Rund ums Baby
Kinderwunsch
Schwangerschaft
Baby und Kleinkind
Kindergarten
Grundschule
  Gesundheit aktuell
  Tipps aktuell
  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Suche / biete
Vornamen
Geburt
Babypflege
Hebammentipps
Stillen
Ernährung Baby
Kinderernährung
Kindergesundheit
Frauengesundheit
Vorsorge
Entwicklung
Allergien
Neurodermitis
Impfen
Mein Haushalt
Finanzen
Familie
Reisen
Spielen
Gewinnspiele
Rezepte
Produkttests
Infos und Proben

Videos mit Dr. Bluni

Videos mit Dr. Bluni

* Sodbrennen
* Venenprobleme
* Vaginale Infekte
* Impfen
* Übelkeit
Pränatale Diagnostik
Die moderne vorgeburt-
liche Diagnostik verfügt heute über eine Reihe guter Möglichkeiten,
die Entwicklung des Babys zu vefolgen:
Untersuchungen in der Schwangerschaft
Schwangerschaftskalender
Wichtige Termine in der Schwangerschaft
Infobereich Schwangerschaft
Body Mass Index
Forum Vornamen
Schwangerschafts-Newsletter
 
 
Vornamen
 
Frauenarzt Dr. med. Vincenzo Bluni

Frauenarzt Dr. med. Vincenzo Bluni

  Zurück

Roetln IgG Wert

Hallo;

ich bin 36 Jahre alt und in der 9 SSW. Mir wurde vor kurzem Blut abgenommen. Dabei stellte sich ein Roetel IgG Wert (positiv) von 150UI/ ml; der nicht im Normbereich liegt ( 0-10) Da ich erst in einigen Wochen den Termin bei der Frauenaerztin habe und mich dieses Ergebniss etwas nervoes macht; wuerde ich gerne von Ihnen erfahren, was das zu bedeuten hat?
Meine letzte Roetelimpfung hatte ich mit 12 Jahren und man sagte mir ausdruecklich lange vor der Schwangerschaft; dass eine Impfung heutzutage nicht mehr notwendig sei.


von tipaza88 am 18.09.2013

Begriffe finden Sie schnell erklärt in unserem Lexikon der Schwangerschaft
 
Frage beantworten
 
Frage stellen


*1 Antwort:

Re: Roetln IgG Wert

Hallo,

es ist richtig, dass wir bei einer Frau, die bereits eine Impfung gegen die Röteln erhalten hatte, oder die diese Erkrankung durchgemacht hat, keine erneute Titerbestimmung vor einer Schwangerschaft oder in einer Schwangerschaft durchführen.

Wie der von Ihnen genannte Wert nun zu interpretieren ist, vermag ich nicht zu sagen. Wenn der Wert so hoch ist, dann kann es sinnvoll sein, dass dieser Wert im Labor zusammen mit dem IgM-Wert nochmals bestimmt wird, um sicherzustellen, dass keine Infektion vorgelegen hat.

Dazu stimmen sie sich aber bitte mit ihren Ärzten vor Ort zeitnah ab.

Liebe Grüße VB


Antwort von Dr. Vincenzo Bluni am 18.09.2013

Die letzten 10 Fragen an Dr. Bluni
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2014 USMedia