Kindergesundheit

  Expertenforen   Foren   Treffpunkte   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben

Die Abkürzungen im Reisekatalog

Die Abkürzungen im Reisekatalog

Wenn graues Schmuddelwetter herrscht, dann träumen sich viele Familien in den nächsten Urlaub. Denn - auch wenn es bei vielen Familien noch etwas dauert - der nächste große Urlaub kommt bestimmt. Außerdem: Wer frühzeitig die Reise bucht, kann aus einer großen Palette an Angeboten wählen.

Wäre da nicht die spezielle Katalogsprache, die Abkürzungen im Reisekatalog oder im Internet kann die Familie schon vor gewisse Rätsel stellen. Da stehen Sätze wie
"Hotel mit lebhafter Atmosphäre" oder "naturbelassener Strand", außerdem wimmelt es vor Abkürzungen aus ein paar Buchstaben. Wer blickt da noch durch oder wissen Sie, was Üb, HS, MB und SM ist?

Hinter den Abkürzungen verstecken sich die Erläuterungen zum Hotel, zur Reisezeit, zur Ausstattung und zur Verpflegung. Es gibt dazu tatsächlich eine DIN-Norm mit dem Namen "Kurzzeichen in Reisekatalogen", nach der europaweit einheitliche Katalogabkürzungen bei Pauschalreiseangeboten verwendet werden. Mit den einheitlichen Kürzeln, es sind 72, sollen es die Reisenden leichter haben das für sie passende Angebot herauszusuchen.

Die Zimmerart und die Lage der Unterkunft

Einfach zu entschlüsseln ist vielleicht noch die Zimmerart TW (Zweibettzimmer), DB (Dreibettzimmer), FZ (Familienzimmer), JS (Junior-Suite), AP (Appartement) und BU (Bungalow).

Die Lage der Zimmer wird durch BB (Bergblick) BS (Bergseite), GS (Gartenseite) PB (Poolblick), PO (Poolseite), PS (Parkseite), SR (Straßenseite), SS (Seeseite) und SB (Seeblick), SM (seitlicher Meerblick) und MB (Meerblick) genauer bestimmt.

Wenn zur Zimmerart weitere Buchstaben stehen, beschreiben sie die Ausstattung, etwa ein S (Superior), SD (Standard), TP (Tennisplatz), TE (Terrasse), SW (Swimmingspool), TV (Fernseher)

Reisezeit und Verpflegung

Zur Reisezeit geben die Kürzel NS (Nebensaison), VS (Vorsaison), HS (Hochsaison) Auskunft.

Über die Verpflegung sagen die Abkürzungen Ü (Übernachtung), ÜF (Übernachtung mit Frühstück), U (Unterkunft) und U/F (Unterkunft mit Frühstück), VP (Vollpension) und AI (All inclusive) oder OV (ohne Verpflegung) etwas aus.

Weitere Abkürzungen möglich

International sind aber auch noch weitere Kürzel möglich, so meint ein ZSB-K ein Zustellbett für Kinder, mit PPL werden die Personen bezeichnet und Rate ist der Preis. Für die Buchung ist es wichtig, folgende Abkürzungen zu entschlüsseln: CHGS sind Umbuchungen, wohingegen CXL eine Stornierung bezeichnet. DOA ist der Anreisetag und DOD der Abreisetag und bei AX ist Kreditkartenzahlung mit American Express möglich.

Achten Sie, bevor Sie eine Reise buchen, weiter auf verschiedene Formulierungen. Bei "idyllisch gelegen" kann es durchaus sein, das Hotel befindet sich sehr weitab, bei "direkt an der Strandpromenade" muss dies nicht auf eine Fußgängerzone hinweisen und an einem "naturbelassenen Strand" werden Sie keine Duschen, keine Toiletten vorfinden, dafür vielleicht eher Müll und bei einem Zimmer zur Meerseite, heißt es nicht, dass Sie das Meer vom Balkon aus sehen.

von Sandra Kunze

Zuletzt überarbeitet: Februar 2015

   

Weiterführende Artikel ...

 
 

Hier können Sie sich austauschen

Reiseforum

Reiseforum

Wohin soll´s im Urlaub gehen? Auf den
Bauernhof oder doch lieber ans Meer?
Fragen, Tipps, Austausch ...

ins Forum

Sonnenschutz für die Baby- und Kinderhaut - Video Dr. Andreas Busse
Fragen

VIDEO

mit Dr. A. Busse, Kinderarzt

 

Reisen
     

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2017 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.