Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

 
Umfrageteam
Schwangerschaft
Schwangerschaft
Themen, Tipps und Ratgeber für die Zeit bis zur Geburt Ihres Babys - viel Spaß beim Lesen!
Hier finden Sie alle Infos über die drei Trimester:
1. Trimester
2. Trimester
3. Trimester
1. Trimester
2. Trimester
3. Trimester
Vornamen
Vornamen
Welchen Namen geben wir dem Baby bloß ...? Hier können Sie 9.000 Vornamen finden - und auch unser Forum dazu.
Haben Sie Fragen ..?
Fragen an Dr. Bluni
Fragen rund um die
Schwangerschaft
beantwortet Ihnen
gern Dr. V. Bluni.
Unser Lexikon der Schwangerschaft
Schwangerschaftslexikon
In der Schwangerschaft tauchen viele
neue Begriffe auf. Von
A wie Amniozentese
bis Z wie Zervix.
Gesunde Ernährung
Schwangerschaft
Die richtige Ernährung in der Schwangerschaft ist viel leichter als man denkt und wichtig für Mama und Baby!
Beschwerden in der Schwangerschaft
Schwangerschaftslexikon
Was vielen Frauen in den neuen Monaten zu schaffen macht und viele Tipps, was Sie dagegen tun können.
 
 
 
Kleidung
 
Schwanger mit 35 plus ... Schwanger mit 35 plus ...
Geschrieben von -Talia-, 8. SSW am 17.08.2017, 15:48 Uhr.

Wie geht ihr mit der Angst um?

Macht ihr euch große Sorgen? Habt Ihr Angst vor einer Fehlgeburt? Oder geht ihr erstmal davon aus, dass alles gut ist?

Ich war letzte Woche zum ersten Termin bei meiner Frauenärztin. Herz schlägt, soweit sah alles gut aus. Vermessen ging nicht, weil es sich lt meiner FÄ sehr weit oben eingenistet hat. Nächste Woche soll ich noch mal wieder kommen. Ich mache mir soviel Gedanken... Will sie mich wirklich nur zum Messen sehen, oder hat sie irgendeinen Verdacht? Werde ich nächste Wche hingehen und alles ist schon wieder vorbei? Das kleine Herzchen schlägt nicht mehr?
Außer dem Alter habe ich leider noch einige Risikofaktoren, die eine Fehlgeburt wahrscheinlicher machen als bei jungen, gesunden werdenden Müttern. Angst, Angst, Angst
Ich habe keinerlei Blutungen oder Schmerzen, aber Ziehen in den Brüsten, Müdigkeit, Sodbrennen/Reflux, ab und an Übelkeit. Eigentlich könnte ich mich doch freuen. Es bleibt aber eine Riesen Angst vor einer Missed Abortion.
Wie geht ihr damit um, wie kann ich damit umgehen?
Manchmal kann ich mich tatsächlich freuen. Dann sehe ich mich in Gedanken mit einem großen Bauch unterm Weihnachtsbaum sitzen, überlege schon, wie Ostern ablaufen könnte, weil da drumherum ET ist. Und dann schimpfe ich mit mir, weil es doch alles ganz anders kommen könnte, weil es doch nächste Woche oder in 3 Wochen oder oder oder alles vorbei sein könnte. Und dann habe ich mich umsonst gefreut und werde in ein tiefes, tiefes Loch fallen. Und das schlimmste ist ja: man kann nichts machen. Natürlich trinke ich keinen Tropfen Alkohol, rauche nicht, nehme Folsäure... aber sonst. Jünger werde ich nicht, meine Schilddrüse wird nicht plötzlich gesund, meine Medikamente muss ich weiterhin nehmen, weil ein Absetzen alles noch Schlimmer machen könnte. War mein Kinderwunsch zu egoistisch? Hätte ich davon absehen müssen, ein Kind zu bekommen, weil es zuviele Risiken gibt?
 
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum

*12 Antworten:

Re: Wie geht ihr mit der Angst um?

Antwort von DantesEi am 17.08.2017, 15:58 Uhr
 
Genauso! Ich glaube, man kann da nur mit dem Faktor Zeit voran kommen! Irgendwann wird es realer! Hier ist es Kind nr 5. und ich hatte nun 3 FG und ein scheiss Angst. Mein mann schimpft immer, weil ich mich eher so fühle/verhalte wie wenn man auf einen positiven Test warte. Abwartend. Noch nicht zu früh freuen etc

Hab gleich einen Ultraschalltermin....
 

Re: Wie geht ihr mit der Angst um?

Antwort von Heidi E. am 17.08.2017, 16:04 Uhr
 
Besch......ehrlichgesagt! Hab in 25 min meinen Termin bei meiner Gyn und mir ist schon ganz schlecht! Hatte auch 5 Fg hab noch keine Kinder. Bin so ca 7+6 und bei 6+4 war alles gut. Trotzdem kann ich Freude überhaupt nicht zu lassen...hab momentan nur Angst! Lg an alle
 

Re: Wie geht ihr mit der Angst um?

Antwort von Nina 22 am 17.08.2017, 16:18 Uhr
 
Ich kenne das Gefühl erst aus dieser SS.
Bei meinen ersten beiden Kindern war ich noch nicht mal Mitte 20 und habe mir keine Gedanken gemacht, dass irgendwas nicht in Ordnung sein könnte. Mein Bauchgefühl war immer positiv und es ging auch alles gut.
Vor 5 Jahren war ich noch einmal ss und hatte einen frühen Abgang, wahrscheinlich ändert das die Sichtweise.
Bei der jetzigen SS hatte ich von Anfang an mehr Angst, mir geht's schlecht, ich habe Kreislaufprobleme, Übelkeit, hatte mehrere Male Blutungen, meine Gebärmutter liegt zu tief. Ich kann nicht arbeiten und auch mein geliebtes Pferd, ist schon zum Wildpferd ohne Reiter geworden.
Dieses ständige Warten auf irgendwas, dass das Herz schlägt, dass die Blutung aufhört, dass die 12. SSW vorbei geht zermürbt mich doch sehr.
Trotzdem ist bis jetzt alles gut gegangen, dem Zwerg geht's gut, anscheinend lässt ihn das alles völlig unbeeindruckt :-)
Ich hoffe einfach, dass am Ende alles gut wird. Bis zur 15. SSW habe ich es schon geschafft, das Herzchen kann ich gut mit dem Doppler finden und hören. Dann versuche ich mich zu beruhigen und abzulenken. Lese etwas, gehe viel spazieren, wenn ich nicht gerade liegen muss, spiele was mit meinen Kids, besuche mein Pferdchen und quatsche mit meinen Freunden am Stall.
 

Re: Wie geht ihr mit der Angst um?

Antwort von Bonnie am 17.08.2017, 17:42 Uhr
 
Ich selbst habe mit 39 unser zweites Kind bekommen (hatte davor auch schonmal eine FG). Meine Erfahrung: Man kann auf zweierlei Weise an die Angst herangehen. Die meisten versuchen es mit Ablehnung, man will das unangenehme Gefühl also unbedingt loswerden. Man weiß nicht wie, aber irgendwie muss das doch gehen. Wer will schon ein schlechtes Gefühl haben? Arber je mehr man es versucht, desto frustrierter wird man, weil es eben einfach nicht klappt.

Der zweite Weg, der seltsamerweise wesentlich besser entlastet: Man geht mit Bejahung und Akzeptanz an die Furcht heran: Ja, da ist Angst. Ja, es gibt immer ein Restrisiko im Leben, dass die Dinge nicht glattgehen. Das Gefühl der Angst ist okay. Es ist nicht gut, nicht schlecht, es ist einfach da. Und jetzt macht man weiter mit dem Tagesablauf.

Akzeptanz nimmt solchen Gefühlen die Kraft. Abwehr dagegen verstärkt sie. Schaue die Angst an, und auch das körperliche Gefühl, das sie begleitet: Ach ja, da ist sie wieder. Und so fühlt sie sich an, stimmt. Und jetzt mache ich etwas Anderes. Sie wird davon nicht ganz weggehen, aber es wird neben ihr immer mehr Raum auch für andere Gefühle sein: Vorfreude, Zuversicht.

LG
 

Re: Wie geht ihr mit der Angst um?

Antwort von Heidi E. am 17.08.2017, 18:13 Uhr
 
Hab wieder einen MA....trotz zig Medis uns Spritzen......momentan hab ich die Schnauze einfach voll.....
 

@ Bonnie

Antwort von julia771009, 17. SSW am 17.08.2017, 18:26 Uhr
 
Toller, Mut machender Beitrag!
Genauso gehe ich mit der Angst um.
Ich bin auch 39 und habe schon 16 Wochen geschafft....trotzdem ist die Angst da. Das ist normal und gehört dazu. Auch ich habe schon eine FG hinter mir..... doch mir hilft auch der Glaube an Gott/Schicksal....whatever..... der Gedanke wenn es so sein soll, werden wir im Februar einen zauberhaften, gesunden Jungen in den Armen halten.
Daran glaube ich einfach ganz fest und stelle mir dieses positive vor, weil das auch für den Krümel gut ist.
Denk daran, dass deine Gefühle auf den Bauchzwerg übertragen werden.
 

Re: Wie geht ihr mit der Angst um?

Antwort von Leela am 18.08.2017, 0:13 Uhr
 
hi, kann nur kurz: ich hatte durch meine Schilddrüsenunterfunktion keine Probleme in der SS, musste nur die Dosis L-Tyroxin von 75 auf 100 erhöhen. Alles Gute
 

Re: Wie geht ihr mit der Angst um?

Antwort von Pillie am 18.08.2017, 10:27 Uhr
 
Hallo, bin jetzt in der 11.SSW und hatte vor der letzten Schwangerschaft auch eine MA. Hat man einmal so was erlebt, kann man die nächste Schwangerschaft nicht mehr genießen. Bei meiner Tochter ging alles gut.
In dieser Schwangerschaft jetzt war ich einmal in der 7. und einmal in der 9. Woche beim FA. Alles war gut. Jetzt muss ich nächsten Mittwoch erst wieder, die Ärztin war im Urlaub. Hab keine Blutungen o.Ä., aber bei einer MA hat man das auch nicht. Man kann halt nicht in sich hinein schauen.
Bin allerdings immer müde, mir ist unwohl und ich muss ständig aufs Klo. Ich seh das mal als gutes Zeichen.
Wenn die 12 Wochen rum sind, kehrt etwas Entspannung ein.
Also positiv denken!
 

Re: Wie geht ihr mit der Angst um?

Antwort von -Talia- am 18.08.2017, 10:47 Uhr
 
Ich merke schon, ich bin nicht alleine mit meiner Angst. Mein Mann ist voller Zuversicht. Ich Schränke immer ein "wenn alles gut ist", "wenn es noch lebt", "wenn es sich weiter entwickelt"... Ich werde jetzt versuchen, diese Angst so anzunehmen und darauf zu vertrauen, dass es mit der Zeit weniger wird.
Meine Schilddrüse war vor der Schwangerschaft gut eingestellt und wird ja jetzt regelmäßig kontrolliert - ich hoffe/ gehe davon aus, dass meine FÄ das zusammen mit der ersten Blutabnahme jetzt auch direkt gecheckt hat.
Ich werde weiterhin alles tun, was in meiner Macht steht - alles andere kann ich eh nicht beeinflussen.
 

Re: Wie geht ihr mit der Angst um?

Antwort von LA_city am 19.08.2017, 7:34 Uhr
 
Hi, ich bin rein zufällig über deinen Beitrag gestolpert und fühlte mich gleich an den Beginn meiner ss erinnert. Ich habe mit mitte 39 mein erstes Kind bekommen, nach vielen Jahren des übens. Dann war es endlich so weit und meine Mutter hat schon im zweiten Monat angefangen von Kinderzimmer, Kinderwagen etc zu reden und dass ich mir da langsam mal Gedanken machen sollte. Da habe ich das erste mal gemerkt, dass ich selbst offensichtlich ganz anders 'denke. Wollte mit allem warten, bis es dann 'sicher ist'. Es war ein ganz komisches Gefühl. Aber je häufiger bei den Vorsorgeuntersuchungen alles ok war, um so entspannter wurde ich. Ich drück dir die Daumen!
 

Re: Wie geht ihr mit der Angst um?

Antwort von Pillie am 19.08.2017, 16:17 Uhr
 
Ich rede genauso! Wenn alles gut ist, wenn es nicht doch noch eine Fehlgeburt wird...
Eigentlich viel zu negativ.
Im Moment überlege ich, ob ich eine Nackenfaltenmessung machen soll. Bei meiner Tochter war ich 38. Da haben wir das nicht gemacht. Jetzt ist das Risiko ja noch höher...
Wie haltet ihr das mit der pränatalen Diagnostik?
 

Re: Wie geht ihr mit der Angst um?

Antwort von Ellipirelli19, 9. SSW am 23.08.2017, 9:29 Uhr
 
Hallo ,

die Angst ist zwar auch bei mir da. Aber ich sage mir immer " es darf doch nicht jeder Frau passieren, dass es eine FG hat. Meine Schwester hatte 2, meine Freundin auch gerade in der 8. SSW. Es ist nicht einfach. Aber ich versuche den Gedanken zu verdrängen . Und solange ich die starken Schmerzen in der Brust habe und mir immer Übel ist, sind alle Anzeichen noch da.

Wenn man sich immer verrückt macht , wird man verrückt .
Ich hoffe das wir es hier alle schaffen und alles gut wird .
Noch 3 Wochen und ich bin 12 SSW.
Schwangerschaftsnewsletter
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen und Beiträge in unseren Foren rund um die Schwangerschaft:

Endlich schwanger mit 36.... Angst

Am Sonntag hielt ich meinen positiven Tests in den Händen ich bin 36 und es ist meine erste Schwangerschaft. Gestern War ich beim Ultraschall. Alles gut. Bin in der 5. Ssw. Habe seit gestern ein ziehen im Unterleib und seit heute Schmerzen ...

kerstin1203   14.06.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Angst Forum: Schwanger mit 35plus
 

Fast 36 und Angst vor 3. Schwangerschaft

Hallo ihr Lieben, ich brauche bitte eure Erfahrungen und euren Mut. Ich werde im Mai 36, habe zwei tolle Kinder Mädchen 11 und Junge 7, und mein Mann und ich überlegen seit ca. 1 Jahr ob wir noch einen Nachzügler bekommen sollen. Mein ❤ sagt ja und der Kopf...Na ja ...

Nerina81   09.04.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Angst Forum: Schwanger mit 35plus
 

41Jahre,schwanger nach Fehlgeburt und mega Angst....

Hallo zusammen, ich bin gerade 41Jahre alt geworden und habe an meinem Geburtstag erfahren, daß ich wieder schwanger bin-heute 5+2. Letztes Jahr im November hatte ich eine Fehlgeburt mit Ausschabung in der 7.SSW.Danach war ich natürlich am Boden zerstört, aber ich wollte ...

Stückchen76, 6. SSW   14.03.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Angst Forum: Schwanger mit 35plus
 

Schwanger mit fast 40. Angst!!

Hallo, ich brauche gerade einfach nur Zuspruch. ich bin schwanger. Ich habe schon zwei ziemlich große Kinder und das Thema war für mich absolut erledigt! Und heute habe ich einen Test gemacht, der dick und fett zwei Striche hat. Und ich schiebe absolute ...

Diddl06   21.02.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Angst Forum: Schwanger mit 35plus
 

Singuläre Nabelschnuraterie, Verdacht auf trisomie 13 oder 18, Angst!!

Hallo ihr Lieben, ich wende mich heute an euch, weil ich hoffe, dass jemand vielleicht dieselbe Erfahrung gemacht hat und mir vielleicht trotzdem etwas Mut machen kann. Ich bin 36 Jahre alt und in der 13. Ssw. Am Donnerstag hatte ich den Termin zum Ersttrimesterscreening. ...

Sanna2011   30.10.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Angst Forum: Schwanger mit 35plus
 

Angst vor Folgeschwangerschaft

Hallo. Ich habe meine Tochter vor fast 5 Wochen in der 15 SSW aufgrund einer Chromosomenstörung (T18) verloren... Der Wunsch nach einer 4 köpfigen Familie ist aber ungebrochen-vielleicht eher noch stärker,weil ich fast 5 Monate fühlen durfte,wie es mit einen Baby und ...

Denise 79   30.08.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Angst Forum: Schwanger mit 35plus
 

schwanger - und angst vor blöden Sprüchen

Hallo, die eine oder andere hier kennt mich vielleicht noch. Ich bin 39 Jahre alt und mit dem 3. Kind schwanger. Mein Mann und ich freuen uns sehr, meine beiden anderen Kinder sind bald 5 und bald 3 Jahre alt. Wir wollten immer drei Kinder haben. Leider haben wir uns erst ...

eilatan76   30.04.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Angst Forum: Schwanger mit 35plus
 

Angst vor Fehlgeburt

Hallo zusammen, ich bin heute in der 6. SSW. Lt. FA war die 1. Untersuchung (vag. Ultraschall) i.O. Habe den nächsten Termin erst wieder in der 9. SSW. Wenn man so viel über Fehlgeburten liest, bekommt man schon ein wenig Angst, zumal ich auch nicht mehr die jüngste bin. Ich ...

Tine0304, 6. SSW   15.02.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Angst Forum: Schwanger mit 35plus
 

CMV negativ und Angst

Hallo ihr Lieben, wie geht ihr damit um? Ich habe bereits einen 2-jährigen Sohn, der selbst nicht in die Krippe geht, aber alle Kinder um ihn rum, die im gleichen Alter sind und mit denen er täglich Kontakt hat, gehen in die Krippe. Nun versuche ich schon, dem Speichel ...

saja79   08.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Angst Forum: Schwanger mit 35plus
 

Ich schaffe es nicht, mich zu freuen, habe nur Angst und Zweifel

Hallo, weiter unten gab es ja schon einen ähnlichen Beitrag, daher habe ich jetzt den Mut, euch zu schreiben, wie es mir geht. Wir haben einen 2 1/4 jährigen Sohn, der ein Schreikind war und die ersten Monate nur getragen wurde. Auch heute schläft er noch bei uns im Bett. Nun ...

saja79   04.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Angst Forum: Schwanger mit 35plus
    Die letzten 10 Beiträge im Forum Schwanger mit 35 plus ...  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia