät mit kleinen Pausen.

Ganz ehrlich. Ich kann ihn nicht mehr leiden. Mein Kind ist ein A-Loch.

 

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Sechs bis neun