Expertenforen   Foren   Treffpunkte   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
Zur Startseite von Rund-ums-Baby Zurück zur Übersichtsseite Schwangerschaft
 
Unser Lexikon für die
Schwangerschaft
Schwangerschaft - Fragen und Antworten





 
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
H

 
Unser kostenloser Schwangerschafts-Newsletter
 
 

HCG-Hormon

Das HCG-Hormon - oder auch das Humane Choriongonadotropin genannt, wird in den Zellen der Plazenta (Mutterkuchen) gebildet und abgegeben, wenn die Einnistung der befruchteten Eizelle stattgefunden hat. Es sorgt dafür, dass die Schwangerschaft erhalten bleibt, bzw. es nun zu keiner Menstruation mehr kommt.

Während der frühen Schwangerschaft steigt der HCG-Wert kontinuierlich an. Zwischen der achten und elften Schwangerschaftswoche erreicht er sein Maximum und fällt anschließend wieder ab.
Während der Vorsorgeuntersuchungen wird der Wert kontrolliert. Liegt er deutlich unter dem Durchschnitt, könnte dies auf Komplikationen hindeuten, ein sehr hoher Wert deutet auf Mehrlinge hin.

Normalerweise schwanken aber die HCG-Werte in der Schwangerschaft relativ stark, weshalb eine Einzelbestimmung meist nur geringe Aussagekraft hat. Mit Hilfe einer zweiten Bestimmung - etwa nach 48 Stunden - kann der Anstieg des HCG dagegen gut beurteilt werden. Eine besondere Aussagekraft kommt dem HCG-Anstieg vor allem in der frühen Schwangerschaft zu, wonach die Bestimmung der HCG-Werte im weiteren Verlauf weniger wichtig wird.

Bei einem handelsüblichen Schwangerschaftstest wird die HCG-Konzentration im Urin gemessen, aber auch im Blut kann das so genannte Schwangerschaftshormon nachgewiesen werden. Nach dem Eintreten einer Schwangerschaft sendet das Hormon über das Blut Signale an die Eierstöcke und die Hirnanhangdrüse, so dass kein Eisprung mehr erfolgt.


von Sandra Kunze
* Hier finden Sie Infos zu den häufigsten Beschwerden in der Schwangerschaft
* Stichwort HCG-Hormon
Eine Frage dazu stellen an:
Dr. med. Bluni Schwangerschaftsberatung
Prof. Dr. Costa Ernährung in der Schwangerschaft
Dr. med. Paulus Medikamente / Schwangerschaft
Dr. med. Kniesburges Geburt, Kaiserschnitt, Baby
Martina Höfel Hebamme, Schwangerschaft, Baby
Expertenantwort Antworten von Frauenarzt Dr. med. V. Bluni zu dem Stichwort  HCG-Hormon
 
Frage:

Hallo,

zur Frage, ob ein bestimmter Wert für eine Schwangerschaftswoche normal sei, können wir so keine genaue Angabe machen, wir für die Schwangerschaftswoche nur Intervalle angeben können.

So ist der Spiegel in der 5. SSW etwa zwischen 400 - 20700 mIU/ml und in der 7. SSW etwa zwischen 6000 - 130000 mIU/ml.

Das Schwangerschaftshormon, HCG wird von Anfang an gebildet, wobei es sich in den ersten Monaten etwa alle 2-3 Tage verdoppelt.

Insofern ist ein einzelner Wert nicht in der Lage, etwas über den Zustand der Schwangerschaft zu sagen. Dazu benötigt man schon den Verlauf; am besten in Kombination mit den Ultraschallbefunden.

VB


Antwort

  Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia