Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Baby
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Allergien
Frauengesundheit
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Tests
Familie
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben

Videos mit Dr. Bluni

Videos mit Dr. Bluni

* Sodbrennen
* Venenprobleme
* Vaginale Infekte
* Impfen
* Übelkeit
Pränatale Diagnostik
Die moderne vorgeburt-
liche Diagnostik verfügt heute über eine Reihe guter Möglichkeiten,
die Entwicklung des Babys zu vefolgen:
Untersuchungen in der Schwangerschaft
Schwangerschaftskalender
Wichtige Termine in der Schwangerschaft
Infobereich Schwangerschaft
Body Mass Index
Forum Vornamen
Schwangerschafts-Newsletter
 
 
Vornamen
 
Frauenarzt Dr. med. Vincenzo Bluni

Frauenarzt Dr. med. Vincenzo Bluni

  Zurück

35.SSW und ziehen im Rücken

Hallo Dr. Bluni,

ich bin in der 35. SSW und habe starkes Ziehen im Rücken. Bei mitunter sehr kurzen Abständen. Laut CTG sind es keine Wehen. Es fühlt sich so an als wenn jemand meine Lendenwirbel nach RE und LI auseinander zieht (voller Wucht). Was kann das sonst sein? Ist das normal? Baby hat BEL. Ca. 2200 g. Danke im voraus
MFG


von lucky73 am 05.05.2009

Begriffe finden Sie schnell erklärt in unserem Lexikon der Schwangerschaft
 
Frage beantworten
 
Frage stellen


*1 Antwort:

Re: 35.SSW und ziehen im Rücken

Hallo,

die sich vergrößernde Gebärmutter und die sich verändernde Anatomie des kleinen Beckens bringt es mit sich, dass es in der Schwangerschaft mal "ziepen", ziehen, oder drücken kann - und dieses auch im Rücken - wobei man nicht generell sagen kann, woher es kommt, oder ob es noch normal ist.

Hinzukommt, dass die hormonelle Veränderung zu einer Auflockerung des Bandapparates, auch im Bereich des Beckens und der Wirbelsäule, führt und dass das Wachstum des Bauches eine zunehmende Verlagerung des Schwerpunktes nach vorne bewirkt, mit daraus resultierender Hohlkreuzbildung und entsprechenden Beschwerden.

Sprechen Sie bei anhaltenden Beschwerden grundsätzlich mit Ihrer Frauenärztin/Frauenarzt, auch schon deshalb, um auszuschließen, ob für Ihre persönliche Situation die Beschwerden eine andere Ursache haben.
Rückenbeschwerden können sich hier bessern, wenn langes Stehen vermieden wird und auf eine gerade Sitzhaltung geachtet wird.

Eine nicht zu hohe Gewichtszunahme in der Schwangerschaft kann Muskeln und Gelenke schonen. Schwimmen als körpergewichtsentlastende Sportart ist sicher sehr empfehlenswert. Es stärkt die Rückenmuskulatur und beugt damit nicht nur eventuellen Beschwerden vor, sondern lindert sie auch. Darüber hinaus kann ein gelegentliches Entspannungsbad eine deutlich entkrampfende Wirkung entfalten.

Therapeutisch stehen neben der Massage und Fangopackungen auch die krankengymnastischen Übungen zur Auswahl.

Dabei können unterstützend entkrampfende Medikamente eingesetzt werden. Ihr behandelnder Arzt kann mit einer schmerzstillenden und entzündungshemmenden Injektion Abhilfe leisten. Aber auch mit Verabreichung von B-Vitaminen oder mit schmerzstillenden Medikamenten kann Linderung herbeigeführt werden, wenn z.B. der Ischiasnerv betroffen ist. Dieses kann durch lokale Einreibungen, z.B. mit Johanniskrautöl, Kamillenöl oder Olivenöl im Lendenwirbel-Bereich abgerundet werden.

Schmerzmittel der Wahl ist Paracetamol. Weiterhin können ältere Wirkstoffe, wie Ibuprofen und Diclofenac in den ersten zwei Schwangerschaftsdritteln bei strenger Indikationsstellung eingesetzt werden.

Nach bisheriger Datenlage sind sie unbedenklich. Jedoch sollten diese beiden Substanzen im letzten Schwangerschaftsdrittel wegen eines möglichen vorzeitigen Verschlusses des kindlichen Kreislaufs im Herzen (Ductus botalli) nicht eingesetzt werden.

