Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

 
Umfrageteam
Schwangerschaft
Schwangerschaft
Themen, Tipps und Ratgeber für die Zeit bis zur Geburt Ihres Babys - viel Spaß beim Lesen!
Hier finden Sie alle Infos über die drei Trimester:
1. Trimester
2. Trimester
3. Trimester
1. Trimester
2. Trimester
3. Trimester
Vornamen
Vornamen
Welchen Namen geben wir dem Baby bloß ...? Hier können Sie 9.000 Vornamen finden - und auch unser Forum dazu.
Haben Sie Fragen ..?
Fragen an Dr. Bluni
Fragen rund um die
Schwangerschaft
beantwortet Ihnen
gern Dr. V. Bluni.
Unser Lexikon der Schwangerschaft
Schwangerschaftslexikon
In der Schwangerschaft tauchen viele
neue Begriffe auf. Von
A wie Amniozentese
bis Z wie Zervix.
Gesunde Ernährung
Schwangerschaft
Die richtige Ernährung in der Schwangerschaft ist viel leichter als man denkt und wichtig für Mama und Baby!
Beschwerden in der Schwangerschaft
Schwangerschaftslexikon
Was vielen Frauen in den neuen Monaten zu schaffen macht und viele Tipps, was Sie dagegen tun können.
 
 
 
Kleidung
 
Schwanger mit 35 plus ... Schwanger mit 35 plus ...
Geschrieben von Kerstin296 am 30.10.2017, 9:33 Uhr.

1.Schwangerschaft mit 40???

Hallo zusammen,
aufgrund diverser Lebensumstände war es uns bisher irgendwie nicht möglich ein Baby zu planen! Mein Wunsch ist aber immer schon sehr groß gewesen, und eigentlich kann ich mir ein Leben ohne Kind nicht vorstellen!
Leider bin ich ein Typ der sehr viel grübelt und ich habe große Angst das es 1. mit der Schwangerschaft gar nicht mehr klappt und 2. das Kind behindert sein könnte. Ich habe leider auch eine Ärztin die schon Patientinnen mit 34 erzählt das sie davon ausgehen müssen, dass das Kind eine Behinderung haben könnte! Ich bin so verunsichert und kann an nichts anderes mehr denken seit ich 40 geworden bin, da jetzt die biologische Uhr laut tickt!! Manchmal denke ich ob wir es einfach doch lassen sollen, aber ich würde bestimmt auch so viel verpassen! In meinem Umkreis denkt eh keiner mehr daran das ich noch schwanger werden könnte... man hat mich da mit 40 schon abgeschrieben! Ich selber fühle mich eigentlich noch total jung und bin fit und gesund...
 
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum

*9 Antworten:

Re: 1.Schwangerschaft mit 40???

Antwort von Lennina am 30.10.2017, 10:36 Uhr
 
Es gibt inzwischen viele Frauen die mit 40 und älter schwanger werden.
Wenn du willst solltest du aber bald loslegen.
Du fühlst dich jung aber mit 40 schwanger werden dauert meist wesentlich länger als mit 20,30 Jahren.
Ich wurde nach 35 gar nicht mehr schwanger.
Viel Erfolg!
 

Ich wurde mit knapp 41 schwanger, bei mir hat es auch knapp

Antwort von Schru am 30.10.2017, 10:57 Uhr
 
zwei Jahre gedauert, bis ich schwanger wurde.Aber weniger wegen meines Alters, sondern 2 Ärztinnen haben nicht gesehen, dass bei mir das PCO Syndrom vorliegt, was erst der 3. Arzt, beidem ich war, feststellte. Außerdem stellte er fest, dass beide Eileiter verklebt waren, was durch eine Eileiterspülung behoben wurde.Im gleichen Zyklus wurde ich schwanger.
Das beste war, dass mir der 3.Arzt sagte, war: Das kriegen wir schon hin! Nachdem die beiden anderen auch nur so leidend meinten" naja, in IHREM Alter...",tat das richtig gut.
Ich empfehle Dir, Dir einen guten Endokrinologrn als FA zu suchen, damit man zeitnah alles abklären kann, denn da sind schnell ein paar Wochen ins Land gegangen.
Mit 40 ist noch nichts zu spät, ich habe einige " späte Mütter" im Bekanntenkreis, eine wurde 10 Jahre gar nicht schwanger und dann zwischen 40 und 45 dreimal Mutter.

LG
Schru
 

Re: 1.Schwangerschaft mit 40???

Antwort von Junijunge am 30.10.2017, 13:16 Uhr
 
Warum nicht! Ich bin auch einmal kinderlos geschieden, mit kinderlos getrenntem Partner zusammengekommen und wir haben entschieden, wir versuchen es. Ich war zu dem Zeitpunkt auch 40, er 41, und wir persönlich wollten es nur auf natürlichem Weg probieren. Offensichtliche Hindernisse oder Krankheiten gab es nicht. Ich wurde im vierten Zyklus schwanger und unser Sohn ist topfit und gesund. Die Schwangerschaft war unkompliziert und wir genießen den Zuwachs sehr. Da er nicht unbedingt Einzelkind bleiben soll, haben wir gesagt, wir versuchen rein auf natürlichem Weg noch eins. Allerdings ist der Große ein Stilljunkie und nicht davon wegzubekommen und nehmen wollte ich es ihm nicht, weil es ja nicht so wahrscheinlich war, dass es noch mal so gut klappt. Dennoch, jetzt ist er knapp 2,5 und aktuell bin ich in der sechsten Woche, nach ca. sechs ernsthaften Versuchen. Ein Zyklus hat sich überhaupt erst vor einem Jahr wieder eingestellt, wegen der Stillerei wohl.
Es ist noch alles möglich. Wenn Du den Wunsch hast, traut Euch! Man muss allerdings realistisch bleiben. Es kann auch länger dauern oder tatsächlich nicht mehr klappen. Einfach nicht zu sehr darauf zu versteifen hat uns in beiden Fällen sehr geholfen! Wir waren nicht total fixiert drauf und schon war es gar kein Problem. Zumindest bei mir liegt späte Mutterschaft aber wohl auch in den Genen, wir haben davon seit Generationen einige.
Aktuell kenne ich auch einige spätere Mütter und wenn wir draußen unterwegs sind, merke ich mal gar keinen Unterschied zu den jüngeren Müttern. Außer, dass wir gelassener sind und unser Leben sehr gut im Griff haben und uns viel Zeit mit dem Kind gönnen können, vielleicht. Unsere jeweiligen beruflichen Positionen haben wir seit langem, das läuft von selbst, auch wenn wir mal eine Weile zurückschrauben. Sehr hilfreich!
 

Re: 1.Schwangerschaft mit 40???

Antwort von Junijunge am 30.10.2017, 14:27 Uhr
 
Nachtrag:
Wir haben uns sowohl bei Nr. 1 als auch bei Nr. 2 gesagt, dass wir voraussichtlich gut damit leben können, wenn es nicht klappt, dass es uns aber später wahrscheinlich belasten würde, wenn wir es gar nicht erst versucht hätten.
 

Re: 1.Schwangerschaft mit 40???

Antwort von Kerstin296 am 30.10.2017, 16:13 Uhr
 
Ja das wäre bei uns vermutlich auch so, wenn wir es gar nicht probieren würden!Trotzdem habe ich solche Angst das es nicht mehr klappen könnte, dass es wohl genau aus diesem Grund dann auch nicht klappt! Die blöde „kopfsache“....! Bei mir ist die blöde 40 im Hirn eingebrannt... ich weiß klingt blöd aber so bin ich nunmal
 

Re: 1.Schwangerschaft mit 40???

Antwort von Leela am 30.10.2017, 17:36 Uhr
 
hi, schau mal hier:
http://www.rund-ums-baby.de/schwanger-mit-35plus/Wer-hat-mit-Ue45-noch-ein-Baby-bekommen_62904.htm
Mit 40 kann es noch klappen, sogar mit 45 haben manche noch Glück
LG
 

Re: 1.Schwangerschaft mit 40???

Antwort von Tini_79 am 30.10.2017, 18:39 Uhr
 
40 finde ich heute gar nicht mehr so ungewöhnlich.

Aber unter diesen Umständen würde ich mir ehrlich gesagt eine andere Ärztin suchen. Das klingt reichlich unprofessionell.

Ja, die Wahrscheinlich für zB Trisomie 21 steigt, liegt dennoch mit 40 bei ca 1:100!
Also nur ein Kind von 100 ist betroffen.
Es sind und bleiben Wahrscheinlichkeiten und heute gibt es sehr viele, auch nicht- invasive Möglichkeiten (frühe Feindiagnostik, Bluttests Praena/ Harmony, die 99% sichere Ergebnisse liefern usw.).

Also DAVON würde ich mich nicht abhalten lassen.

Hast du denn einen Partner- klingt jetzt nicht so :-) ?
 

Re: 1.Schwangerschaft mit 40???

Antwort von Manu1976, 16. SSW am 30.10.2017, 20:35 Uhr
 
Hallo, für mich war auch die Zeit gekommen schwanger zu werden. Es ging dann schneller als gedacht. Mit 40 angefangen und nach 8 Monaten hat es geklappt ohne Stress und Druck. Ich grübel auch viel und hatte Angst, das das Baby nicht gesund ist. Den Harmonytest habe ich schon hinter mir, alles in Ordnung. Mit 40 ist statistisch die Wahrscheinlichkeit nur etwas erhöht,das eine Behinderung besteht.
 

Re: 1.Schwangerschaft mit 40???

Antwort von SaSi_77 am 31.10.2017, 21:41 Uhr
 
Hey, höre auf dein Herz, dann findest du die richtige Antwort.

Ich bin mit 40 recht schnell schwanger geworden. Jedoch haben wir bereits 2 Kids. Das Netz ist voll mit Statistiken und Berichten über späte Mütter und dessen Risiken. Ich habe mich (leider) davon verrückt machen lassen. Bis wir nach dem Ersttrimesterscreening endlich das Ergebnis des Harmonytest erhielten, war ich nur noch ein Wrack. Egal wo, immer wird einem Angst vor Gendefekten gemacht. Ja natürlich ist das Risiko höher, aber ich glaube es wird durch die Medien höher gepuscht. Ich kenne einige Eltern unter 30, die ein Kind mit Trisomie 21 bekommen haben.

Die Entscheidung für ein Kind sollte jedoch bald geschehen, jetzt zählt eben jeder Zyklus.
Schwangerschaftsnewsletter
    Die letzten 10 Beiträge im Forum Schwanger mit 35 plus ...  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia