Der Schlafsack
Schlafen, einschlafen, durchschlafen Schlafen, einschlafen, durchschlafen
Geschrieben von waitforit am 21.09.2017, 4:09 Uhrzurück

Re: Sehr schlechte Nächte plötzlich

Mag das unterschreiben! :)

Bis zum ersten geburtstag bzw bis sie laufen können, ändert sich an der schlaferei ständig etwas - zähne, schübe, etwas neues, das sie lernen, beikost, neuer/weniger schlafbedarf,... und schon ist der lieb gewonnene rhythmus dahin und man muss sich auf etwas neues einstellen. Meine hatten auch beide mal eine phase, in der sie nachts 1-2h wach waren - mit so 9 monaten... die dauerte 2/3 wochen und dann wars auch wieder gut.
An babys schlaf “rum zu doktoren“ ist viel aufwand und bringt wenn überhaupt, meist nur kurz etwas...

Das hilft dir jetzt nur wenig gegen dein schlafdefizit... ich bin auch grad müde, nr 3 (13 wochen) kämpft immer noch mit dem bauchweh und macht bevorzugt nachts die windeln voll und ist nach dem wickeln putzmunter... tagsüber ist mit zwei kleinkindern nicht an schlaf zu denken.

da hilft nur durchhalten und die situation annehmen! Das hilft mir, damits mich nicht frustriert! Meine großen haben erst nach dem 2. Geburtstag begonnen durchzuschlafen...bis dahin bin ich bei der kleinen mal geduldig ;)

Ich schick dir viel kraft!!

 

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Nachricht Nachricht an waitforit   
Postfach Mein Postfach   
Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Schlafen, einschlafen, durchschlafen