Rund ums Baby
Kinderwunsch
Schwangerschaft
Baby und Kleinkind
Kindergarten
Grundschule
  Gesundheit aktuell
  Tipps aktuell
  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Suche / biete
Vornamen
Geburt
Babypflege
Hebammentipps
Stillen
Ernährung Baby
Kinderernährung
Kindergesundheit
Frauengesundheit
Vorsorge
Entwicklung
Allergien
Neurodermitis
Impfen
Mein Haushalt
Finanzen
Familie
Reisen
Spielen
Fotos
Gewinnspiele
Rezepte
Infos und Proben
E-Cards
 
Infobereich Familienvorsorge
 
 
 
Nicola Bader - Recht, Familienrecht Nicola Bader - Recht, Familienrecht
  Zurück

Bemessungszeitraum für Elterngeld

Hallo Frau Bader, Hallo Foren-Mitglieder,

meine Frau und ich werden Mitte März Eltern. Bereits jetzt kümmern wir uns um das Thema Elterngeld. Mit den Grundlagen haben wir uns dank google schon ein wenig vertraut gemacht. Allerdings kommen in unserem Fall noch Änderungen hinzu, über welche man so nichts finden kann. Daher hoffen wir hier auf Hilfe:

Von Januar 2012 bis Juni 2012 war meine Frau sozialversicherungspflichtig beschäftigt, im Juni wurde sie gekündigt und hat ab dem 04.07.2012 ALG 1 bezogen. Schon Mitte Juli war Sie im Krankenhaus, hier wurde neben der Schwangerschaft eine immens große Zyste festgestellt, wodurch sie von da an bis Mitte Oktober schwangerschaftsbedingt krank geschrieben war.

Nach Mitte Oktober ging der ALG1-Bezug weiter. An Arbeiten war nicht mehr zu denken, immer wieder gab es "Problemchen", die viel Bettruhe erforderten.

Nach Aussage der Elterngeldstelle würden die Monate, in welchen meine Frau schwangerschaftsbedingt erkrankt wurde, bei dem Bemessungszeitraum mit 0 EUR Verdienst berücksichtigt.

Nach BEEG heißt es doch, das Zeiten nicht berücksichtigt werden, in welchen der/die Bezieher/in schwangerschaftsbedingt erkrankt ist und dadurch weniger verdient.

Zwar ist meine Frau in der Zeit Bezieherin von ALG 1 gewesen, allerdings hätte sie doch noch gearbeitet, wenn diese Erkrankung nicht dazu gekommen wäre.

Nach meinen Recherchen sollte das Gesetz lt. den aktuellen Rechtssprechungen eher zum Vorteil als zum Nachteil des Beziehers / der Bezieherin interpretiert werden.

Sehen sie hier grundsätzlich Chancen, dass diese Monate dann entweder komplett bei der Berechnung rausgenommen werden bzw. durch vorhergehende Monate (bspw 08-12/2011) ersetzt werden können.

Danke für Ihre Info.

Stefi und Gino


von Relaxolator am 24.02.2013

Frage beantworten
 
Frage stellen


*Antworten:

Re: Bemessungszeitraum für Elterngeld

Hallo

Es stimmt schon, dass sie vielleicht gearbeitet hätte, aber sie hatte ja gar keinen Arbeitgeber,
Allerdings war sie laut meiner Rechnung bei der Kündigung eventuell ja schon schwanger und hätte gar nicht gekündigt werden dürfen dann !

Ohne Arbeitgeber kann sie natürlich nicht gleichgestellt werden daher ist das mit den Nullmonaten richtig.

Antwort von Sternenschnuppe am 24.02.2013
 

Re: Bemessungszeitraum für Elterngeld

Würde es denn etwas bringen, wenn ihr eigentlicher Arbeitgeber per 01.08., der Sie als Geschäftsführerin in einem Cafe angestellt hätte, schriftlich bestätigt, dass es zu einer Anstellung gekommen wäre, wenn Sie nicht schwangerschaftsbedingt erkrankt und so lange ausgefallen wäre??

Antwort von Relaxolator am 24.02.2013
 

Re: Bemessungszeitraum für Elterngeld

Nein. Sie hatte keinen Arbeitgeber. Was wäre wenn gibt es in dem Fall nicht.
Gab es schon einen Arbeitsvertrag ?

Antwort von Sternenschnuppe am 24.02.2013
 

Re: Bemessungszeitraum für Elterngeld

Hallo,
in den Zeiten, in denen man Arbeitslosengeld 1bezieht, werden die Zeiten mit Null gerechnet. Auch wenn sie krank war hatte sie doch keinen Arbeitgeber.Sie würde ja nicht genauso gestellt werden wie ohne Krankheit, sondern besser.
Liebe Grüße,
NB

Antwort von Nicola Bader am 25.02.2013
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht:

Elterngeld Antrag auf Eheman Student stellen ohne Anrechnung Hartz 4 Ehefrau

Hallo Frau Bader, da ich Hartz 4 Empfängerin bin weiss ich das das Elterngeld mit Angerechnet wird. Aber ich wollte Wissen ob wir den Elterngeld antrag stellen können auf meinen Ehemann er ist Student arbeitet neben dem Studium als Aushilfe bei zwei Arbeitgebern auf gering ...

iki77   22.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Elterngeld
 

Elterngeld beim 2.Kind ?

Hallo Fr Bader ich habe mein erstes Kind Oktober 2010 bekommen und habe 2 jahre Elterngeld bekriegt, und habe 3 jahre Erziehungsurlaub.Habe vorher Vollzeit gearbeitet und bin auch verheirat.Nun ist meine Frage bekomme mein 2. Kind November 2013. Steht mir Elterngeld und ...

Elanur2010   21.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Elterngeld
 

Elterngeldberechnnung 2013

Hallo Frau Bader, ich habe mich was das Thema Elterngeld angeht schon belesen, bin mir aber nicht so ganz sicher... Also, ich wurde während der Elternzeit mit meiner Tochter wieder schwanger, kurz vor Ende der Elternzeit im August. Zwischen dem Ende der Elternzeit und dem ...

kleineHexe02   21.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Elterngeld
 

einige Fragen zu Elterngeld 2012

Sehr geehrte Frau Bader, ich fülle gerade den Elterngeldantrag für meinen Mann aus und da ergeben sich für mich einige Fragen: Unser Kind ist im Juli 2012 geboren und ich mache 12 Monate Elternzeit. 1. Ist es richtig das Elterngeld in den 14 Monaten nach der Geburt ...

Schneck78   20.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Elterngeld
 

in Elternzeit erneut schwanger- bekomme ich Elterngeld/ Mutterschaftsgeld?

Hallo, ich hätte eine Frage zum Elterngeld/ bzw. Mutterschaftsgeld: Mein Sohn wurde am 8.8.2010 geboren- ich habe im Anschluß daran drei Jahre Elternzeit genommen (die ersten beiden Jahre habe ich nicht gearbeitet- im letzten Jahr habe ich dann 150 Eur monatl. verdient)- nun ...

barbamama123   19.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Elterngeld
 

Elterngeldbezug und drei Wochen krankgeschrieben?

Hallo Frau Bader! Meine Frage ist etwas umfangreich, aber ich versuche mich kurz auszu- drücken: Ich beziehe noch bis 24.7 Elterngeld für Zwillinge. Jetzt steht bei mir eine größere Op an, für die ich, wenn ich in einem Arbeitsverhältnis stünde, 3Wochen krankgeschrieben würde. ...

wilma1077   19.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Elterngeld
 

Elterngeld?

Guten Tag Frau Bader, ich bin am 24.1.13 Mutter geworden und kämpfe mich grad durch den Elterngeldantrag durch. Ab wann beantrage ich das EG ab dem 1 Monat oder 3 Monat zwecks Mutterschutz (Mutterschaftsgeld).Was muss ich ankreuzen bei Auszahlungavariante halber Oder ganzer ...

zeitungsjule   18.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Elterngeld
 

Bemessungszeitraum beim Elterngeld- Nachteil wegen Geburtsmonat

Hallo Frau Bader, ich ärgere mich gerade mit der Elterngeldstelle herum. Ich bin vollzeit angestellt und hatte ein Durschnittseinkommen von 3100 Euro brutto in den letzten 12 Monaten (vor Mutterschutz) vor Geburt meiner Tochter am 6.1.2013. Nebenher habe ich ein Gewerbe als ...

dreadylena   18.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Elterngeld
 

Wie wird das Elterngeld bei Kind 2 berechnet

Hallo ich habe eine konkrete Frage: Kind 1 wurde am 14.12.2011 geboren. danach erfolgte 12 Monate EZ. Wir zogen im Juni 2012 um, so daß ein Arbeitgeberwechsel später unumgänglich war. Vorsichtshalber verlängerte ich meine EZ bis 31.12.2012. Ich bekam zum 15.10.2012 ein gutes ...

sternchen1410   17.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Elterngeld
 

darf ich auf 450 euro basis arbeiten warend ich elterngeld beziehe?

Seit 7.02.2013 habe ich eine Arbeit auf 450 Euro Basis angenommen ich arbeite 15,5 Stunden die Woche also 61.5 Stunden in Monat von diesen 450 wird bei mir auch was auf renteversicherung gehen,von Finanzamt kriege ich 404 Euro Elterngeld meine Frage lautet werden meine Eltern ...

anna ferder   17.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Elterngeld
    Die letzten 10 Fragen an Nicola Bader  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2014 USMedia