Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Baby
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Frauengesundheit
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Tests
Familie
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Infobereich Familienvorsorge
 
 
 
Nicola Bader - Recht, Familienrecht Nicola Bader - Recht, Familienrecht
  Zurück

Wiederaufnahme der Arbeit nach Elternzeit

Sehr geehrte Frau Bader,
habe am 02.03.09 ein Gespräch mit meinem Arbeitgeber zwecks wiederaufnahme nach der Elternzeit. Kurz zu meiner Person, ich bin 38 Jahre alt, habe dort meine Ausbildung von 1998-1991 als Industriekauffrau gemacht und bin danach übernommen worden. Januar 2005 kam mein erstes Kind zur Welt und im Mai 2006 mein Zweites. Habe nach der Geburt sofort 3 Jahre Elternzeit beantragt - diese läuft nun ende Mai aus.
Habe nun mit meinem Chef telefonisch ein Termin vereinbart, er sprach mich an was ich mir denn vorstellen könnte. Ich weiss das mir gesetzlich mein alter Arbeitsplatz zusteht - bzw. ein adiquate Stelle. Aber ich möchte nicht mehr Vollzeit gehen, d.h. hiess 40 Stunden. Mein Wunsch wäre evtl. 1-2 Tage, dann aber Voll (8.00 Uhr - 17.00 Uhr z.B.). Meine Fragen:
1. muss ich schon im Vorfeld irgendswelche Fristen einhalten - spricht schriftlich was beim Arbeitgeber einreichen zwecks Arbeitsaufnahme
2. muss ich jetzt schon Kontakt mit Arbeitsamt aufnehmen
3. Wie verhalte ich mich beim Gespräch, wenn Sie evtl. auf meine Wünsche nicht eingehen.
Vielen Dank für Ihre Bemühungen - bis dahin
Gruß millima


von millima am 11.02.2009

Frage beantworten
 
Frage stellen


*Antwort:

Re: Wiederaufnahme der Arbeit nach Elternzeit

Hallo,

Ein Anspruch auf Teilzeit besteht nach dem Teilzeitarbeitsgesetz unabhängig von EU, wenn:
- mind. 15 AN ohne Azubis da sind (dazu zählen auch die im EU)
- Sie länger als 6 Mo. dort arbeiten
- Sie mind. 3 Mo. lang 15 - 30 Std/wo. arbeiten wollen
- Sie dies dem AG mind. 3 Mo. vor Beginn schriftlich mitgeteilt haben
- dem Anspruch keine wichtigen betrieblichen Gründe entgegenstehen (diese muss der AG bis 1 Mo. vor Beginn plausibel darlegen)
- die Teilzeit muss in Art und Bezahlung der früheren Beschäftigung angeglichen sein. Eine Benachteiligung ist nicht zulässig, Ebenso eine Umstellung des Vertrages, z.B. von unbefristet auf befristet.

Laut Gesetz soll die Teilzeit zwischen 15 und 30 Std. liegen. Der AG ist nicht verpflichtet, bestimmten Arbeitszeiten zuzustimmen (z.B. zwei Tage ganztags). Es soll da eine gütliche Einigung getroffen werden. Wenn dies nicht möglich ist, bleibt nur der Weg zum Anwalt.
Viel hierzu bei www.teilzeit-info.de

Wenn man damit nicht zurecht kommt und kündigen will, steht in der Regel keine Abfindung zu – es sei denn, es ist im Vertrag, der Betreibsvereinbarung oder dem Tarifvertrag so geregelt.

Liebe Grüsse,
NB

Antwort von Nicola Bader am 12.02.2009
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht:

Urlaubsanspruch nach Elternzeit

Guten Abend, ich habe da ein problem. Ich befinde mich momentan im babyjahr. Anfang 2008 wurde mir von meiner frauenärztin ein beschäftigungsverbot verhängt, aufgrund starker kreislaufprobleme und psychischer belastung auf der arbeit. Meinen sohn brachte ich ende juni zur ...

