Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

 
Schwangerschaft
Schwangerschaft
Themen, Tipps und Ratgeber für die Zeit bis zur Geburt Ihres Babys - viel Spaß beim Lesen!
Hier finden Sie alle Infos über die drei Trimester:
1. Trimester
2. Trimester
3. Trimester
1. Trimester
2. Trimester
3. Trimester
Vornamen
Vornamen
Welchen Namen geben wir dem Baby bloß ...? Hier können Sie 9.000 Vornamen finden - und auch unser Forum dazu.
Haben Sie Fragen ..?
Fragen an Dr. Bluni
Fragen rund um die
Schwangerschaft
beantwortet Ihnen
gern Dr. V. Bluni.
Unser Lexikon der Schwangerschaft
Schwangerschaftslexikon
In der Schwangerschaft tauchen viele
neue Begriffe auf. Von
A wie Amniozentese
bis Z wie Zervix.
Gesunde Ernährung
Schwangerschaft
Die richtige Ernährung in der Schwangerschaft ist viel leichter als man denkt und wichtig für Mama und Baby!
Beschwerden in der Schwangerschaft
Schwangerschaftslexikon
Was vielen Frauen in den neuen Monaten zu schaffen macht und viele Tipps, was Sie dagegen tun können.
 
 
 
Elternberatung
 
Schwanger - wer noch? Schwanger - wer noch?  
Geschrieben von Jerry19992, 39. SSW am 08.07.2005, 7:36 Uhr.

Rotwein hemmt, Zimt regt Wehen an - Bei wem halfs?

Hallo,

habe gerade gelesen, dass Rotwein die Wehen hemmt und Zimt die Wehen anregen soll. Stimmt denn das? Habe ja schon öfters über diverse Wehencoktails gelesen. Bei wem halfen sie denn?

Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
Postfach Mein Postfach 


*7 Antworten:

Re: Rotwein hemmt, Zimt regt Wehen an - Bei wem halfs?

Antwort von Cathy MUC, 29. SSW am 08.07.05, 7:42 Uhr
 
Habe auch schon gehört, das Rotwein anregend sein soll - eigene Erfahrungen hab ich noch nicht, da dies mein erstes Baby ist.
Meine Hebi spricht bei einerm Wehencocktail allerdings von Rizinusöl (oh Gott, bestimmt falsch geschrieben - sorry!) - das würde den Darm anregen (auch zu etwas Durchfall führen). Da Darm und Gebärmutter nebeneinander liegen und in ihrer Aktivität dicht beieinander sind, regt der aktive Darm wohl auch die Gebärmutter an.
Bin gespannt, was die anderen Muttis hier so schreiben.
Liebe Grüße, Cathy.

 

Re: Rotwein hemmt, Zimt regt Wehen an - Bei wem halfs?

Antwort von Jessy + Pauline, ???. SSW am 08.07.05, 8:25 Uhr
 
Hallo,

bei mir hat ein Glas Rotwein ziemlich anregend gewirkt,allerdings in Verbindung mit einem Bummel über den Weihnachtsmarkt.Das zusammen hat bei mir damals immerhin gute 5 Wochen zu früh einen Blasensprung ausgelöst und 7 Stunden später war die kleine dann da.
Man muss aber auch ganz klar sagen,dass bei einigen diese ganzen "Mittelchen" gar nichts bewirken,ich denke,das ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich.
Von dem Wehencocktail mit Öl habe ich alelrdings nichts gutes gehört.Er kann schwere Durchfälle auslösen,was für das Baby nicht unbedingt gut ist.
Willst du nicht lieber die sanfte Tour probieren und ein schönes Bad nehmen,dazu ein kleines Glas Rotwein trinken und vielleicht später noch mit deinem Partner kuscheln? :-))
In dem Spermium des Mannes sind doch wehenfördernde "Substanzen" enthalten,oder?
Irgendwie klingt das netter,als ein Glas mit Öl.....bäh!!!!
LG
Jessy

 

Re: Rotwein hemmt, Zimt regt Wehen an - Bei wem halfs?

Antwort von Jerry19992, 39. SSW am 08.07.05, 8:42 Uhr
 
Hallo Jessy,

vielen Dank für Deine Antwort. Also an diese Wehencoktails traue ich mich nicht wirklich ran. Vielmehr interessiert mich die Wirkung von Rotwein und Zimt.
In die Wanne kann ich leider nicht, habe nur ne Dusche. Mit meinem Mann sexeln mag ich auch nicht. Seit ich wusste, dass ich ss bin, haben wir kein Sex mehr gehabt. Der Ärmste. Aber ich kann mich dazu nicht überwinden. Denke immer, irgendwas passiert dann mit der Kleinen. Meine Ärztin sagt immer, sie sitzt gigantisch tief. Recht ungewöhnlich für ne Erstgebärende. Naja, vielleicht geht dann die Geburt etwas flotter??

 

Re: Rotwein hemmt, Zimt regt Wehen an - Bei wem halfs?

Antwort von Jessy + Pauline, ???. SSW am 08.07.05, 8:52 Uhr
 
Hallo,

da drück ich dir ganz doll die Daumen!!!
Ich kann dir nur den Tipp geben,dich nicht verrückt zu machen.Ich weiss,das sagt sich so leicht..*gg*
Aber ich kann dir sagen,dass meine Angst vor der Geburt damals viel schlimmer war,als die Geburt an sich.
Ich war auch Erstgebärende und alle hatten sich auf eine lange Geburt vorbereitet und letzendlich ging es doch ganz schnell und problemlos.
Die Geburt gehört für mich zu den schönsten Erlebnissen meines Lebens,ich werde dieses Gefühl nie vergessen.Und ehrlich,ich freue mich schon auf die,die noch kommen wird.Kein Gefühl der Welt ist schöner,als dass,wenn du dein Baby zum ersten Mal siehst und es dann in die Arme nehmen kannst!!!! Freu dich drauf.
Du siehst,ich schwärme in den höchsten Tönen....(vielleicht bin ic ja doch schon schwanger,dass die Gefühle so Berg und Tal fahren..hihi)
LG
Jessy

 

bei mir hats gewirkt

Antwort von sandarella am 08.07.05, 10:24 Uhr
 
ich bin wohl der "Bilderbuchfall".
Ich habe am ET folgendes gemacht:
Am Abend 1 Glas Rotwein getrunken und Zimtsterne gefuttert. (Hat Jahreszeitenmäßig super gepasst weil ich am 23.12. ET hatte)
Am Morgen darauf noch mit meinem Mann gekuschelt und was soll ich sagen. Abends, am 24.12.04 um 17.20 Uhr hatten wir unsere "Bescherung".
Allerdings helfen diese Mittelchen nur, wenn die Geburt wirklich schon ansteht.
LG Grüße
und viel Glück
Sandra mit Anton

 

Re: bei mir hats gewirkt

Antwort von Stoffel84, 14. SSW am 08.07.05, 11:32 Uhr
 
hi

also bei mir war es ein wenig anders! ich hatte sehr viel fruchtwasser und daher war mein bacuh eine RIESIGE melone! ich habe zum schluss immer gedacht gleich platzt er!es war wirklich nicht angenehm und sehr schwer!!! mein arzt (ich hatte keine hebi) meinte ich könne heiß baden damit das baby früher kommt 2 oder 3 wochen meint er sind ok! ich habe mich dann auch in die wanne gesetzt und ein glas wein getrunken! aber nichts passierte! meine Gebärmutter wurde zwar danach immer hart aber das wars auch schon!

letzt entlich musste ich noch bis 4 tage vor ET warten bis mein sohn da war!! aber auch das habe ich geschafft!

LG steffi

PS: es scheitn wirklich nur dann zu wirken wenn es soweit sein soll! und das war es bei mir ja noch nciht!

 

Warum denn??

Antwort von Maria D., 27. SSW am 08.07.05, 17:37 Uhr
 
Hallo Jerry,

ich habe nun schon so oft die Frage nach irgend etwas gelesn, was die Wehen früher auslösen soll, dass ich nun doch mal schreiben muss. Warum in aller Welt will man der natur nachhelfen? Ich verstehe das echt nicht. Lass das Baby doch dann kommen, wenn es das will. Es wird schon raus kommen. Was bringt es einem sein Kind mit künstlich ausgelösten und dann meist heftigeren und weniger natürlichen Wehen zu einem verfrühten Zeitpunkt rauszuzwingen?? Wer hat was davon? Meiner Meinung nach keiner. Und wenn Du in der 39.SSW bist, dann hat das Baby noch über eine Woche ein Anrecht auf das geschützte Wachsen in Dir. Warum möchte man das seinem Kind vorenthalten? Vielleicht braucht es die Zeit noch um seine Lungenfunktion zu verbessern, oder sein Imunsystem oder um noch 150 g schwerer zu werden. Ein Kind ist nach der Theorie am Ende der 40.Woche fällig. Und ob es weniger oder mehr Zeit braucht, bis es sich der Geburt gewachsen fühlt, das kann es selbst am besten beurteilen. Gedulde Dich, es wird bald genug da sein und dann ist es bedeutend anstrengender als vor der Geburt.

Das musste ich endlich mal schreiben.

Gruß
Maria 27.SSW (3.Kind)

    Die letzten 10 Beiträge im Forum Schwanger - wer noch?  

 
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2014 USMedia