Tipps zur Entlastung des Rückens sind

•das Meiden von gebeugten Körperhaltungen (beim Sitzen oder beim Stehen)

•Vermeiden Sie das Heben schwererer Gegenstände und gehen Sie beim Heben mit geradem Rücken in die Knie

•Achten Sie bei den Schuhen auf weiche Sohlen und niedrige Absätze

•Zum Schlafen können eine Gesundheitsmatratze und ein flaches Kissen sehr hilfreich sein

•Beginnen Sie den Morgen nach dem Aufwachen mit einem Strecken und Lockerungsübungen neben dem Bett

•Daheim und am Arbeitsplatz sollten Sie hier einen Stuhl haben, der den orthopädischen Anforderungen entspricht

•Schwimmen und insbesondere Rückenschwimmen, wie auch Gymnastik stärkt die Rückenmuskulatur und entlastet den Rücken


VB


Antwort von Dr. Vincenzo Bluni am 05.05.2009

Ähnliche FragenÄhnliche Fragen an Frauenarzt Dr. Bluni - Schwangerschaft und Geburt:

unangenehmes ziehen im Rücken

Ich bin nun fast in der 33. SSW und habe seit 2 Tagen im sitzen sowie im liegen ab und zu ein unangenehmes ziehen den Rücken hoch - es geht auch über die Pobacken - manchmal merk ich es bis zu den Schultern. Es ist meine 3.SSW. Oder kann es daran liegen dass meine Maus super ...

Lilaloli   04.07.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   ziehen, Rücken
 

Leichtes Ziehen im Rücken- gern an alle

Ich habe immer wieder nachdem ich beim FA war am darauf folgenden Tag so ein leichtes Ziehen im Lendenwirbekbereich. Erinnert mich ein bisschen an die Mensbeschwerden. Bin in der 24SSW und kann mir das irgendwie nicht erklären. Kann es auch an der Schlafpositioniegen in der ...

maatinchen   01.03.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   ziehen, Rücken
 

Rückenschmerzen

Hallo Herr Dr. Bruni, ich leide von Anfang an der SS an Rückenschmerzen. Wobei es nicht der gesamte Rücken ist, sondern nur über dem Po links. Bin jetzt in der 11. Woche. Was kann das sein? Es ist zeitweise ein wenig besser aber auch zeitweise extrem schmerzhaft. Danke für ...

Stiehrchen81   27.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Rücken
 

Rückenziehen

Ich bin in der 8.ssw. War am donnerstag beim Fa und es war alles bestens. Krümel ist 5,4 mm gross und herzchen hat geblubbert. Nun habe ich seit heute Rückenziehen und mache mir gedanken ob irgendwas nicht stimmen könnte. ICh nehme Centrum MAterna. Ist dieses rückenziehen normal ...

babykommt1   18.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   ziehen, Rücken
 

Chlamydien-Test und Rückenschmerzen

Hallo Dr. Bluni, ich bin nun zum 2. mal schwanger (8+2). In meiner ersten SS wurde der Test auf Chlamydien mit einem Abstrich gemacht. In der jetzigen SS mußte ich Morgenurin abgeben wodurch die Chlamydien nachgewiesen werden können. Habe leider vergessen zu fragen, warum das ...

Rieke80   17.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Rücken
 

37.SSW, Ödeme, Kopfschmerzen, Rückenschmerzen

Hallo Dr. Bluni, ich bin nun in der 37.SSW und habe seit ca. 3 Tagen richtig viel Wasser in Beinen und Armen, außerdem leichte Kopfschmerzen und immer wieder Rückenschmerzen ähnlich wie Regelschmerzen, aber nicht von Wehen begleitet. Sind das alles normale Erscheinungen in ...

hotty   17.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Rücken
 

starkes Ziehen im Leistenbereich

Hallo! ich bin derzeit in der 37 ssw und habe seit ein paar tagen teilweise sehr starke schmerzen im leistenbereich. es ist wie ein sehr scharfes ziehen. sind das die mutterbänder oder könnte das auch was anderes sein? es ist manchmal so stark, dass ich gar nicht mehr laufen ...

rinna1983   09.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   ziehen
 

Juckender Bauch und Rücken?

Hallo Dr. Bluni, warum jucken mich seit der Schwangerschaft Bauch und Rücken so? Was kann man dagegen tun? Und ist es jetzt bereits für das "Kind" (Beginn 5. Monat) nachteilig, wenn man sich in Räumen aufhält, wo Schimmelbefall erkennbar ist? Bekannte wiesen darauf hin, daß ...

kerschte   30.03.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Rücken
 

Rückenschmerzen

Hallo, ich habe seit 2 Tagen bei vielen Bewegungen ein starkes Ziehen im unteren Rückenbereich (direkt über dem Po). Da ich schon immer ein Rückenpatient war, kenne ich diese Schmerzen. Nun meine Frage: Draf ich mich mit "Weißem Tigerbalm" einreiben, besteht nur aus ...

Draconis   17.03.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Rücken
 

Schwanger und Zahnnerv ziehen (Gerne auch an alle)

Hallo, ich bin schwanger bei mir muss ein Zahnnerv gezogen werden, da ich sehr schmerzempfindlich bin und grosse Angst vor der Behandlung habe wollte ich sie fragen ob es besser ist eine Betäubung zu nehmen oder lieber gleich ein kurze Vollnarkose. Mir wurden schon Zähne ...

angsthäsiN   10.03.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   ziehen
Die letzten 10 Fragen an Dr. Bluni
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2014 USMedia