Kindergesundheit

  Expertenforen   Foren   Treffpunkte   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben

Familienurlaub - wohin soll´s gehen?

Familienurlaub - wohin soll´s gehen?

Auf den großen Familienurlaub freut sich die ganze Familie: Endlich haben Mama und Papa mal richtig viel Zeit und alle zusammen brechen auf zu einer tollen Reise in eine fremde Gegend. Ja wenn das Fernweh erst mal geweckt ist, dann ist die Vorfreude groß!

Doch wohin soll die Reise gehen? Ans Meer oder in die Berge, ins Ausland oder in eine schöne Region in Deutschland, in eine Stadt oder auf einen Bauernhof?

Reiseziel ist nicht entscheidend

Für Eltern mit kleinen Kindern ist das Reiseziel oft nicht so entscheidend. Es muss gar keine große Fernreise in die Tropen sein, ein Urlaub in Deutschland kann genauso schön sein. Schließlich gibt es auch hier schöne Ferienregionen, sei es die Nord- oder Ostsee, der bayrische Wald, Spessart, die Mecklenburgische Seenplatte, der Schwarzwald, das Erzgebirge ... - in vielen Regionen war man vielleicht selbst noch auch noch nicht. Ohnehin, im Vordergrund steht: zusammen etwas Schönes unternehmen, das allen Spaß macht. Hauptsache ist, die Kinder sind zufrieden - dann sind oft auch die Eltern glücklich.

Urlaub auf dem Bauernhof - es gibt so viel zu erkunden

Tiere und Natur - das begeistert die meisten Kinder. Deshalb sind Ferien auf dem Bauernhof so beliebt: Hier leben Kühe und Hühner, Ponys und vielleicht sogar Esel und Ziegen. In manchen Gehöften dürfen die Kleinen beim Füttern helfen, die frischen Eier einsammeln, beim Melken zuschauen oder vielleicht im Stroh auf der Tenne übernachten.

Jungen dürfen die Landmaschinen genau unter die Lupe nehmen, Mädchen haben ihre Freude, wenn sie kleine Kälbchen oder Kaninchen streicheln dürfen. Viel frische Landluft und jede Menge Platz zum Rennen und Spielen - da können sich kleine und große Kinder so richtig austoben und relativ gefahrlos die Umgebung erkunden.

Städtereisen - auf Entdeckertour in fremden Metropolen

Aber auch Städtereisen sind eine Alternative: Ob Amsterdam, Wien oder Florenz - in den Großstädten gibt es auch für und mit Kindern einiges zu entdecken. Spaziergänge durch die Innenstadt, Eisessen, Geschichten die sich vor Ort zugetragen haben, ein Zoo- oder Museumsbesuch, eine Fahrt mit der Fahrrad-Rikscha, dem Doppeldecker-Bus oder einem Boot - das turbulente, bunte Treiben und die unterschiedlichen Angebote sagen vielen Familien zu. Die Gästebetreuer der Touristeninformation suchen auf Anfrage interessante Veranstaltungen und Programme heraus und schicken diese, genau wie Stadtpläne, oft auch zu. So kann sich die Familie an einem regnerischen Tag gemütlich zusammen setzen und den Urlaub schon mal genau planen.

Wandern, radeln, paddeln - Aktivurlaub mit den Kids

Viele Familien wollen sich im Urlaub gern bewegen und aktiv sein: ein Paddelausflug auf einem großen See oder einem ruhigen Fluss, eine Radtour mit den Kindern oder eine schöne ausgedehnte Wanderung stehen auf dem Plan. Je nach Alter, Temperament und der körperlichen Verfassung der Kleinen sollten die Eltern abwägen, wie viel ihren Sprösslingen zuzutrauen ist. Hohe Berge sind für Babys und Kleinkinder noch nicht unbedingt empfehlenswert. Mit kleineren Kindern - das wissen alle Eltern - kommt man sowieso nur langsam voran, so viel gibt es am Wegesrand zu sehen und zu entdecken. Besser wenn man dann eine Rückentrage dabei hat, in die können die Kleinen wechseln, wenn die Beine plötzlich müde werden. Längere Wandertouren sind eher etwas für ältere Kinder. Hier schaut man bei der Planung der Wanderung, dass Höhepunkte zum Weitergehen reizen, etwa die Einkehr in eine Hütte, ein Wasserfall am Wegesrand oder ein Spielplatz.

Wie viel Aktivität man im Urlaub gerne haben möchte, ist Geschmackssache. Die perfekten Ferien sehen für jede Familie anders aus. Während die einen alle Fünfe gerade sein lassen und sich gern im All-Inclusive-Hotel verwöhnen lassen, ziehen andere einen Urlaub auf dem Campingplatz mit vielen unterschiedlichen Unternehmungen und Ausflügen vor.

Strandurlaub - wunderbar entspannend

Einfach mal nix tun - davon träumen viele Mamas und Papas. Am Strand unter dem Sonnenschirm liegen, faulenzen, ein Buch lesen während die Kinder im Sand buddeln oder im Wasser planschen - ein Strandurlaub hat auch etwas für sich! Der Mittelmeerraum ist nur wenige Flugstunden entfernt und lockt mit warmen Temperaturen, viel Sonne und Meer - und natürlich der leckeren mediterranen Küche. Im Norden die Ostsee oder Nordsee begeistern ebenfalls viele Familien mit tollen Stränden, nur muss man hier unsichere Wetterbedingungen in Kauf nehmen.

Kindgerecht - die Angebote und die Ausstattung in einem Familienhotel

Für viele Eltern ist es auch mal entlastend und entspannend, die Kinder zwischendurch in guter Obhut und Betreuung zu wissen. Ein Familienhotel, welches auf Kinder spezialisiert ist und eine entsprechende Kinderanimation anbietet, ist dann eine gute Wahl. Mama und Papa haben mal wieder etwas Zeit für sich und können sicher sein, dass ihr Nachwuchs gut aufgehoben ist. In vielen Familienhotels führt keine befahrene Straße durch das Hotelareal, der Zugang zum Meer ist vielleicht ein privater, flacher Sandstrand und im Restaurant werden viele leckere Kindergerichte angeboten. Zudem kann man davon ausgehen, dass die Ausstattung der Zimmer und Appartements kindgerecht ist.

Eine gute Vorbereitung - Rahmenbedingungen müssen stimmen

Neben all den tollen Erlebnissen und den neuen Eindrücken: Im Urlaubdomizil sollten auch die Rahmenbedingungen für das Kind stimmen. Kann das Kind pünktlich ins Bett gehen und ungestört gut schlafen. Gibt es Essen, das gut vertragen wird und sind die klimatischen Verhältnisse insgesamt nicht belastend? Denn herrschen ähnliche klimatische Bedingungen, braucht sich das Kind nicht umstellen und kann seinen gewohnten Rhythmus besser beibehalten.

Denken Sie bei der Wahl Ihres Urlaubsortes daran: Für Babys und Kleinkinder ist die Welt ohnehin sehr spannend - einem regelmäßigen Tagesablauf und viel Routine kommt hier große Bedeutung zu, aufwändige Fernreisen kann man dem Kind zuliebe auch auf später vertagen. Denn von Reisen in tropische Länder haben kleine Kinder kaum etwas. Dagegen ist das Risiko für gesundheitliche Probleme durch die große Hitze, ungewohnte Nahrung und Krankheitserreger hoch. Beispielsweise verläuft Malaria bei Kleinkindern häufig ohne die typischen Symptome und wird deshalb nicht rechtzeitig erkannt.

Auch Durchfallerkrankungen können für kleine Kinder eine viel größere Gefahr darstellen als für Erwachsene. Planen Eltern trotzdem eine Reise zu einem exotischen Reiseziel sollten sie sich unbedingt von ihrem Kinderarzt beraten lassen, wie die Gesundheitsvorsorge aussehen sollte.

von Sandra Kunze

Zuletzt überarbeitet: Februar 2015

   

Weiterführende Artikel ...

 
 

Hier können Sie sich austauschen

Reiseforum

Reiseforum

Wohin soll´s im Urlaub gehen? Auf den
Bauernhof oder doch lieber ans Meer?
Fragen, Tipps, Austausch ...

ins Forum

Sonnenschutz für die Baby- und Kinderhaut - Video Dr. Andreas Busse
Fragen

VIDEO

mit Dr. A. Busse, Kinderarzt

 

Reisen
     

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2017 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.