Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Infobereich Familienvorsorge
 
 
 
  Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader
Recht, Familienrecht

  Zurück

Probleme mit dem Kindergarten

Sehr geehrte Fr. Bader,

ich hoffe Sie können mir ein paar Fragen beantworten.

Ich habe beschlossen den Kita-Platz meiner Tochter zu kündigen. Dies scheint der Kita-Leitung nicht zu passen, den Sie "drohte" mir mit einer Meldung beim Jugendamt.

Nun hatte ich Anfang der Woche Besuch von 2 netten Mitarbeiterinnen des JA's, die natürlich, wie soll es auch anders sein, auch gegen diese Kündigung sind.
Zur Anmerkung: ich habe weder ein Problem-Kind, noch sonst irgendwelche andere Sorgen.
Ich halte diese "Einmischung" in meine Entscheidung für völlig überzogen.

Für den 11.10 ist nochmal ein Gespräch mit Leitung und JA angesetzt.

Ich habe in der Zwischenzeit an den Träger der Kita geschrieben um meinen Standpunkt noch mal klar zu machen und den Platz zu kündigen.

Nun zu meinen Fragen.
Kann mich Jugendamt oder Kita dazu "zwingen" meine Tochter weiterhin Fremdbetreuen zu lassen, obwohl keine Kita-Pflicht besteht?

Was kann ich noch unternehmen falls das Gespräch wieder im Sande verläuft?

Unter diesen Umständen möchte ich mein Kind erst recht nicht mehr dorthin bringen.

Ich danke schon mal im Voraus


von Angelfire12 am 05.10.2017

Frage beantworten
 
Frage stellen

Antworten:

Re: Probleme mit dem Kindergarten

Hallo,
es ist ja ungewöhnlich, deshalb wird das Kindeswohl geprüft. Aber es gibt keine Pflicht.
Liebe Grüße
NB

Antwort von Nicola Bader am 08.10.2017

 

Re: Probleme mit dem Kindergarten

Nein, man kann dich nicht dazu zwingen dein Kind in eine KiTa zu geben. Das JA könnte aber - wenn es entsprechende Kindswohlgefährdung sieht, bei einem Richter veranlassen das man dir die elterliche Sorge ganz oder in Teilen entzieht. Und dann evtl das Kind auch aus deiner Obhut nehmen.

Dafür muss aber schon einiges vorliegen und hängt auch davon ab was das JA genau als Begründung sieht für diesen Schritt. es ist sicherlich nicht alleine dann so, das das Kind eben nicht zum KiGa geht - da muss dann weit mehr hinter stecken.

Antwort von Danyshope am 05.10.2017

 

Re: Probleme mit dem Kindergarten

Danke für die Antwort :)

Eine Kindeswohlgefährdung gibt es nicht.
Wie gesagt, sie waren ja hier und hatten nix zu beanstanden.
Ich denke darüber brauch ich mir keine Sorgen machen.

Antwort von Angelfire12 am 05.10.2017

 

Re: Probleme mit dem Kindergarten

Warum möchtest du denn kündigen? Ich denke, dem wird vermutlich irgendetwas vorausgegangen sein, was dich zur Kündigung veranlasst und die Kita offenbar zur Einschaltung des Jugendamtes? Einfach so wird das Jugendamt ja nicht tätig wenn Eltern den Kitaplatz kündigen. Dh die Kita muss schon schwerwiegende Gründe genannt haben- und um die wird es gehen, nicht um die Kündigung als solche.

Antwort von cube am 05.10.2017

 

Re: Probleme mit dem Kindergarten

Ja die gibt es ja nicht.
Wir hausen weder unter ner Brücke, noch nagen wir am Hungertuch. Es gibt kein Betreuungsproblem, auch wenn ich ein paar Stunden im Monat arbeiten gehe, noch diese besagte Kindeswohlgefährdung.

Nachdem ich der Leitung mitteilte das ich die gern abmelden würde, bekam ich nur zu hören das, wenn ich dabei bleibe, sie das JA darüber informiert.
Daraufhin sagte ich ihr, wenn sie das tun müsse dann soll sie das machen.

Antwort von Angelfire12 am 05.10.2017

 

Re: Probleme mit dem Kindergarten

Nur weil man einen Kitaplatz kündigt, wird das JA eingeschaltet?
Ich kenne mehrere Eltern, denen (verschiedene) Kitas nicht zusagten und die sich etwas anderes gesucht haben- nirgends kam das JA ins Spiel.

Du erzählst wohl nur einen Teil der Geschichte?

Antwort von Tini_79 am 05.10.2017

 

Re: Probleme mit dem Kindergarten

Ne da fehlt überhaupt nichts.
Mir ist das auch neu, deswegen ja die Fragen.
Hab ne Arbeitskollegin, die konnte auch kündigen ohne irgendwelche Probleme

Antwort von Angelfire12 am 05.10.2017

 

Re: Probleme mit dem Kindergarten

Wie alt ist denn das Kind, seit wann in des Kita und warum willst Du kündigen?
Wegen nichts kommt nicht das Jugendamt und sie müssen sagen warum sie da sind.

Seid ihr besonders jung oder sonstwas was sein könnte?

Antwort von Sternenschnuppe am 05.10.2017

 

never kommt das JA einfach so

da stimmt was nicht. das JA kommt nicht einfach so. der kindergarten ruft da an und sagt, dass du kündigen möchtest und dann kommen die? niemals. nur auf grund der gewünschten kündigung kommt kein jugendamt. hast du alle fakten mitgeteilt? gab es schon betreuung vom jugendamt im vorfeld? da stimmt was nicht.

Antwort von mellomania am 05.10.2017

 

Re: Probleme mit dem Kindergarten

Warum informiert der Kindergarten das Jugendamt? Doch sicher nicht nur wegen einer Kündigung. Hab es vorher Vorfälle?

Ich denke nicht das es nur wegen der Kündigung ist,dem Kiga kann es ja eigentlich egal sein,es gibt genug Eltern die einen Kita-Platz brauchen,so das der Platz nicht lange freu geblieben wäre.

Antwort von kati1976 am 05.10.2017

 

Re: Probleme mit dem Kindergarten

Hi nochmal. Ich glaube, es geht nicht darum, ob du einen Grund für den Besuch des JA siehst, sondern welchen das JA dir genannt hat. Denn das werden die ja wohl getan haben bzw Du wirst doch sicher gefragt haben? Und wenn die zB Vernachlässigung gesagt haben, worauf stützen sie das? Schmutzige Kleidung oä?. Darauf wollen hier alle hinaus. Vielleicht geht es auch um Entwicklungsverzögerung zB sprachlich und der Kiga bzw JA will deswegen auf den weiteren Besuch des Kiga drängen? Bitte kläre uns doch auf, welche Gründe DIR genannt wurden. Ansonsten wird dir auch Fr. Bader kaum eine vernünftige Antwort geben können bzw es wird immer nur im Raum stehen, das d JA nicht ohne Grund kommt. LG

Antwort von cube am 06.10.2017

 

Also ich habe mein Kind damals auch von der Kita abgemeldet

und da kam kein Jugendamt oder sonstiges... Erzählst Du hier die ganze Wahrheit?

LG
Peeka

Antwort von peekaboo am 06.10.2017

 

Re: Probleme mit dem Kindergarten

Sorry für die verspätete Antwort.

Als Grund wurde lediglich genannt das sie ne Meldung von der Kita bekommen haben weil ich sie gern abmelden möchte. Länger als 10 Minuten waren die beiden auch nicht hier.
Das wars.
Ich weiß jetzt nicht was ich da noch zu schreiben soll.
Es gibt keinerlei Gründe für so eine Aktion. Und das macht mich so sauer. Ich versteh es ja selbst nicht.
Jeder versteht es nicht mit dem ich bis jetzt drüber gesprochen habe.
Dem Träger der Kita hab ich ja darüber schon in Kenntniss gesetzt, leider noch keine Antwort erhalten.
Zum Alter: ich selbst bin 33 und die kleine 5.
Sie wird nicht vernachlässigt und ist stinknormal entwickelt.

Das einzige was ich wissen möchte ist, was kann ich weiter tun um diesen Platz loszuwerden?
Wie oben schon geschrieben, möchte ich sie nun erst recht nicht mehr dorthin bringen

Antwort von Angelfire12 am 06.10.2017

 

Re: Probleme mit dem Kindergarten

Wahrscheinlich wird Wert auf das Vorschuljahr im Kiga gelegt. Das macht auch durchaus Sinn.

Antwort von Tina_33 am 06.10.2017

 

Re: Probleme mit dem Kindergarten

Wenn ich das richtig verstanden habe gibt es ja noch ein Gespräch mit Leitung und JA. Da würde ich einfach mal fragen, was genau denn gegen eine Abmeldung spricht und meinen eigenen Standpunkt nett u freundlich darlegen. Schreib danach ein kurzes Gesprächsprotokoll, falls du weitere Probleme befürchtest. So hast du einen Nachweis für deine Bemühungen um sachliche Klärung. Und dann eben kündigen. Im Zweifelsfall an den Träger und/oder Vorgesetzen beim JA wenden und da auf die Ungetechtfertigtkeit für die Einschaltung des JA hinweisen. Alles aber immer sachlich - sonst kann es schnell gegen dich verwendet werden.
Sich über deinen Wunsch als Erziehungsberechtigte hinwegsetzen können sie nicht, wenn es keine Gründe gibt, dir dieses Recht zu entziehen.

Antwort von cube am 06.10.2017

 

Re: Probleme mit dem Kindergarten

Es gibt dennoch keine Kita-Pflicht - auch nicht für das Vorschuljahr. Ehemalige Nachbarn haben ihr Kind wegen Umzug und damit verbundenen Wechsel des Kiga für das letzte halbe Jahr auch ohne Probleme abgemeldet. Ich bleibe dabei: kita u JA müssen ja Gründe nennen - und das kann kaum das verpasste Vorschuljahr sein.

Antwort von cube am 06.10.2017

 

Re: Probleme mit dem Kindergarten

Ja am Mittwoch ist das.
Protokoll ist keine schlechte Idee.

Eben, es gibt keine Pflicht. Deswegen ist mir das alles ein Rätsel.

Laut Leitung wäre es ja auch nicht schlimm wenn se ein Kind weniger hätten, da sie, nach eigenen Angaben, überbelegt sind. Das sagte sie mir aber am Telefon.

Antwort von Angelfire12 am 06.10.2017

 

Du musst sie doch nicht hinbringen...

Hallo,

nur weil Du den Platz hast und bezahlst, musst Du das Kind doch nicht hinbringen.

Oder ist in Deinem Kopf irgendwie verankert "ich zahle den Platz, also MUSS ich auch hinbringen"?

Lass sie doch einfach Zuhause und gut ist.

Zu den Kündigungsmöglichkeiten steht etwas im Vertrag mit der KiTa, danach rihctet sich das grundsätzlich.
LG

D

Antwort von desireekk am 06.10.2017

Ähnliche FragenÄhnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht:

Wie verhält es sich bei Selbstständigkeit bzw Elternzeit im Kindergarten

Sehr geehrte Frau Bader, wir wohnen in Rheinland Pfalz und unser 1. Kind hat einen Ganztagsplatz (seit seinem 2. Lebensjahr) in der Kita, da ich vor hatte nach 3 Jahren Elternzeit wieder ganztags arbeiten zu gehen. Nun bin ich mit Kind 2 schwanger und möchte nach der 2. ...

meli.w86   05.10.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten
 

Kindergartenzuschuschuss bei Kuendigung durch Arbeitnehmer

Guten Tag Frau Bader, vor zehn Jahren habe ich mit meinem jetzigen Arbeitgeber einen Vertrag abgeschlossen in dem ein Weihnachtsgeld vereinbart wurde. Als ich vor drei Jahren aus der Elternzeit zurueck kehrte, einigten wir uns muendlich, dass ich statt des Weihnachtsgeldes ...

