Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben

Videos mit Dr. Bluni

Videos mit Dr. Bluni

* Sodbrennen
* Venenprobleme
* Vaginale Infekte
* Impfen
* Übelkeit
Pränatale Diagnostik
Pränatale Diagnostik
Die moderne vorgeburt-
liche Diagnostik verfügt heute über eine Reihe guter Möglichkeiten,
die Entwicklung des Babys zu vefolgen:
Untersuchungen in der Schwangerschaft
Schwangerschaftskalender
Wichtige Termine in der Schwangerschaft
Infobereich Schwangerschaft
Body Mass Index
Forum Vornamen
Schwangerschafts-Newsletter
 
 
 

Anzeige

 
  Frauenarzt Dr. med. Vincenzo Bluni

Frauenarzt Dr. med. Vincenzo Bluni
Schwangerschaftsberatung

  Zurück

Unklarheit über Behandlung potentieller Pilzinfektion in 38. SSW

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni,

ich bin mit dem ersten Kind in der 38. SSW schwanger und lebe in Südamerika. In der 33. Woche verschrieb mir meine Gynäkologin Zäpfchen gegen eine Pilzinfektion auf der Grundlage einer Urinuntersuchung und aufgrund verstärktem Ausfluss, eine vaginale Untersuchung wurde nicht gemacht, Beschwerden hatte ich ansonsten keine. 3 Wochen später wurde ein Abstrich gemacht und auf Streptokokken untersucht, dieser fiel zum Glück negativ aus. Jetzt soll ich erneut Zäpfchen gegen eine pot. Pilzinfektion anwenden, diesmal jedoch ohne Urinentnahme oder Abstrich, rein auf meine Aussage hin, dass ich etwas mehr (milchigen) Ausfluss habe als sonst. Beschwerden wie Juckreiz, Rötungen oder Brennen habe ich auch diesmal nicht. Für mich gibt es hier leider keine Möglichkeit zu überprüfen, ob tatsächlich eine Infektion vorliegt und ich frage mich nun, ob es besser ist, die Zäpfchen anzuwenden oder nicht - dies auch im Hinblick auf die bald anstehende Geburt. Das Präparat scheint ein Breitband zu sein, enthält laut Packungsbeilage Metronidazol 400 mg, Miconazol Nitrato 100 mg, Neomicina Sulfato 45 mg, Centella Asiática 15 mg, Polimixina B Sulfato 5mg. Ich bin mir nicht sicher, ob es angeraten ist, das Medikament einfach auf einen Verdacht hin anzuwenden. Können Sie mir vielleicht einen Rat geben?

Vielen Dank für Ihre Mühe!


von evh am 31.10.2011

Begriffe finden Sie schnell erklärt in unserem Lexikon der Schwangerschaft
Frage beantworten
 
Frage stellen


Antwort:

Re: Unklarheit über Behandlung potentieller Pilzinfektion in 38. SSW

Hallo,

das würden wir hier in Deutschland sicher anders handhaben:

1. Behandlung nur bei im Mikroskop nachgewiesenen Pilzen oder zumindest typischen klinischen Hinweisen (weißbröckliger Ausfluss und Juckreiz)

2. die Therapie besteht hier mit Clotrimazol oder Nystatin. Econazol oder Mitronidazol sind hier eigentlich nicht vorgesehen.

Insofern können Sie dieses nur mit Ihren Ärzten vor Ort abstimmen.

Herzliche Grüße nach Südamerika.

VB

Ähnliche FragenÄhnliche Fragen an Frauenarzt Dr. Bluni - Schwangerschaft und Geburt:

Pilzinfektion und Gynp-Pevaryl Behandlung??

Ich bin total unsicher, war gerade beim Arzt, der mit meine Vermutung bestätigt hat, dass ich einen Pilz habe! Nun hat er mir Gyno-Pevaryl Zäpfchen verschrieben, wobei im Beipackzettel steht, dass man diese nur verwenden soll, wenn der Nutzen der Therapie größer ist als das ...

Lena-84   10.09.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Pilzinfektion, Behandlung
 
 

Pilzinfektion / bakterielle Vaginose ?

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni, ich leide seit Mitte September unter rezidivierenden Pilzinfektionen/bakterieller Vaginose (so die Vermutung meines Frauenarztes). Mein FA empfahl mir zuerst Nystalocal; da keine Besserung eintrat, bekam ich darauf nacheinander Kadefungin, ...

Ansil   22.10.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Pilzinfektion
 

Behandlung v. Chemopatienten, längerer Hautkontakt (45-60 Min.)

Sehr geehrter Dr.Bluni, Ist ein längerer Hautkontakt (45-60 Min.) mit Chemoptaienten unbedenklich? Eine ähnliche Frage (Ist das nicht gefährlich für Sie?) stellte mir gestern eine betroffene Patientin. In meiner Tätigkeit als Physiotherapeutin führe ich (14.SSW) ...

Sabelli   12.10.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Behandlung
 

Behandlung von Bakterien

Hallo Herr Dr. Bluni, habe ja schon mehrfach in der Schwangerschaft Infektionen gehabt, daher weiß ich, wie es sich anfühlt. Nun habe ich dieses Gefühl sowie auch die mehrfachen Wehen, die immer dann besonders häufig sind, seit 2 Tagen. War heute zur VU und der ...

steff75   11.10.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Behandlung
 

Zwingend Periode nach Eisprung nach hormoneller Behandlung?

Hallo Dr. Bluni, ich habe von Zyklustag 5 bis 9 Clomifen einnehmen müssen, da ich aufgrund von PCO keinen Eisprung bekomme. An Zyklustag 11 wurde bei mir ein Follikel von Größe 17,8 mm gemessen. Der Frauenarzt meinte, der Eisrpung wird in den nächsten 1 bis 2 Tagen ...

lacarrona   09.10.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Behandlung
 

Bei Pilzinfektion in der SS Applikatoren verwenden?

Hallo Herr Bluni, ich bin in der 22.SSW schwanger und habe mal wieder einen Pilz! Ich soll nin Kadfungin nehmen und die Tabletten aber ohne Applikatoren einführen, also nur mit dem Finger! Warum darf man in der SS nicht die Applikatoren verwenden? Denn damit geht es etwas ...

Schnuffzt   07.10.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Pilzinfektion
 

Pilzinfektion

Hallo, vermute bei mir eine Pilzinfektion. Ph wert messung mittels Testhandschuh i.O. Hatte schon öfters eine Pilzinfektion und kenne die Symptome. Bin in der 26 SSW. Behandlung ohne bestätigung des Arztes mit Canifug Cremolum Kombi in Ordung oder in der SS immer erst durch ...

vro   19.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Pilzinfektion
 

Pilzinfektion?

Hallo Herr Dr. Bluni, ich befinde mich in der 11. Schwangerschaftswoche und habe seit Freitag, d.h. seit 3 Tagen Beschwerden ( Brennen beim Geschlechtsverkehr, ab und zu etwas Jucken). Als ich heute bei meiner Ärztin anrief, hielt die Sprechstundenhilfe kurz Rücksprache und ...

V.hannibal   19.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Pilzinfektion
 

Pilzinfektion

Hallo! Habe seit gestern jucken in der SCheide. War deshalb heute im KH , aber man konnte keine Pilzinfektion feststellen. Die Ärztin sagte alles sehe gut aus, keine Rötung. Trotzallem hat Sie mir Fungizid Vaginaltabletten verschrieben. NUn meine Bedenken: Es wurde nicht ...

Moonlight1972   18.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Pilzinfektion
 

Behandlung von scheidenpilz

Hallo Herr Bluni , ich habe heute meine 2 nachsorgeuntersuchung gehabt hatte etwa vor 5 wochen eine fehlgeburt und musste zur as , danach musste ich Cefurax 500 nehmen und zwar eine woche lang weil ich dazu noch entzundungswerte im blutbild hatte und die ...

efeu   16.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Behandlung
Die letzten 10 Fragen an Dr. Bluni
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia