Schwanger - wer noch?Schwangerschafts-Newsletter

  Expertenforen   Foren   Treffpunkte   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben

Wellness für Babys: die Käseschmiere

Wellness für Ihr Baby

In den Wochen vor der Geburt umhüllt sich Babys Haut mit der Käseschmiere, lateinisch vernix caseosa. Dieser körpereigene Hautschutz erfüllt im Wesentlichen vier Funktionen: Er schützt die Haut vor dem Austrocknen, ist ein natürliches Gleitmittel für die Geburt, hält das Baby warm und schützt es vor Infektionen.

Die Käseschmiere komplettiert das Rundum-Sorglos-Paket

In Mamas Bauch kann sich das Ungeborene optimal entwickeln. Der Bauch ist sein Zuhause, ein Zuhause mit Rundum-Versorgung. Angefangen bei den täglichen Mahlzeiten. Der kleine Untermieter bekommt sie quasi frei Haus geliefert und kann sich nach Herzenslust bedienen. Die Nabelschnur versorgt das Ungeborene mit allen wichtigen Nährstoffen und das Fruchtwasser wird fleißig getrunken. Ein 24h Room-Service, den der kleine Knirps ununterbrochen in Anspruch nimmt. Doch nicht nur das. Die Wohnung in Mamas Bauch ist zudem sehr sicher. Das Fruchtwasser fängt auch stärkere Einwirkungen von außen ab, so dass sogar ein versehentlicher Sturz der Mama für das Ungeborene meist glimpflich ausgeht. On Top genießt der kleine Untermieter eine gratis Wellnessanwendung. Diese schützt seine Haut vor dem Aufweichen durch das Fruchtwasser und vor Infektionen. Eine fantastische Erfindung der Natur, wie eine Creme, die einmal aufgetragen monatelang hält. Die Rede ist von der Käseschmiere. Zugegeben ein etwas gewöhnungsbedürftiger Name für diesen natürlichen Hautschutz. Sein Nutzen aber ist unumstritten.

Babys Haut ganz natürlich geschützt

Die Käseschmiere entwickelt sich etwa ab der 18. Schwangerschaftswoche und zieht ein paar Tage nach der Geburt selbstständig in die Haut ein. Sie bezeichnet die weiße Schicht, die die Haut des Neugeborenen bedeckt. Die Käseschmiere schützt die Haut vor dem Aufweichen durch das Fruchtwasser, damit sie nicht schrumpelig wird und dadurch anfälliger für Erreger. Die Käseschmiere selbst ist nämlich wasserabweisend. Der weiche Haarflaum, den das Ungeborene am ganzen Körper trägt, die sogenannte Lanugobehaarung, hilft der Schmiere wahrscheinlich dabei, haften zu bleiben. Ganz sicher sind sich die Wissenschaftler dessen aber noch nicht. Sicher ist aber, dass die Käseschmiere zum Zeitpunkt der Geburt bei den Babys unterschiedlich stark ausgeprägt ist. Bei manchen ist sie nur noch an ein paar vereinzelten Stellen sichtbar, bei anderen bedeckt das Sekret noch den ganzen Körper. Innerhalb weniger Tage auf der Welt zieht die Käseschmiere von selbst in die Haut ein, wenn sie nicht vorher bereits abgewaschen wurde. Das handhaben die Kliniken sehr unterschiedlich. Ein weiteres Plus: Die Käseschmiere dient dem besseren Gleiten während der Geburt und verhindert zu großen Wärmeverlust kurz danach. Als ob das Baby bereits in ein warmes Handtuch gewickelt auf die Welt kommt. Und nach der Geburt ist wieder die Mama für das Wärmen zuständig und für all die anderen Annehmlichkeiten eines Rundum-Sorglos-Pakets.

Pflege nach der Käseschmiere

Wenn dann das weißliche Sekret in die Haut der Babys eingezogen ist, zeigt sich die typisch rosa Hautfarbe. Und erst jetzt bedarf Babys Haut Pflege, denn sie ist dünner und empfindlicher als die Haut von Erwachsenen und hat einen geringeren Anteil an Feuchtigkeitsbindern. Zudem sind die Talg- und Schweißdrüsen noch nicht vollständig ausgereift und der Barrierefilm zwischen den Hautzellen ist noch nicht stabil. Das führt dazu, dass Babys Haut schneller austrocknet und Krankheitserreger sowie Keime leichter eindringen können. Pflege ist also wichtig. Positiver Nebeneffekt: Zärtliches Streicheln und Liebkosungen sind wichtig für Babys Entwicklung. Während sich alle anderen Sinne erst nach und nach ausprägen und schärfen, ist die Wahrnehmung über die Haut von Anfang an gegeben. Streicheln entspannt. Das Baby und die Eltern.

 

von Judith Krempl

Zuletzt überarbeitet: März 2017

 

Weiterführende Artikel ...

Hier können Sie sich austauschen

Forum Babypflege

Forum Babypflege

Wie oft muss ich mein Baby baden?
Wann sollten die Nägel geschnitten werden?
Tauschen Sie sich mit anderen Müttern aus!

ins Forum

Anzeige
verniosa Schriftzug

Die neue Pflegeserie verniosa
nach dem Vorbild des natürlichen
Hautschutzes in Mamas Bauch.

 

Bübchen hat nach dem Schutzprinzip
der natürlichen Käseschmiere (Lat.:
Vernix caseosa) die ultra sensitive
Hautpflegeserie verniosa entwickelt.

Foren Schwangerschaft

Wie das Leben entsteht

Wie das Leben entsteht...

Ihre Termine

Hier können Sie Ihre
persönlichen Termine
als Tabelle erstellen
und ausdrucken.

* erstellen und ausdrucken erstellen und ausdrucken

Beschwerden

In der Schwangerschaft
gibt es typische
Beschwerden

Schwangerschaft
     

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2017 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.