Risko999   19.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten
 

Muss ein Essensvertrag im Kindergarten unterschrieben werden?

Guten Tag Frau Bader, mein Sohn geht seit einigen Tagen in den Kindergarten zur Eingewöhnung. Heute wollte die Leiterin, dass ich einen Essensvertrag unterschreibe. Da ich aber noch nicht weiß, ab wann mein Sohn mitessen soll, möchte ich den Vertrag im Moment nicht ...

jamelia24   13.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten
 

Sohn wird im Kindergarten angegriffen - Leitung reagiert nicht

Hallo, wir haben zwei Kinder im Alter von 4 und 6 Jahren. Bis zum Sommer waren die beiden noch zusammen in derselben Kindergartengruppe. Im Sommer vergangenen Jahres ist ein Junge neu in die Gruppe gekommen (4 Jahre alt), der uns leider große Sorgen macht. Er besuchte, ...

Lupi1847   11.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten
 

Mittagessen Pflicht Kindergarten?

Guten Tag Frau Bader, Unser Kind geht in einen privaten Kindergarten (Elterninitiative). Wir sind mit dem gelieferten Mittagessen äusserst unzufrieden. Ein Wechsel wird gerade diskutiert. Falls es beim alten Lieferanten bleibt, dürfen wir unserem Sohn sein eigenes ...

Heumarkt   25.08.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten
 

Gewaltandrohung im Kindergarten

Sehr geehrte Frau Bader, unsere Kinder sind seit zwei Jahren in einem kirchlichen Kindergarten, mit dessen Arbeit wir überaus zufrieden sind. Nur eine Mitarbeiterin fällt uns immer wieder durch ihren negativen Umgang mit den Kindern auf. Nun erlebte ich vor kurzem, wie diese ...

Elva_33   07.07.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten
 

Vertragsbeginn Kindergarten und tatsächlicher Beginn weichen ab.

Sehr geehrte Frau Bäder, Soeben erhielt ich die Unterlagen für den Kindergarten. Im Vertrag steht dass unser Kind ab 1.9. In die Einrichtung aufgenommen wird. In den Beiblättern die nicht zum Vertrag gehören steht dann der Termin für den Elternabend und dass die Kinder ab ...

Schafinchen   26.06.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten
 

Darf mein Kind den Kindergarten weiter besuchen bei Umzug?

Hallo ich hab da eine Frage bezüglich Umzug in einen anderen Bundesland. Mein Sohn besucht ein Kindergarten in NRW Und es steht bald einen Umzug an. Eventuell nach Rheinland Pfalz die Grenze ist ein Katzen Sprung entfernt. Ich würde mein Sohn ungerne aus seinem Kindergarten ...

babydream1315   04.06.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten
 

Kindergartenzuschuss - letzes Jahr vor Schulbeginn

Hallo, ich habe eine dringende Frage: Eine Freundin bekommt von ihrem Arbeitgeber seit fast 3 Jahren einen Kindergartenzuschuss von 150 Euro pro Monat für den Kindergarten der Tochter. Bislang hat sie keine jährliche Bescheinigung eingereicht. Das stand zwar in der ...

Caaaro   19.05.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten
 

Opa Gürtelrose, darf Tochter den Kindergarten trotzdem besuchen?

Guten Abend, der Opa meiner Tochter ist an Gürtelrose erkrankt, es ist schon am abklingen. Wir leben in einem Haushalt. Jetzt meine Frage: Darf meine Tochter trotzdem in den Kindergarten? Aus den Gesetzen werde ich nicht schlau. Meldepflichtig oder nicht. Er ...

Cassies1991   14.05.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten
    Die letzten 10 Fragen an Nicola Bader  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia