Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

 
Umfrageteam
Schwangerschaft
Schwangerschaft
Themen, Tipps und Ratgeber für die Zeit bis zur Geburt Ihres Babys - viel Spaß beim Lesen!
Hier finden Sie alle Infos über die drei Trimester:
1. Trimester
2. Trimester
3. Trimester
1. Trimester
2. Trimester
3. Trimester
Vornamen
Vornamen
Welchen Namen geben wir dem Baby bloß ...? Hier können Sie 9.000 Vornamen finden - und auch unser Forum dazu.
Haben Sie Fragen ..?
Fragen an Dr. Bluni
Fragen rund um die
Schwangerschaft
beantwortet Ihnen
gern Dr. V. Bluni.
Unser Lexikon der Schwangerschaft
Schwangerschaftslexikon
In der Schwangerschaft tauchen viele
neue Begriffe auf. Von
A wie Amniozentese
bis Z wie Zervix.
Gesunde Ernährung
Schwangerschaft
Die richtige Ernährung in der Schwangerschaft ist viel leichter als man denkt und wichtig für Mama und Baby!
Beschwerden in der Schwangerschaft
Schwangerschaftslexikon
Was vielen Frauen in den neuen Monaten zu schaffen macht und viele Tipps, was Sie dagegen tun können.
 
 
 
Kleidung
 
Schwanger mit 35 plus ... Schwanger mit 35 plus ...
Geschrieben von Marzipan2015 am 25.08.2017, 12:40 Uhr.

Update

Nachdem ich nun seit mehreren Tagen mit ziemlichen UL-Beschwerden rumgehadert habe, meine Brust trotz (oder wegen?) Stillens immer wieder total spannte und meine Periode gestern und heute (heute ZT 29) nicht kam, habe ich mich schweren Herzens durchgerungen doch meinen letzten Test zu verbraten. Da ich arbeiten musste und mich bei egal welchem Ergebnis nicht auf die Arbeit hätte konzentrieren können, habe ich den Morgenurin eingefangen und jetzt gerade eben getestet. Und was soll ich sagen? Wenn meine Wäsche immer so weiß wäre, könnte ich mich glücklich schätzen. Da hilft auch kein drehen und wenden und in verschiedenen Lichtverhältnissen kucken. Ich hatte selten ein deutlicheres Ergebnis. Und jetzt? Jetzt sitz ich hier und mir ist total zum Heulen, obwohl ich gestern noch Panik geschoben habe, dass der Test positiv sein könnte. Das ist doch total bescheuert. Und wer weiß, wann meine Mens eintrudelt. Ich habe Zyklen zwischen 27 und 36 Tagen. Wer hat dieses Spiel nur erfunden? Das ist doch Psychoterror.
Naja, wie war das? Aufstehn, Krönchen richten und nach vorne schauen. Das Leben geht weiter und scheinbar bleibt es bei mir ein Leben mit drei Kindern.
Ich wünsche Euch allen, dass ihr bekommt, was ihr Euch wünscht. Hibbeln ist eine aufregende Sache und wenn man es nicht so fanatisch betreibt, macht es durchaus Spaß. Und an alle Digitaltestbevorzuger: jaaaa, es ist toll direkt ein eindeutiges Ergebnis zu haben. Aber nichts geht über diese Spannung und den Nervenkitzel, ob sich ein zweiter zu dem ersten Strich gesellt. Und ob man den Hauch von rosa richtig gedeutet hat. Ich mochte das immer sehr. Und drei mal hatte ich dieses erhebende Gefühl, eine zweite Linie sehen zu dürfen. Was für ein Geschenk.
Meine Hibbelzeit ist wohl nun vorbei... mal sehen, ob ich es akzeptieren kann...

Good luck für Euch
 
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum

*13 Antworten:

Re: Update

Antwort von Mijou am 25.08.2017, 14:58 Uhr
 
Wenn ich es richtig verstanden habe, stillst Du noch. Da ist (auch bei Teilstillen) der Eintritt einer Schwangerschaft einfach viel unwahrscheinlicher. Ich selbst hatte auch in den Stillzeiten immer schon wieder einen regelmäßigen Zyklus mit Eisprung. Trotzdem bin ich nicht schwanger geworden, bis ich abgestillt hatte. Das Problem ist, dass das Stillhormon Prolaktin die Einnistung einer befruchteten Eizelle erfolgreich verhindern kann.

Bevor Du den Kiwu also abhakst, musst Du erstmal außerhalb der Stillzeit längere Zeit versuchen, schwanger zu werden. Wenn es in der Stillzeit nicht klappt, hat das nicht viel zu bedeuten.

LG
 

Re: Update

Antwort von Marzipan2015 am 25.08.2017, 16:50 Uhr
 
Liebe Mijou,

um das “Problem“ mit dem Stillen/ Prolaktin weiß ich. Das ist ja das fatale. Ich bin zu alt um bis nach den Abstillen zu warten. Der einzige Weg wäre eben gewesen TROTZ des Stillens schwanger zu werden. Scheinbar geht das aber bei mir nicht und somit wird der Wunsch Wunsch bleiben. Ich möchte nämlich auch nicht abstillen. Dafür stillt mein Sohn noch viel zu gern. Und es ihm für den Hauch einer Chance weg zu nehmen, finde ich auch nicht richtig. Es gibt dadurch ja auch keine Schwangerschaftsgarantie. Und am Ende hab ich dann nämlichen beides nicht (mehr). Da wäre ich doch sehr traurig. Aber ganz lieben Dank, dass Du Dir die Zeit genommen hast mir zu antworten.
 

Re: Update

Antwort von Danyshope am 25.08.2017, 19:57 Uhr
 
Kopf hoch, es muss nicht sein das es überhaupt nicht klappt - wegen des stillens.

Wer weiß, wenn du einfach mal den Kopf frei bekommst, dann klappt es ja evtl doch. ganz verabschieden würde ich mich also nicht, einfach das verhüten weglassen und dann schauen. Und wegen dem Alter, solange du noch nicht in den Wechseljahren bist, ist doch alles möglich.
 

Re: Update

Antwort von Leela am 26.08.2017, 1:37 Uhr
 
hi, warum willst Su aufgeben, wie alt bist Du?
 

Re: Update

Antwort von Marzipan2015 am 26.08.2017, 14:02 Uhr
 
Hallo Leela,

Ich bin noch 43J. Ich finde das grundsätzlich nicht zu alt um Kinder zu bekommen. Aber für MICH ist es so langsam die Grenze dessen, womit ich mich noch gut fühle. Ich will es nicht auf Biegen Brechen, verstehst Du?
 

Re: Update

Antwort von Junijunge am 26.08.2017, 17:08 Uhr
 
Hallo Marzipan,
wir sind in der exakt gleichen Situation, wie ich gerade lese. 43. Jahre alt, erstes Kind stillt noch gerne und braucht es auch wirklich noch. Ich werde es ihm nicht nehmen. Eine neue Schwangerschaft trotz inzwischen ganz gutem Zyklus klappt bei uns wohl nicht so ohne weiteres.
Lass uns nicht den Mut verlieren! Wenn es sein soll, dann wird noch ein zweites Kind zu uns kommen! Genauso wenig wie Du will ich es auf Biegen und Brechen. Wir sind schon sehr froh mit unserem Junijungen, der uns sehr glücklich macht. Alles weitere wäre das Sahnehäubchen.
Wir werden einfach weiter nicht verhüten und erst mal keine Altersgrenze setzen. Meine Uroma war bei Nummer 2 auch jenseits der 44.
Ich wünsche Euch viel Glück!
 

Re: Update

Antwort von Marzipan2015 am 26.08.2017, 18:20 Uhr
 
Hallo Danyshope und Hallo Junijunge,

Ich möchte auch Euch für Eure netten Nachrichten danken. Es ist schön, wenn man nicht so alleine mit seinen Gefühlen ist.
Gerade heute habe ich einen ganz schrecklichen Tag. Da sorgen sicherlich die Hormone für. Ich warte noch auf die Mens, die wird vermutlich jeden Moment eintrudeln. Und gerade in diesem Zyklus präsentiert sie sich in all ihren Facetten als wollte sie nochmal richtig nachtreten.
Junijunge, ich bin in der komfortablen Lage, dass ich insgesamt schon drei Kinder habe und darf mich eigentlich nicht beklagen. Es wäre halt schön gewesen. Dir wünsche ich von ganzem Herzen noch einen zweiten Sproß dazu.
 

Re: Update

Antwort von Junijunge am 26.08.2017, 18:56 Uhr
 
Dann wünsche ich Euch trotzdem noch die Nummer 4! Das hatte ich soweit nicht verfolgt.
 

Re: Update

Antwort von Leela am 26.08.2017, 23:45 Uhr
 
Vielleicht ist es nicht sinnvoll, alle potentiellen Anzeichen zu analysieren; bekanntlich ist es ja besser, sich zu entspannen. Ich weiß, dass es nicht einfach ist... Es ist aber nachgewiesen, dass Frauen mit unerfülltem Kinderwunsch oft erst schwanger werden, nachdem sie ein Kind adoptiert haben, weil sich dann nicht mehr so viele Stresshormone bilden.
Ich bi 39J. und würde es gerne vielleicht Ende des Jahres versuchen; da ich viele komische Beschwerden haben (Schmerzen), will ich mich davor noch auf einige Sachen untersuchen lassen. Zusätzlich habe ich eine Schilddrüsenunterfunktion.
Ich habe mir vorgenommen - wenn es soweit ist: höchstens 5 ÜZ und entspannt, nicht sofort testen. Ich habe einen Sohn, wenn es also nicht klappt, werde ich nur etwas enttäuscht sein: auch das habe ich mir vorgenommen ;) Viel Glück!!!
Hast Du einen Ovulationstest verwendet?
LG
 

Re: Update

Antwort von Cherrykiss am 27.08.2017, 14:06 Uhr
 
Hallo,
nur kurze Frage...ist der Urin, wenn so lange aufgehoben, aussagekräftig? Weiß nur, dass der Urin für den Test bei Blasenentzündung frisch sein muss.... Deshalb würde ich nur mit frischem Urin testen...

Lg und dir alles Gute
 

Re: Update

Antwort von Marzipan2015 am 27.08.2017, 23:29 Uhr
 
Hey Cherrykiss,

ich bin mir ehrlich gesagt nicht so sicher. Hab ein bisschen gegoogelt und nirgendwo etwas gefunden, was dagegen spricht. Bei Blasenentzündung kann ich das gut verstehen. Da würden sich die Bakterien so vermehrt haben, dass man ein verfälschtes Ergebnis hat.
Aber die Bakterien dürften das HCG doch nicht stören!?
Mal abwarten. Die Mens lässt ganz schön auf sich warten. Heute ist ZT 31. Aber 36/37 Tage hatte ich ja auch schon.
 

Re: Update

Antwort von Petzilein am 29.08.2017, 10:15 Uhr
 
Hallo zusammen,
ich hatte auf einen früheren Post von Marzipan auch schon einmal geantwortet, allerdings auch recht spät.
Ich kann mich Eurer Still-Gruppe nur anschließen: 43, 4 Kinder, der Kleinste ist 1 1/2 und stillt seit er mich im Urlaub den ganzen Tag gehabt hat wieder ganz schön oft. Er ist ein Patchwork-Nachzügler, die Großen sind zwischen 16 und 21, Marzipan, mein Mann ist auch 7 Jahre jünger. Ich kann mir gut auch noch Nummer 5 vorstellen, insbesondere da die Großen langsam Flügel kriegen und den Kleinen zum Einzelkind machen. Und auch ich war sehr hin- und hergerissen zwischen wahrscheinlich letzter Stillzeit auskosten und abstillen auf die Gefahr hin, dass ich dann weder schwanger noch stillend bin. Für Nummer 4 bin ich 3x immer recht schnell schwanger geworden, spätestens 4. Zyklus obwohl Ü40, leider hat es 2x nicht gehalten. Als jetzt trotz regelmäßigem Zyklus über 1 Jahr nichts passiert ist, hatte ich mich eigentlich damit abgefunden, dass es nicht mehr klappt.
Und vor 2 Wochen habe ich positiv getestet ;-) Natürlich weiß ich, dass noch viel passieren kann, aber ich bin erstmal schwanger mit 43 und Stillkind.
Marzipan, für mich klingt Dein Beitrag nicht nach aufgegeben haben. Da ließt sich so viel Enttäuschung raus über den negativen Test. Ich kenne das, dass man sich an irgendwelchen Dingen festhält ("ein Zeichen!!!") und diese als Schicksal deutet. Amazon---- ein Klick---- und Du hast neue SS-Tests ;-) Das Ende der Teststreifen läutet noch nicht die unfruchtbare Phase ein.
Ich könnte mir vorstellen, dass wenn Du Dich echt jetzt mehr auf die Arbeit konzentrierst und der Fokus auf anderen Themen liegt, vielleicht die Lockerheit zurückkommt, die der Körper braucht. Ich kam auch in Richtung des Punktes, wo ich angefangen habe zu akzeptieren, dass es bei 4 Kindern bleiben wird.
Für Nummer 4 war der Plan auch, es einfach darauf ankommen zu lassen, ich hatte schon 3 Kinder, mein Mann keine. Nach 3 Kindern wollte ich mir aber mit Ü40 kein KiWu-Zentrum antun. Im Nachhinein muss ich sagen, dass wir vermutlich am Ende doch dort gelandet wären, hätte es nicht geklappt, weil die Entscheidung, es darauf ankommen zu lassen ein klares "Ja, wir wollen ein gemeinsames Kind" ist. Jetzt konnte ich mich eher auf "Wie es kommt, so ist es gut" einlassen.
Glaube daran, es kommt so wie es kommen soll und mach Dir nicht zu viel Druck.... leicht gesagt mit positivem Test in der Tasche
LG
 

Re: Update

Antwort von Marzipan2015 am 29.08.2017, 20:30 Uhr
 
Hallo Petzilein,

vielen, lieben Dank für Deinen schönen Beitrag. Du schreibst mir aus der Seele. Für Dich gibt es erst mal einen dicken, fetten Glückwunsch von mir. Das ist ja großartig und ich wünsche Dir, dass alles gut und wunderbar läuft. Ich lese das soooo gern, wenn jemand schreibt, dass es geklappt hat.
Naja, ich hätte so Angst als es ans Testen ging, ich war mir plötzlich ganz sicher auf keinen Fall noch ein Kind zu wollen, weil ich irgendwie so ein ungutes Gefühl hatte, dass es dann doch nicht gesund sein könnte oder ich es wieder verliere oder meine Kinder noch kürzer kommen als jetzt schon. Ich war im ersten Moment sogar erleichtert und dachte Gott sei Dank. Und jetzt laufen mir gefühlt nur noch Schwangere über den Weg und dieses Thema begegnet mir überall. Und dann denke ich mir so, ach, es wär ja schon nochmal schön. Meine Periode hab ich immer noch nicht. Das macht alles nicht besser oder leichter. Gestern hab ich dann nochmal getestet, schneeweiß. Heute ist ZT33...Ich hatte die ganze Zeit echt Beschwerden, jetzt sind sie weg. Wenn's denn dann wenigstens endlich bluten würde, aber Nein...Ich bin genervt und mache mir auch Sorgen irgendwie und fühle mich gehemmt meine Projekte und Vorhaben endlich zu starten.
Ja, ich bin enttäuscht. Ich habe viel zu lange gebraucht, um zu wissen was ich will. Sei es in der Kinderwunschsache oder auch beruflich. Und nun ist irgendwie beides so unfertig. Ich habe das Gefühl, das jetzt zum Abschluß bringen zu müssen.
Ich versuche einfach locker und offen zu bleiben. Muahahahaha. Das können wir hier ja alle totaaaaal gut....
Ich werde mal berichten, was aus diesem Zyklus geworden ist. Und danke Euch allen noch für Eure Worte. Ihr seid echt toll!
Schwangerschaftsnewsletter
    Die letzten 10 Beiträge im Forum Schwanger mit 35 plus ...  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia