Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
 
 
 
Kindergesundheit
 
  Ellen Janhsen-Podien - Expertenforum Sauber werden

Ellen Janhsen-Podien
Expertenforum "Sauber werden"

  Zurück

Einnässen tags und nachts mit 6 Jahren

Liebes Experten-Team.

Ich habe eine Frage zu meinen Sohn, der im August 6 Jahre alt und damit eingeschult worden ist.

Er war noch nie trocken. Nachts ist die Windel immer klitschnass aber auch tagsüber haben wir durchgehend 1-4 nasse Hosen.
In der Schule trägt er nun eine Einlage, muss sich aber trotzdem meist noch mindestens einmal umziehen, was ihn natürlich stark belastet. Er sagt, er merkt es einfach nicht, dass er muss, geht aber (obwohl er bereits eine Vibrationsuhr zur Erinnerung trägt) auch nicht regelmäßig. Dafür hat er keine Zeit und auf der Toilette nicht die nötige Ruhe.

Er ist bereits in Behandlung. Ultraschall war unauffällig.
Ein erster Versuch mit Mictonetten (in der Dosiereung 1-1-1) und Oxybutinin brachte über Wochen keine Verbesserung. Im Sommer haben wir die Medikamente deshalb abgesetzt.
Das letzte Miktionsprotokloll im März (da bekam er bereits mehrere Wochen Medikamente) ergab eine maximale Urinmenge von 75 ml.
Beim Uroflow im April wurden 115 ml Urin und 67 ml Restharn festgestellt. Seitdem machen wir (fast) täglich Biofeedback – ohne Erfolg.
Hinzu kommt, dass er gelegentlich einkotet, meist dann wenn er versucht, den Stuhldrang einzuhalten. Er hat aber regelmäßigen Stuhlgang, geht mindestens morgens und abends für sein „großes Geschäft“ zur Toilette.

Was können wir noch tun, um meinem Sohn zu helfen?
Wäre ein 2. Versuch mit Miktonetten sinnvoll? Evtl. in höherer Dosierung (er wiegt ca. 22 kg)?

Können Sie mir einen (weiteren) spezialisierten Arzt in Köln empfehlen?

Herzlichen Dank für Ihre Rückmeldung!


von Siebenhertz am 26.09.2017

Frage beantworten

Antworten:

Re: Einnässen tags und nachts mit 6 Jahren

Liebe siebenherzt,
Ihre Schilderungen klingen danach dass die Reifung der Blase bei ihrem Sohn noch nicht abgeschlossen ist und ihm das (und damit auch Ihnen) nun große Schwierigkeiten bereitet. Das verstehe ich gut, es kann alle beteiligten mürbe machen,wenn es trotz aller Bemühungen nicht weitergeht...
Zur Erklärung der nun entstandenen Probleme: Wichtig für die Kontrolle über die Blase und damit auch die Fähigkeit trocken die Toilette erreichen zu können, ist die Dehnbarkeit, also die Speicherfunktion der Harnblase. Die Entleerung der Harnblase gelingt schon recht früh, dass das Organ sich aber entspannt und den Urin auffangen kann, später auch speichern kann, ist nicht selbstverständlich und entwickelt sich mit der Zeit (bzw. den Jahren). Erst wenn die Blase genauso gut speichern wie entleeren kann und es eine zuverlässige Absprache mit dem Gehirn geben kann, können wir die Toilette trocken errreichen. Ein Prozess also, der sehr kompliziert ist, von dem aber alle stillschweigend erwarten, dass er ohne Probleme verläuft...:-(((
Ihr Sohn hat noch deutliche Probleme damit, seine Blase ist noch unruhig , kann noch nicht gut und problemlos den Urin speichern (daher der Versuch der Ärzte über Medikamente den Blasenmuskel zur besseren Speicherung anzuregen), das bereitet ihm vermehrt Arbeit, es ist ehrlich umständlich und unbequem auf eine noch nicht gut funktionierende Blase aufzupassen... gut verständlich, dass ihr „Kleiner“ damit Schwierigkeiten bekommt. Der Druck wächst, die Erwartungen an ihn, das macht es leider nicht einfacher für ihn. Daraus entwickeln sich noch weitere Probleme, Darm und Blasenentleerung gehören eng zusammen, die Kinder geraten in einen regelrechten Teufelskreislauf von Problemen. Ihre Erwartungen als Eltern sind absolut verständlich, die Überforderung Ihres Sohnes aber auch, sie haben schon viele ausprobiert...Um das richtige, in der richtigen Geschwindigkeit anzugehen, brauchen sie nun ein gutes Coaching für ein Training, in guten und richtigen einzelnen, zu schaffenden Therapieschritten. Schauen sie doch einmal unter http://www.kontinenzschulung.de/images/einnaessen/Schulungseinrichtungen_2017_neu.pdf
In Bonn gibt es eine sehr gute Adresse...spezialisierte Physiotherapie und Urotherapie ist hier sehr hilfreich, bzw genau richtig! Bonn ist zwar nicht Köln, aber Experten sind nicht überall zu haben. Vielleicht können sie sich dort zunächst einmal Rat holen, evtl. auch für eine zentralere Unterstützung??
Auf der Webseite finden Sie auch eine hoffentlich hilfreiche Informationsbroschüre.
Ich drücke die Daumen, dass sie eine gute Anbindung finden.
Liebe Grüße
Ellen Janhsen-Podien

Antwort von Ellen Janhsen-Podien am 28.09.2017
 

Re: Einnässen tags und nachts mit 6 Jahren

Hallo
Mir geht es genauso mit meinem 7 jährigen Sohn. Er war auch noch nie trocken. Genauso wie es hier geschrieben ist ist es bei uns auch.Wir sind jetzt endlich in Behandlung.Waren erst beim Urotherapeut und müssen nun zum Proktologen. Denke immer wir sind alleine mit diesem Problem aber anscheinend doch nicht

Antwort von Jeje2 am 17.10.2017
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen im Expertenforum "Sauber werden":

plötzliches Einnässen Nachts

Liebes Expertenteam! Mein Sohn ist im September 2015 drei Jahre geworden. Seit Januar diesen Jahres ist er tagsüber Windel frei und seit Ende September auch nachts. Von Heute auf morgen. Aber seit ein zwei Wochen pullert er ab und an wieder ein. Ich muss dazu sagen, dass ...

spassnudel09   10.11.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nachts einnässen
 

Einnässen nachts

Sehr geehrte Damen und Herren, mein Sohn (3,5 Jahre) ist insgesamt ein sehr sensibler, emotionaler Typ - Veränderungen fallen ihm sehr schwer. Trotzdem wurde er recht unproblematisch trocken. Vor ca. 6 Monaten ließen wir dann auch nachts die Windel weg und es hat eigentlich ...

isali   28.09.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nachts einnässen
 

Vermehrtes einnässen nachts

Hallo, Mein Sohn 3,5 Jahre ist ca. seit er 2,2 Jahre alt ist tagsüber trocken und seit Anfang diesem Jahres auch Nachts. Er wollte selber keine Windel mehr (bin schon groß etc.). Dies klappte dann auch sehr gut. Er weigerte sich strickt eine Windel anzuziehen und es passierten ...

Kolloides   27.08.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nachts einnässen
 

Nachts einnässen mit 6

Hallo, mein Sohn - inzwischen 6 1/2 war nachts noch nie trocken. Wir haben da bislang auch keinerlei Druck ausgeübt. Nun kommt er diesen Sommer in die Schule, übernachtet auch gerne bei Freunden, schämt sich inzwischen auch für die Windel. Daher wollte ich die Sommerferien ...

AndreaOtt   11.08.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nachts einnässen
 

Einnässen nachts

Hallo, unser Sohn wurde im Dezember 5 Jahre alt. Tagsüber trocken ist er seit 2 Jahren. Nachts hatter bisher noch eine Windel an, die auch frühs gefüllt war. Ob in der Nacht oder nach dem Aufwachen früh, wollte er nicht sagen. Ich habe jedoch öfter bemerkt, dass er sie nach dem ...

Waswissenwill   21.01.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nachts einnässen
 

Einkoten und einnässen nachts mit 6 Jahren!

Hallo, ich habe ein Problem mit unserem Ältesten (6 Jahre). Seine Geschwister sind 4 Jahre und fast 1 Jahr. Er ist erst recht spät tagsüber trocken geworden (mit 4 Jahren). Hat auch sehr lange dafür gebraucht. Es waren bestimmt mehrere Wochen bis er nicht mehr eingenässt hat. ...

kewe2310   06.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nachts einnässen
 

immer wieder nachts einnässen mit fast 6

Mein Sohn wird im Juli 6.Er trug Windeln bis 4 1/2, war dann tags und nachts trocken,für Stuhlgang wurde eine Windel bis zum 5.Geb.gefordert! Es gab praktisch keine Sauberkeitserziehungsversuche unsererseits, er hat sich immer geweigert Topf oder WC zu benutzen, bis es dann ...

Laube72   29.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nachts einnässen
 

Nachts einnässen mit 5

Hallo, mein Sohn ist im Febr. 5 geworden. Seit er 3 ist, ist er tags trocken und sauber. Nachts war er es noch nie. Seine Windel ist morgens immer richtig voll. Sollte ich anfangen, auf ihn "einzuwirken" (abends wenig trinken, nachts auf Toilette), oder sollte ich es einfach ...

AndreaOtt   23.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nachts einnässen
    Die letzten 10 Fragen  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia