Rund ums Baby
Kinderwunsch
Schwangerschaft
Baby und Kleinkind
Kindergarten
Grundschule
  Gesundheit aktuell
  Tipps aktuell
  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Suche / biete
Vornamen
Geburt
Babypflege
Hebammentipps
Stillen
Ernährung Baby
Kinderernährung
Kindergesundheit
Frauengesundheit
Vorsorge
Entwicklung
Allergien
Neurodermitis
Impfen
Mein Haushalt
Finanzen
Familie
Reisen
Spielen
Gewinnspiele
Rezepte
Produkttests
Infos und Proben

Videos mit Dr. Bluni

Videos mit Dr. Bluni

* Sodbrennen
* Venenprobleme
* Vaginale Infekte
* Impfen
* Übelkeit
Pränatale Diagnostik
Die moderne vorgeburt-
liche Diagnostik verfügt heute über eine Reihe guter Möglichkeiten,
die Entwicklung des Babys zu vefolgen:
Untersuchungen in der Schwangerschaft
Schwangerschaftskalender
Wichtige Termine in der Schwangerschaft
Infobereich Schwangerschaft
Body Mass Index
Forum Vornamen
Schwangerschafts-Newsletter
 
 
Vornamen
 
Frauenarzt Dr. med. Vincenzo Bluni

Frauenarzt Dr. med. Vincenzo Bluni

  Zurück

SSW Abbruch 25 SSW

Hallo, nachdem bei meinem Kind eine Microcephalie und eine Hydrocephalus festgestellt worden ist, wurde mir ein SSW Abbruch nahe gelegt. Der soll nun am kommenden Dienstag erfolgen. Nicht nur das es ein unerträglicher Schmerz ist unseren Sohn zu verlieren, kommt nun auch noch die Angst vor den Medikament. Einleitung der Geburt hinzu. Meinen ersten Sohn habe ich durch Kaiserschnitt entbunden. Der Arzt sagte mir das eine Geburt in der 25 SSW nicht mit einer "normalen" Geburt zu vergleichen ist. Die Wehen wären nicht so stark und die Austreibungsphase wäre nicht mit den Schmerzen vergleichbar wie bei einer Frau die in der 40SSW entbindet. Nun habe ich aber gelesen, das die eingeleiteten Wehen stärker sein sollen als die normalen Geburtswehen. Was stimmt denn nun? Wollte er mich nur besänftigen?


von SannaIlla am 02.11.2006

Begriffe finden Sie schnell erklärt in unserem Lexikon der Schwangerschaft
 
Frage beantworten
 
Frage stellen


*17 Antworten:

Re: SSW Abbruch 25 SSW

ist dein baby schon tot ??
oder wie kann ich das verstehen ??
kenn mich mit den ganzen ausdrücken nicht aus.
lg


Antwort von tigerbaby013 am 02.11.2006

 

Re: SSW Abbruch 25 SSW

ist dein baby schon tot ??
oder wie kann ich das verstehen ??
kenn mich mit den ganzen ausdrücken nicht aus.
lg


Antwort von tigerbaby013 am 02.11.2006

 

Re: SSW Abbruch 25 SSW

Das tut mir echt unendlich eid, was du da momentan durchmachen musst.Fühl dich mal von mir gedrückt.Ich wpnsche dir alles erdenklich gute.
GLg Anja
@tigerbaby013

Die beiden Begriffe sind glaube ich Krnakheitsbilder an dem Gehirn.Hydrocephalus ist Wasserkopf???
Hoffe ich liege richtig.

Glg Anja


Antwort von anjamarcel am 02.11.2006

 

@tigerbaby013

Du gibts hier oft Tipps ab. Ich finde bei manchen lehnst du dich recht weit aus dem Fenster. Hier beweist du gar kein Feingefühl... nein das Baby ist nicht tot... es ist schwerst behindert...

Ich schreibe hier auch, weil ich nach 4 SS (davon 2 Kinder schon erwachsen)einige Erfahrung habe aber auf dieses Posting hätte ich nichts geschrieben...

@SannaIlla
Ich kenne die Fachbegriffe, weiß was sie bedeuten aber kann nicht ansatzweise nachvollziehen, was das für eine schwerde Entscheidung ist... ich wünsche dir einfach nur viel Kraft.