Nadinschen   05.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   nach Elternzeit
 

Teilzeit in und nach Elternzeit

Wenn man nur 2 Jahre Elternzeit beantragt hat und überlegt, ob das 3. Jahr drangehängt werden soll oder nicht. Angenommen der AG hat eine versicherungspflichtige Beschäftigung mit 30 Wochenstunden abgelehnt, daher arbeite ich momentan auf 400 EUR-Basis. Allerdings mehr Stunden ...

Baur   05.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   nach Elternzeit
 

Kündigung nach Elternzeit

Hallo Frau Bader, meine Elternzeit Endet am 28.02.2009. Mein Chef hat mich gestern angerufen und mir Arbeit angeboten die ich mit meiner kleinen Tochter auf keinen Fall machen kann. Bevor ich Schwanger war arbeitete ich im Außendienst für denn Bereich Mecklenburg Vorpommern. Das ...

ela0501   30.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   nach Elternzeit
 

resturlaub nehmen nach elternzeit

Hallo, hatte heute einen Termin mit meinem Vorgesetzten zur allgemeinen Abklärung wie es nach der Elternzeit weitergehen soll. Reduzierung der Arbeitszeit im Vorfeld geklärt und vertraglich festgeschrieben. Nun ist es so, dass mir noch Resturlaub zusteht aus der Vertragszeit ...

loewe75   28.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   nach Elternzeit
 

Kündingung nach Elternzeit wegen Kitaplatz

Sehr geehrte Frau Bader, mir liegt folgendes auf dem Herzen.Meine Eltenzeit endet jetzt im März und ich habe leider keinen Kitaplatz für meine Tochter, er ist erst im September frei.Nun überlege ich zu kündigen, da wir ja keine Betreuung für unsere kleine haben wenn ich ...

mamajosina   28.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   nach Elternzeit
 

Wieder arbeiten nach Elternzeit

Hallo Frau Bader, ich hab für meinen EUR 400,00 Job 1 Jahr Elternzeit beantragt, welche am 23.05.09 endet. Ich war heute bei meinem AG um ihm mitzuteilen, dass ich ab Mai wieder komme. Mein Vertrag lautet auf 1 Tag mit 6 Stunden. So möchte ich ab Mai auch wieder arbeiten. ...

Doris-30   21.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   nach Elternzeit
 

ALG-Anspruch nach Elternzeit

Sehr geehrte Frau Bader, ich bin seit Febr. 2005 zweites Mal in Elternzeit und würde gerne für 5-10 Std. die Woche arbeiten. Die Frage ist, wenn ich nach der Elternzeit (Nov. 2010) arbeitslos werde, welches Gehalt wird bei der Berechnung vom ALG genommen (das vor oder das ...

henola   13.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   nach Elternzeit
 

Kündigungsfrist nach Elternzeit

Hallo, ich möchte direkt nach meiner Elternzeit meinen Job kündigen. Die Kündigungsfrist beträgt ja dann 3 Monate. Sind diese 3 Monate dann zum Ende der Elternzeit gerechnet? Meine Tochter wird am 9.5. 3 Jahre, sprich ich müsste dann zum 9.5. kündigen. Ist das richtig? Für ...

zoe2006   03.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   nach Elternzeit
 

Befristeter Vertrag nach Elternzeit?

Hallo Frau Bader, eine Kollegin, die nach der Elternzeit ihr Arbeitszeit auf 50% verkürzt hat, hat nun einen befristeten Vertrag für 1 Jahr bekommen, obwohl er vor dem Kind unbefristet war.Da meine Elternzeit ebenfalls bald endet, und ich ebenfalls verkürzen möchte, bin ich ...

nicoletta1612   10.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   nach Elternzeit
 

Elternzeit - Nachtrag

Weiter unten hatten Sie mir meine Frage beantwortet. Sie meinten, ich kann das 3. Jahr von meiner 5 1/2-jährigen Tochter nur an die neue Elternzeit anhängen, wenn der AG zustimmt. Ich hatte vor meiner Rückkehr einen Brief an die Firma geschrieben, in der ich mitteilte, daß ...

Danie1710   02.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   nach Elternzeit
    Die letzten 10 Fragen an Nicola Bader  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2014 USMedia