Kerstin


Antwort von mamafürvier am 02.11.2006

 

Re: @tigerbaby013 Nachtrag

In Erinnerung an ein Posting bei den Mamas bis 20 solltest du nichts dazu schreiben...

Sorry aber ich platze bald, denn heute noch hast du das geschrieben (und dabei ging es um Abbruch im Allgemeinen)... dabei geht es hier um ein Problem im Speziellen.

Zitat (dein Text):
Ich verabscheue alle "Mütter" die ihr Baby abtreiben,...egal ob es in der 5.woche ist oder in der 32. woche ist.
Und in meine Augen sind das dann keine Mütter. Alle Frauen die nur einen Gedanken daran verschwenden "abtreiben zu lassen" sind das letzte ,...!
Ich wollte damit nur sagen alle Frauen die abtreiben haben keine Charakter und das ist einfach keine Art. Diese Frauen werden von mir das ganze Leben verurteilt werden!


Antwort von mamafürvier am 02.11.2006

 

Re: SSW Abbruch 25 SSW

Hallo , es tut mir wirklich sehr leid für dich unentlich leid !!!!

Und zu Tigerbaby kann ich nur sagen ziemlich Herzlos dich zu Fragen ob das bABY SCHON TOT IST ALSO DA FEHLEN MIR ESCHT DIE wORTE !

LG KATI


Antwort von MYOLAIN am 02.11.2006

 

@tigerbaby und Sannallla

Wenn du dich nicht auskennst, solltest du deine Fragen vielleicht etwas gefühlvoller stellen *kopfschüttel*

Ich kenn mich zwar auch nicht wirklich aus, denke aber das das Kind schwerstbehindert ist und daher der SS-Abbruch. Auch wenns wehtut, aber in dieser Situation verständlich.

@Sannallla: tut mir echt leid, fühl dich gedrückt. Eine Freundin von mir hat auch ihr Kind in der 26.SSW verloren und musste eingeleitet werden. Sie selbst hat die Wehen als normal beschrieben. Was ihr viel mehr wehtat, war die Gewissheit, ihr Kind hergeben zu müssen. Sie meinte auch, daß sie vielleicht aus deshalb die Wehen nicht so gespürt hatte.

Ich wünsche dir viel Kraft für den Eingriff und bald ein gesundes Kind.

Tröstende Grüße
Nicole


Antwort von Mama von Joshua am 02.11.2006

 

Re: SSW Abbruch 25 SSW

ich muss ehrlich sagen das hab ich auch schon immer gesagt und dabei bleib ich auch egal ob ihr mich versteht oder nicht. DAS IST MEINE MEINUNG UND DIE KANN KEINER ÄNDERN.JEDER HAT EINE EIGENE MEINUNG UND DAS IST AUCH GUT SO.
mein kind kann noch so behindert sein ist es mein kind und das bleibt es auch so und ich würde es nie hergeben!


Antwort von tigerbaby013 am 02.11.2006

 

Re: SSW Abbruch 25 SSW

Nun ja das ist deine Meinung was will man auch von 16 Jahren verlangen .
Man fragt auf alle Fälle keine Schwangere ist dein Baby schon tot .
Schon alleine der Satz regt hier viele auf .
das meine ich nicht Herzlos .

Du weißt doch nicht mal wie weh schon die Frage alleine tut ich würde mich schämen so was zu fragen wo der Schmerz eh schon groß ist !


Antwort von myolain am 02.11.2006

 

Re: SSW Abbruch 25 SSW

Is schon klar...jetzt sagst du, du würdest dein Kind behalten- wenn du aber in dieser Situation wärest, würdest auch du anders entscheiden, glaub mir. Es ist immer einfach, über etwas zu urteilen, von dem man keine Ahnung hat.

Ich nehme an, daß ich für viele hier spreche, wenn ich behaupte, daß ich mir nicht vorstellen kann, meinen Beruf an den Nagel zu hängen und mein ganzes Leben für ein Kind umzukrempeln, dessen Lebenserwartung gering ist, welches geistig behindert ist und bis zu seinem Tod hinvegetiert, denn mehr ist es nicht. Wickeln, füttern und darauf warten, daß es endlich stirbt- neeee, das würde ich nicht mitmachen wollen.

Ich bin eigentlich auch kein Abtreibungsfreund, aber hätte eines meiner Kinder sowas gehabt, ich hätte mich für einen Abbruch entschieden, weil ich damit nicht klargekommen wäre.
Ein behindertes Kind hat auch ein recht auf Leben, wenn die Behinderung ein halbwegs normales Leben zulässt.


Antwort von Mama von Joshua am 02.11.2006

 

Re: SSW Abbruch 25 SSW

http://de.wikipedia.org/wiki/Hydrocephalus
http://de.wikipedia.org/wiki/Microcephalie

Für die, die interessiert, was genau das ist!

@SannaIlla:
Mir fehlen die Worte und ich wünsche dir einfach nur sehr sehr viel Kraft für Dienstag!
Lass dir ruhig eine PDA setzen.
Jede Frau empfindet Wehen anders und ich habe noch nicht gehört, dass eingeleitete Wehen schmerzhafter sein sollen!

@tigerbaby013:
Nimm dir mal zu Herzen, was die anderen schreiben. Das Baby hätte große Schmerzen und müsste leiden, wenn man es austragen würde. Ausserdem würde es mit großer Wahrscheinlichkeit bald sterben, bzw. vom Leben wirklich nichts (schönes) mehr mitbekommen. Es ist schon so gut wie tot, leider.


Antwort von Striptease am 02.11.2006

 

Re: SSW Abbruch 25 SSW@Sannala dringend

Hydrocephalus bitte sag mir was das heißt..

Microcephalie ist doch gar nix schlimmes bedeutet doch noch das der Hinterkopf abgeflacht ist, hat unser Sohn auch dignastoziert bekommen (erst mit 3 Jahren) und er ist top fit nicht behindert oder sonstiges...

Hab mich grad kundig gemacht das andere bedeutet Wasserkopf, wie es damit aussieht weiß ich nicht so genau, aber soweit ich weiß muss auch das nicht weitläufig bedeuten da sman abtreiben muss..

Ich kann dir aber sagen das die schmerzen genauso sind wenn man in der 25Woche entbindet ich habe mein baby in der 18 Woche entbunden und hatte genauso schmerzen wie bei der normalen Geburt nur bei den Presswehen dann eben nicht so arg, aber genauso schlimm...

Würdet ihr ein evtl. behindertes Kind nicht nehmen wollen ? Dann ist es wohl die beste entscheidung.. auch wenns sehr schwer fällt und weh tut (Herztechnisch)
lg und alles, alles Gute wünscht andrea


Antwort von spacyni010102 am 02.11.2006

 

@Tigerbaby013

Hier wurde in einem schrieben an Dich erwähnt das du noch sehr junge bist, ich hab nix gegen junge Mütter, war/bin slebst eine..

ABER

ich hab damals auch mal so gedacht bis ich selbst schwanger wurde und die Frage auftauschte wa sist wenn...

Heute weiß ich da sich kein behindertes Kind zu Welt hätte bringen können und froh bin drei gesunde Kinder zu haben und bald mein 4 bekommen zu können...

ABER..
auch meine einstellung zur Abtreibung hat sich geändert, aber dafür musste ich selbst eine schlimme Schwangerschaft durchmachen die am ende von allein viel zu früh die geburt einleitete...., ich bin froh darüber da smir da die entscheidung erspart geblieben ist..

lg andrea


Antwort von spacyni010102 am 02.11.2006

 

Re: @Tigerbaby013

Ja klar darfst Du deine Meinung haben, aber man darf nie jemanden so damit verletzen. Es ist einfach so, wenn man selber nie solch eine Entscheidung treffen muß oder treffen mußte, kann man in dieser Sache überhaupt nicht mitreden. Es geht nicht, und Du würdest es auch nicht verstehen. So ist es leider mit sehr vielen anderen Sachen, welche man erst wirklich an sich ranläßt und auch verstehen kann, wenn es einen selber betrifft.
Allerdings wäre ein bisschen mehr Achtung und Feingefühl angebracht.( da Du Dich sicherlich noch nie in solch einer schlimmen, schmerzhaften und traurigen Lage befunden hast)
Taktlosigkeit sollte man einfach vermeiden. Mh...???
Belese Dich doch einfach mal über verschiedene Krankheitsbilder, wo leider die Kinder erst gar nicht Lebensfähig sein werden (die SS kann durch einen frühen oder auch sehr späten Abort enden, manche Kinder sind gar nicht erst Lebensfähig, und manche werden nur ein paar stunden oder Tage leben dürfen. Tut mir leid, aber es wäre über meine Kräfte gegangen, wenn ich meine SS damals ausgetragen hätte. Bei meinem Kind wurde Anencephalie diagnostiziert, und es wäre nicht Lebensfähig gewesen, deshalb entschied ich mich zu einem vorzeitigen Abbruch in der 17. SSW. Diese Freude über eine SS, dann diese Trauer über einen Verlust und dann diese Angst vor einer erneuten SS, kann keiner nachvollziehen, der es nicht selber am eigenen Körper erleben mußte.

Gruß


Antwort von EmEl am 02.11.2006

 

Re: SSW Abbruch 25 SSW

liebe Ilka,

das ist sicher sehr traurig für Sie und Ihre Ängste sind sehr gut zu verstehen. Aber, Ihr Arzt hat hier schon völlig recht, dass erfahrungsgemäß die Wehen, die ausgelöst werden, weit weniger intensiv sind, als unter einer regulären Geburt. Auch kann Ihnen ganz bestimmt etwas zur Beruhigung und Schmerzunterdrückung gegeben werden.

Wichtig ist sicher auch, dass Sie die Möglichkeit einer psychosozialen Betreuung in Anspruch nehmen. Dieses kann Ihnen bestimmt eine sehr gute Stütze in dieser schweren Zeit sein.

VB


Antwort von Dr. Vincenzo Bluni am 02.11.2006

 

Re: SSW Abbruch 25 SSW

ES TUT MIR LEID wenn ich da wem beleidigt und gekränkt habe.das wollte ich wirklich nicht. ich wusste nicht was das ist diese krankheit darum habe ich gefragt!und ES TUT MIR AUCH SEHR LEID das ich einfach so herzlos gefragt habe.ich hoffe ihr könnt mir verzeihen und ich wollte hier keinen streit ausbrechen !! SORRY


Antwort von tigerbaby013 am 03.11.2006

 

Re: SSW Abbruch 25 SSW

Also, für alle die dieses Krankheitsbild nicht kennen.
Microcephalus: zu kleiner Kopf, unterhalb der 5er Perzentile (bei mir BPD 4,9mm, KU 180mm) Hydrocephalus: Wasserkopf. Das Problem ist wohl laut der Ärzte, das der Hydrocepahlus eher mit einem großen Kopf verbunden wäre nicht mit einem zu kleinen Kopf. Es kann kein Gehirngewebe entstehen und das Groß und Kleinhirn können sich nicht entwickeln, Gehirnwasser das nicht ablaufen kann drückt zudem noch auf die Großhirnrinde. Wäre es nur der Hydrocephalus, könnte man mit einer 50:50 Cahnce rechnen das das Kind gesund geboren wird und man dann mit einem Shunt weiter behandeln würde damit das Wasser abalufen kann. Für mich aber kein Grund die SSW abzubrechen. Zusammen mit dem Micrcephalus HORROR.
Ich kann hier im übrigen niemanden verurteilen der absolut gegen SSW Abrüche ist, dennoch muß ich mich den lieben Vorrednerinnen anschließen und einfach mal behaupten das man leider erst in diese absolute Wahnsinnssituation kommen muß, um es ein wenig verstehen zu können. Mir selber zerreißt es doch das Herz, wenn ich darüber nachdenke was mich und meinem kleinen am Dienstag erwartet. Manchmal kann es aber auch egoistisch sein ein Kind auszutragen um diesen qualvollen Weg zu umgehen, und ein Kind dann qualvoll sterben zu lassen.

Für alle lieb gemeinten Ratschläge ein ganz dolles Dankeschön.


Antwort von SannaIlla am 04.11.2006

Die letzten 10 Fragen an Dr. Bluni
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2014 USMedia